Smart home per Smartphone

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Markusf1895,

schön das es noch Andere gibt die sich mit einen doch schon eher zeitaufwendigen Projekt beschäftigen. Ich bin selbst grad schon seit ca. 4 Monaten dabei (zwischenzeitlich pausiert). Ich empfehle dir erstmal klein anzufangen, dh. die App für's Handy erstmal in Gedanken halten und für später, wenn den alles soweit funzt, einplanen. Auch die Rolladen (sind bei mir auch vorhanden) würde ich erstmal hinten anstellen. Denn bei meinem Smart Home Projekt habe ich die Erfahrung gemacht, sich in diesen ganzen Kleinigkeiten zb.Licht, Automatisches Türschloss, Statusdisplay, Rollos, Bewegungsmelder, Werbebegriff, Heizung usw, zu verhaspeln.

Du wirst sicherlich schon bemerkt haben das entsprechende WLan shields doch schon sehr teuer sind und erst recht wenn mann jeden Aktor und Schalter damit ausstatten muss. Deshalb rate ich dir, wenn du nicht unbedingt auf die Luxus variante bestehst, dich auch nach alternativen zb. Xbee, RFLink, Nordic umzusehnen. Bluetooth geht auch wobei das auch schon wieder ein wenig teurer ist.

Du kennst sicherlich die billig Funksteckdosen aus OBi von Revell und Mumbi. Nun diese eignen sich sehr gut als Aktor für das Deckenlicht bzw für Steckdosen. Ich hab einfach die von Mumbi auseinander genommen, diese unter der Abdeckung von der Lampe montiert und den Schalter überbrückt. An der Arduino Seite hab ich einfach einen RFlink 434mhz sender angesteckt und eine spezielle Library programmiert die die Steckdosen durch nummeriert und den entsprechenden Binär Code sendet. Wenn du willst kannst du die Library auch haben.

Wenn du von billigen Arduino's sprichst merkt mann schon das du doch eher darauf bedacht bist die Kosten so gering wie möglich zuhalten. Da sei dir gesagt das fertige Smart Home's nicht ohne Grund so teuer sind. Klar man bezahlt für Marke und Werbung mit, aber die Bauteile sind auch bei der do It your Self Lösung nicht ohne. Mal angenommen du bekommst ein "billiges" Arduino boart wie zb. das Teensy 2.0 für 16 € und die Wifi Shieds für knapp 50 €. Das ganze für einen Raum mit einem Fenster:

2x Aduinos 16€ macht 32€ (für Schalter und Fensterprüfer) dazu 2x Wlan Shields macht 100€ dann noch vllt 6x mal Baumarkt Steckdosen ca. 32€ natürlich noch den RFlink Sender für 4€ Also grob ohne das du etwas aus versehen kaputt machst 168€ für einen Raum.

Recht viel oder? Ich möchte dir das auf keinen Fall ausreden.

Ich rate dir also kein Wlan zuverwenden. Ich habe zB. Rflink verwendet und mit ein paar Trick die Zuverlässigkeit dieser Übertragung optimiert. Außerdem kannst du dir denen Arduino auch sehr einfach selbst Bauen. Die Kosten hier für liegen unter 5€.

Achja die Rollos hier für verwende ich Elektronische Gurtweiler die mithilfen eines Arduinos von einem Relais geschaltet werden.

Also Liebe Grüße Jenke

PS. Pass auf bei den Steckdosen da ist bei manchen immer noch Niedervoltspannung vorhanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?