Skyrim Charakter & perks?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt nicht "die beste" Klasse. Obwohl, doch. Und zwar die, die du am liebsten spielst. Ein paar Tipps zum Charakter:

  • Alle Rassen sind von ihrem Anwendungsgebite gleich. Ein Ork kann ein genauso guter Bogenschütze sein wie der Waldelf. Lass dich durch die Texte, die dir am Anfang bei den Rassen angezeigt werden, nicht beeinflussen.
  • Die Rasse solltest du nach folgenden Punkten aussuchen: 
  1. Rasseneigenschaft: Jede Rasse hat einen Effekt, von dem du dauerhaft profitierst. Der Kaiserlicher findet mehr Gold, der Dunkelelf hat eine 50%ige Feuerresistenz, der Khajiit macht waffenlos mehr Schaden. Ich empgehle dir den Bretonen. Der hat eine 25%ige Magieresistenz. Das ist so ziemlich das stärkste. 
  2. Das Aussehen. Ein sehr wichtiger Punkt. Dein Charakter muss dir optisch gefallen. Der Bretone lässt sich meiner Meinung nach von den Menschen her am besten gestalten.
  3. Politischer Stand. Du wirst wohl kaum wissen, ob du im Bürgerkrieg jetzt für die Sturmmäntel oder die Kaiserliche Armee stehst. Daher empfehle ich dir eine politisch neutrale Person. Das ist so rein zufällig auch der Bretone.
  • Überlege dir, wie du spielen willst. Wenn du als Bogenschütze spielst ist es sinnvoll, aus dem Hinterhalt anzugreifen. Demnach musst du "Schießkunst" und "Schleichen" skillen. Das ist eigentlich recht logisch und einfach aufgebaut. Man muss nur erstmal rein kommen. Je mehr du eine Fähigkeit (z.B. Bogenschießen) einsetzt, desto höher steigst du auch in dem dazugehörigen Talentbaum auf und kannst dann immer mehr Perks freischalten.
  • Je höher deine Stufe in einem bestimmten Talentbaum, desto besser bist du darin. 
  • Ganz wichtig: Du kannst jederzeit wechseln, was du spielst. Von Krieger auf Magier umsteigen geht jederzeit. Man muss nur entscheiden, ob es sich lohnt. Man kann auch Klassen wie Magier und Krieger kombinieren und einen Kampfmagier erschaffen. Oder gleich einen Allrounder bilden. Es gibt so viele Möglichkeiten.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am einfachsten zu spielen ist schwere Rüstung mit Langwaffen (Hammer oder Axt, Zweihänder bringt nicht viel).
Du haust einfach drauf und steckst ne Menge ein.
Dazu noch Schmiedekunst skillen und keiner kann dir was anhaben, solange du nicht auf Meister oder Experte spielst.
Am schwierigsten in meines Erachtens Magier.
Du skillst nur langsam, musst dich wenn du keine Rüstung trägst hinten halten, deine Angriffe sind anfangs schwach und du musst relativ viele Perks verwenden um was erreichen zu können.
Kommt darauf an, was du spielen möchtest...
Assassine/Dieb, Krieger (einhändig/ zweihändig, leichte/schwere Rüstung, Schild), Bogenschütze, Magier usw...
Wenn du möchtest kannst du mir sagen worauf du spielen möchtest und ich kann dir paar Tips geben.
Hab das Spiel zwar ohne DLC's, aber hab ansonsten schon alles durch und schon etliche Charakter erstellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also eine "beste Klasse" gibt es nicht, es kommt sehr auf deinen Spielstil an, ich z.B. habe Waldelf am Anfang wieder genommen, weil ich immer auf Assassine-mit Bogen spiele, also habe ich da natürlich alles in Einhändig (Spiele mit Schwert und Dolch), Bogenschießen, Schleichen und leichte Rüstung.

Schleichen ist bei der Klasse sehr wichtig, weil du mit dem Bogen so viel Schaden wie möglich machen willst, ohne entdeckt zu werden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jaypied
25.11.2016, 20:29

Kann ich das noch machen weil ich in ja schon Level 10 sodass er dann noch gut wird

0

Du kannst bei skyrim machen was du willst. Wenn du auf schwert und schild stehst, nehm blocken und einhand, wenn du auf magie stehst, kannst du die Zerstörung usw nehmen.

Mache dir deinen Charakter, wie er dir gefällt. Du bist da nie schwächer als bei anderen Schwerpunkten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?