Smart Fortwo Benziner mit nur 3 l auf 100km?

8 Antworten

Also der Smart ist eigentlich ein Spritfresser! Wenn man die Grösse/das Gewicht bedenkt verbraucht der viel zu viel.

Selbst beim Diesel haben die es meines Wissens immernoch nicht hinbekommen realistisch mit 3L auszukommen, bei gemässigter Autobahnfahrt vielleicht.

Der Benziner kombiniert liegt realistisch eher bei 6L, merkwürdig dass der Hersteller da scheinbar ehrlicher ist als Verkaufsplattformen.

3 Liter halte ich für realistisch, wenn ich damit lange Strecken auf der Autobahn fahre, dabei aber die 80 nicht überschreite. Kombiniert halte ich eher 4-5 Liter möglich, bei der Halbautomatik eventuell auch ein Liter mehr. Ist der Stadtanteil höher, braucht er aber bestimmt um die 6 Liter, im Winter sogar 7-8.

Hakllo Zusammen.. ich selbst fahre eine For Two Diesel ( jetzt ca 110 000 km der ersten Generation also das Modell 450. Im schnitt schaffe ich die 3,8 - 4-5 Liter im Stadtzyklus ohne Berufsverkehr . Allerdings mit gepflegter gemütlicher Fahrweise . Ich kenne viele die Smart fahren und gefahhren sind . Bei Benzinern insbesoondere bei Kurzstrecke muß man je nach Fahrstil mit 5,5-7 Litern rechnen ,m die Doiesel die neueren brauchen auch schon deutölich über sechs liter die alten 450 / 451 Modelle sind da erheblich sparsamer unterwegs.. eine gediegene Fahrweise vorausgesetzt.

Was kostet ein DEKRA gebrauchtwagencheck im Schnitt?

Hey Hat jemand letztens einen gemacht oder weiß Bescheid? Geht um ein Gebrauchtwagenkauf

...zur Frage

Nissan juke? Verbrauch?

Ich werde morgen den Nissan juke probefahren und sollte ihn vollgetankt wieder zurück bringen ( ich bekomme ihn vollgetankt)

Das ist ein Benziner und verbraucht so 6l auf 100km.   Was schätzt ihr wenn ich 150km damit fahre wie viel ich wieder tanken muss bis er voll ist.    (Ungefähr)

...zur Frage

Wieviel kostet ein Smart fortwo im Verbrauch/Monat bei Euch (Erfahrungen gesucht)?

Mein erstes Auto wird ein Smart fortwo. Welcher genau ist noch nicht klar, aber ein etwas neuerer (Jahreswagen?!) aus dem Jahr 2013/2014 und max. 85 PS, Benziner und Automatik. Soweit so gut.

Mich würde interessieren, wieviel ihr (als Smartfahrer :D) ungefähr pro Monat für den Smart zahlt und ggf. Versicherung (ist aber ein anderes Thema, Benzinverbrauch ist mir gerade wichtiger).

Und wenn ihr sonst noch Erfahrungen habt würden die mich natürlich auch sehr, sehr interessieren! :)

PS: Ich werde voraussichtlich pro Tag durchschnittlich 32 km zurücklegen, mal mehr, mal weniger. Da ich niemand bin, der feiern geht werde ich auch nie mehr als eine zusätzliche Person mitnehmen, daher ist für mich der Smart perfekt. Mir geht es nicht um die Anschaffungskosten, sondern um die Unterhaltungskosten und insbesondere um den Benzinverbrauch und dessen Kosten.

VIELEN DANK SCHONMAL!!! :D

...zur Frage

Suche auto mit wenig verbrauch aber viel ps?

Suche ein auto (auszubildender)
Sollte in der anschaffung und verbrauch günstig sein..

Fahr im moment smart cdi und mit 3l diesel sehr sparsam aber die 41 ps gehen einem auf die nerven...

Dachte so an 100-150 und verbrauch sollte so wie bei nem lupo fsi oder so ähnlich sein.

Danke schönmal für eure tipps

...zur Frage

Wie fahre ich am Berg mit Halbautomatik (Smart Fortwo) an?

Hallo,

ich bin Fahranfängerin und habe mir in 2 Wochen eine Smart Fortwo gemietet. Das Auto hat wie wohl bereits bekannt Halbautomatik (Tiptronic). Ich bin bis jetzt nur Autos mit manueller Schaltung gefahren und wollte wissen, wie sich der Wagen beim anfahren am Berg verhält, bzw. wie ich das anfahren am Berg mit dieser Tiptronic händel? Außerdem habe ich in der Fahrschule gelernt, beim Anfahren auf rote Ampel die Kupplung zu treten und den Wagen (Sprit sparen) einfach rollen zu lassen. Welche Variante gibt es dies ohne Kupplungspedal (weil ja nicht vorhanden) beim Smart zu tun?

Es wäre super, wenn mir jm. in diesen beiden (oder auch "nur" einem Punkt) helfen könnte! Vielen Dank!

...zur Frage

Smart macht manchmal Probleme beim Anfahren. Gang springt nicht rein?

Hallo, vielleicht kennt sich ja jemand hier gut mit Autos, insbesondere Smarts aus und kann mir helfen. Ich muss dazu sagen, dass ich selbst reichlich wenig Ahnung von Autos habe und darum um möglichst einfache Erklärung bitte :D

So nun zum Problem, ich fahre einen Smart fortwo, mit Halbautomatik, bj. 2001, und knapp 250 t km. Etwa seit Anfang November habe ich das Problem, dass er sich zwar starten lässt, dann aber der Gang in der Anzeige verschwindet und das Auto kein Gas mehr annimmt.aDann kommt der Gang mal wieder und ich kann 5 m fahren und dann ist er wieder weg. Höher schalten kann ich dann auch nicht mehr. An schlechten Tagen wird mir erst gar kein Gang angezeigt sondern nur 3 übereinanderliegende Striche ( wie ein großes E, nur ohne den senkrechten Strich). Dann geht außer Ausmachen gar nix mehr. Erst nach mehrmaligen An und Aus, ständigem Probieren und Rückwärts und wieder vorwärts fahren kann ich irgendwann los.

Das größte Problem ist aber das dies alles nur manchmal auftritt. Bsp. Die ganze bisherige Woche hatte ich keine Probleme, heute Morgen fahre ich von zuhause los zu einem Arzttermin( etwa 5km)-absolut keine Probleme! Nach dem Arzt will ich weiter in die Uni - urplötzlich wieder dieses Problem.

Hat jemand eine Idee womit das zusammen hängen könnte oder hatte dieses Phänonen selbst schonmal. War jetzt zweimal in der Werkstatt, die finden nichts ( mit diesem Fehlerauslesegerät) und da das Problem nur manchmal auftritt konnte ich es ihnen nicht vorführen.

Noch dazu kommt, dass ich nicht allzu viel Geld für Reparaturen übrig habe, da eigentlich sowieso geplant war, im Sommer den Smart gegen ein neueres Auto einzutauschen. Sollte ich das vllt vorziehen und den Smart gleich auf den Schrott wandern lassen? Oder gibt es dafür eine einfache Reparatur oder einen Trick um das Auto schnell zum Anfahren zu bringen?

Hoffe jemand versteht so einigermaßen das Problem und kann mir helfen.

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?