Smartphone für 10jährigen - würdet ihr da irgendwelche Filter draufsetzen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde eine App installieren, die die Zeit misst, wie lange das Kind am Handy war (z.B.: UBhind), dann würde ich einen Adblockbrowser installieren, da kann man auch Pornografische Inhalte filtern und es kommt keine Werbung, also auch keine Popups die einem ein Abo oder so andrehen wollen, und als letztes würde ich im PlayStore aktivieren, dass immer das Passwort eingegeben werden muss, bevor man einen Kauf tätigen kann ;)

Klingt zwar als wäre ich ein Kontrollfreak, wenn man dem Kind vertrauen kann und es in allen aufgeklärt ist, sollten die Sperren usw verschwinden!

0
@logbkzv

Da hast du recht! Es soll seinem Schutz dienen, so lange bis er keinen mehr braucht. 👍

0

Vielen Dank, genau solche Infos hab ich gesucht! Das hilft uns wirklich weiter! 🤗

0

Hallo Stachelkaktus,

die Zeiten ändern sich. Als Kinder haben wir früher draußen rumgetobt, inzwischen läuft ein großer Teil der sozialen Kontakte über Smartphones oder Computer ab.

Das kann man schlecht finden, ändert aber nichts daran, dass sich das ganze verschiebt.

Aber zurück zum Thema...:

Ich empfehle, dass Du, unabhängig vom genutzten Handy bei Deinem Mobilfunkanbieter eine Drittanbietersperre einrichten lässt. Diese kann oft in verschiedenen Kategorien vorgenommen werden, es sollten also auf jeden Fall Abos gesperrt sein - diese fängt man sich relativ schnell durch ein unbedachtes klicken auf eine Werbung ein.

Im Prinzip ist auch eine komplette Drittanbietersperre nicht verkehrt, es gibt in jedem Supermarkt Guthabenkarten für den Google Play Store, die man einlösen kann und somit auch kostenpflichtige Apps nutzen kann, ohne dass dies über die Mobilfunkrechnung läuft.

Ebenso ist eine Sperre jeglicher Sonderrufnummern sinnvoll. Es wird ansonsten eine Rufnummer angezeigt, die komisch aussieht, man klickt drauf, schwupps hat man mehrere Euro bezahlt.

Was die Nutzung von überwachenden Apps auf dem Gerät angeht, würde ich zuerst eher eine Sicherheitssoftware empfehlen, denn es gibt auch für ein Handy inzwischen mehr als genug Schadsoftware.

Gruß,

Lars

Im Play Store gibt es Jugendschutzeinstellungen. Dort kann man einstellen, dass nur Inhalten mit einer Begrenzung von 0 oder 6 Jahren erlaubt ist. Falls er schon Inhalte ab 12 Jahren haben darf, kann dies auch eingestellt werden.

Eine Kreditkarte oder ein PayPal Konto sollte im Play Store nicht hinzugefügt werden. Wenn kostenpflichtige Inhalte gewünscht werden, kann er sich eine Play Store Karte holen und dann Guthaben, womit er die Inhalte kaufen kann.

Was möchtest Du wissen?