Slitfoil Gold Cap Elektrolytkondensatoren mit 15.000 μF gesucht!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Oh, je... Hoffentlich haben Sie den Ratschlag der Beantworter nicht befolgt. Und nebenbei, hoffentlich haben Sie die Kondansatoren überhaupt nicht getauscht. Wenn da nix ausläuft, was selten ist, halten die sehr sehr lange, meine in einem Exposure 10 sind über 20 Jahre alt.  Wenn Sie gegen Conrad-Standardware getauscht haben, haben Sie aus einem guten Hifigerät ein sehr mittelmäßiges gemacht. Wie viele Engländer aus der Zeit hat Mission i.d.R. nur sehr gute Kondensatoren an wichtigen Stellen verwendet, dazu gehören die Slit-Foil-Kondensatoren von BHC. Die wurden auch bei den teuersten Geräten von Naim, Exposure etc. verwendet. Immer noch -auch heute- klanglich Top of the Pops.... Die sind schon immer teuer gewesen, haben einen niedrigen ESR, durch die geschlitzte Folie wenig interne Wirbelströme, was einige Konstruktive Nachteile der (geometrisch gesehen) Grosskondensatoren kompensiert. Www.schuro.de / Kassel bietet noch Restposten an. Ob nun 10.000, 15.000 oder 20.000 μF ist schon fast Ansichtssache, Einbaumasse sollten halt stimmen. 

Endlich ein wirklich brauchbarer Hinweis. :-)

0

Es handelt sich ja um einen Oldie. Jeder Elko >50v 10 mF der irgendwie passt wird den alten übertreffen. Der Fortschritt lässt grüssen.

Ich weiß, du willst das jetzt nicht hören, aber ich rate dir zu einem Standard Elko mit 15000uF von Conrad.

GoldCap ist ein Markenname für Doppelschichtkondensatoren. Ihre besondere Eigenschaft liegt darin, dass sie große Kapazitäten bei kleinen Bauformen haben. Aber sie haben auch viele Nachteile, insbesondere ein stark nichtlineares Verhalten beim Laden/entladen. Mit "tollen akustischen Eigenschaften" hat das nichts zu tun.

Inzwischen ist die Technik ein Stück weiter, und man kann 15000uF auch schon mit Elkos realisieren, die besagte Nachteile nicht haben. Hätten die Ingenieure damals solche Elkos zur Verfügung gehabt, sie wären nicht auf Doppelschichtkondensatoren ausgewichen.

Ich glaube, das Datenblatt eines baugleichen Kondensators zum Original gefunden zu haben: http://www.dnm.co.uk/datasheets/ALP20S1009DD.pdf Der ESR ist etwa so groß wie beim Elko. Er hat jedoch fünf Pins statt zwei. Drei davon sind nur Dummies. Du müsstest also beim verlöten auf korrekte Polung und mechanische Stabilität achten.

0

Warum wird mein Verstärkermodul sehr schnell heiß?!

Ich habe ein Verstärkermodul 2x 40W/ 2-4Ohm, es braucht 6-18v/7,5A. Mein Netzteil hat 16v/7,5A. Egal ob ich 70Watt Boxen oder 10 Watt boxen ob alleine in Serie oder Parallel, das Verstärkermodul wird immer nach etwa einer Minute so heiß, dass es unangenehm wird es mit dem Finger zu berühren.

...zur Frage

Mit Kopfhörer DVD und Blu Rays hören

Abend

ich wollte DVD*s und Blu Rays (Musik und Filme) gerne über Kopfhörer hören und wollte mal fragen welche der beiden unten aufgeführten Möglichkeiten die bessere ist, ich benutze ein Stereokopfhörer von Beyer Dynamic

1) Blu-Ray Player mit einem optischen Kabel oder HDMi an ein AV-Receiver anschließen, allerdings kann ich ja mit meinen Kopfhöre kein 5.1 Sound hören

2) Blu-Ray Player an einen Stereo-Verstärker anschließen und mit vergoldeten Clinchkabeln verbinden

welche Möglichkeit ist besser, ich habe mal gehört das Verstärker noch besser klingen sollen als Receiver, aber ich höre nur über Kopfhörer

...zur Frage

Welchen Verstärker für JBL Controle One?

Servus, ich habe vor in meiner Küche 2 JBL Controle One als Anlage bauen. Jetzt ist nur die Frage, welcher Verstärker dafür der beste ist. Mir reicht halt etwas einfaches. Kann ich https://www.amazon.de/SMSL-Verst%C3%A4rker-Amplifier-Endstufe-2x50Watt/dp/B008Y7S198/ref=as\_li\_ss\_tl?ie=UTF8&qid=1516045485&sr=8-2&keywords=smsl+sa-50&linkCode=sl1&tag=lodaronhd-21&linkId=eb0d241853029af19e2cb4caef49661a" target="_blank">den hier dafür benutzen?

Danke für eure Hilfe ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?