Sklaverei- Wie stand die Kirche damals dazu?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

man hat es geduldet oder gar davon profitiert.

Denn einige Geistliche bzw. deren Familien hatten auch Pflanzungen.

Sicher gab es zahlreiche Geistliche, die dagegen waren, aber die Kirchen als Instituition an sich, waren weniger aktiv.

Mein Vorfahr war evangelischer Pfarrer (wurde als Hauslehrer angefordert) und war seinerzeit um 1834 in Georgia tätig. Da er die Sklaverei zutiefst verabscheute, ging er recht bald in den Norden und war dort in einem sehr bekannten Haus tätig.

Ich schätze, wenn in dieser Zeit alle Geistlichen so konsequent ihren Seegen verweigert hätte, wäre die Sklaverei sehr schnell beendet gewesen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu müsstest du erst einmal definieren, wer oder was "die Kirche" ist. Gerade in den USA gab und gibt es ja eine Fülle von Denominationen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Janua123
15.06.2016, 12:01

Eher die katholische Kirche

0

Was möchtest Du wissen?