Skontoabzug ohne mich dazu fragen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Vertrag ist Vertrag - und du solltest schon wissen, was in deinen Verträgen so steht. Dein Kunde hat zu Recht gehandelt und nur etwas in Anspruch genommen, was ihm vertraglich zugesichert worden ist. Er brauchte dich nicht zu fragen, ob er das machen möchte oder nicht.

Du brauchst dich überhaupt nicht ausgetrickst zu fühlen, du solltest nur deine Verträge besesr kennen. Warum ist denn diese Passage sonst im Vertrag, wenn nicht aus dem Grund, die Zahlung (gegen einen geringen Abschlag = Skoto) möglichst schnell zu erhalten und damit nicht solange auf die Bedienung deiner Forderungen zu warten --- was letztlich auch Geld kostet.

Was heißt vorzeitig? Es gibt ja keine Mindestfrist, die man abwarten muss, um eine Rechnung zu bezahlen. Der Skonto wird ja eben angeboten, damit der Kunde möglichst schnell zahlt und man das Geld flott wieder drin hat. Wenn Du Dich ernsthaft fragst, ob das Tricks des Kunden sind, um "Geld zu kassieren" und ob das legal sei, dann empfehle ich Dir aber mal ganz dringend ein Grundkurs Rechnungswesen. Sich mit so dermaßen geringen Kenntnissen selbständig zu machen, grenzt ja schon an Fahrlässigkeit.

Der Kunde hat direkt nach Erhalt der Rechnung bezahlt. Viele Selbständige wären froh über so pünktliche Zahler. Der Vertrag erlaubt den Abzug. Wenn Du das nicht willst, darfst Du so einen Vertrag nicht unterschreiben und musst auf der Rechnung 'ohne Abzug' vermerken.

Wenn das eine Klausel im Vertrag ist, dann ist sie gültig, sobald der Vertrag von beiden Seiten unterschieben wird!

Wozu sind denn sonst Verträge da?

Das ist gesetzlich völlig sauber!

Wenn du in den Zahlungsbedingungen Skonto anbietest, hat der Kunde die Wahl, ob er das ausnutzen möchte oder nicht. Dass der Rechnungsteller vorher gefragt wird, ist weder nötig noch üblich.

Beim nächsten mal einfach kein Skonto gewähren, dann braucht auch niemand zu jammern. Skonto zu gewähren ist ja keine Pflicht.

Skonto ist eine kleine Verlockung, damit der Kunde nicht erst am 15. ff Tag zahlt, sondern so früh wie möglich. Allerdings schlagen die meisten Verkäufer die Skonto-% vorher auf den Kaufpreis drauf - niemand hat was zu verschenken...also entweder Du berechnest das schon vorher in Deine Preise mit ein oder Du lässt die Sache mit dem Skonto...

Oh man :D

Wenn das in dem Vertrag drin steht, muss der Kunde dich sicher nicht fragen, steht ja im Vertrag :-) Also ist das schon alles richtig, wenn du diese Option gibst, dann musst du sie Ihm auch geweren!

LG Vincent

Wenn das schriftlich vereinbart wurde, musst du nicht nochmal gefragt werden. Der Kunde hat korrekt gehandelt.

Du bist ein Scherzkeks! Selbstverständlich hat der Kunde das Recht die 3% abzuziehen, wenn er innerhalb von 14 Tagen bezahlt. So hast du es angeboten - schriftlich! Mit Leuten wie dir möchte ich keine Geschäfte machen.

VincentWa 28.06.2013, 00:38

Da hast du Recht, jemand der selbstständig ist und davon ausgeht, dass man fragen muss ob man vorzeitig bezahlen DARF um den Skonto zu erhalten xDxD ist eigentich echt das beste was ich je gehört habe!

2

Guten Morgen,

meines Erachtens werden Sie hier, wenn Sie das ganze rechtlich verfolgen wollten, in allen Instanzen kläglich scheitern. Es gibt eine vertragsgemäße Vereinbarung, die hat der Kunde zu seinem Vorteil eingehalten und das ist weder unüblich, noch sittenwidrig, noch strafbar. Der Kunde hat sich den vertraglich zugesicherten Bonus, die Rechnung um 3 % zu kürzen, durch seine schnelle und vorbildliche Zahlungsweise gesichert.

Sie sollten froh über solche Kunden sein!

Viele Grüße

hä???? wenn skonto im vertrag steht, dann darf der kunde es auch in anspruch nehmen und muss dich nicht fragen! wie kommste denn auf diese komische idee?

Buch es als Lehrgeld ab und schlag beim nächsten Angebot 3% drauf.

Wenn das so im Vertrag steht muss er nicht fragen.

Was möchtest Du wissen?