Skuriose in der Wirbelseule!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe selber eine Skoliose, seitdem ich 15 bin (bin jetzt 51). Generell: Sport und Bewegung hilft. Schwimmen ist auch super. Was dir gut tut, merkst du selbst.

Noch ein Tipp aus eigener langjähriger Erfahrung: die einzige Gymnastik, die WIRKLICH HILFT bei Skoliose , ist die Krankengymnastik nach Katharina Schroth, und das vor allem, wenn man noch so jung ist wie du! Mit Schroth-Gymnastik wurden großartige Erfolge erzielt. Lass dir ganz normal Krankengymnastik verschreiben (Hausarzt oder Orthopäde) und such dir dann einen Therapeuten in deiner Nähe, der eine Katharina-Schroth-Weiterbildung gemacht hat (http://www.schroth-skoliosebehandlung.de/). Glaub mir, es lohnt sich wirklich!!!

Und versuche, dich zu disziplinieren und regelmäßig die Übungen zu machen und auf eine gerade Haltung und Bewegung zu achten, wenn sich deine Skoliose nicht verschlimmern soll...Dein Körper wird es dir langfristig danken!

Ein mal ist das Skoliose.

Und dann haben ein sehr grosser Teil Menschen diese Rùckenkrankheit, 

Da ich selber Skoliose habe und mehr fach an der LWS operiert bin wūrde ich keine Ratschläge geben.

Krankengymnastik oder schwimmen wird beides gut tun, aber bitte vorher einen Therapeuten fragen welche Form von Schwimmen oder KG gut ist.

Bei HWS ist Brustschwimmen nicht gut.

Gute Besserung. 

Liebe Gruesse  aus Hamburg

Du musst deine Rückenmuskulatur trainieren! Kannst dich in einem Fitnesscenter anmelden. Vielleicht zahlt die Krankenkasse.

Das heißt Skoliose und ist eine verkrümmung der Wirbelsäule die man durch Rückentraining und Massage meistens wieder weg bekommt

Was möchtest Du wissen?