Sklavenarbeit für das man eigendlich nicht zuständig ist?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zum einen muss, wie schon erwähnt, im Arbeitsvertrag eindeutig geregelt sein, welche Aufgabenbereicht man zu übernehmen hat. Wenn die Frau sich weigert, einen Vertrag aufzusetzen, wende dich ans Arbeitsamt. Eine berufliche Tätigkeit muss vertraglich geregelt sein. Arbeitszeiten, Bezahlung, Arbeiten, Urlaub, Versicherung usw usw

Ich an deiner Stelle würde nach einer anderen Stelle suchen, denn wenn das Ganze schon so anfängt, kann ich mir nicht vorstellen, dass das noch besser wird....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Suessertier 19.11.2016, 14:54

Ja würdest du überhaut noch hinfahren? Weil mich hat das heute so geärgert das ich einfach nachhause gefahren bin 

0
Winterdrache 19.11.2016, 14:56
@Suessertier

Ich würde nicht hinfahren und auch die Agentur für Arbeit darüber in Kenntnis setzen, was da für Zustände herrschen.

1

Im Arbeitsvertrag sollte stehen, was für Arbeiten Du zu übernehmen hast. Aufgaben, die damit nichts zutun haben, kannst Du ablehnen, und wenn das der Alten nicht passt, dann kann sie Dir kündigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Suessertier 19.11.2016, 14:23

Das Problem ist sie gibt keine mehr einen Arbeitsvertrag weil sie der Meinung ist das wenn sie eine Arbeitsvertrag gibt dann ihre Angestellten die arbeit nicht mehr richtig machen was sie einen anschafft. Was meiner Meinung nach blödsinn ist  

0
milonguero 19.11.2016, 14:35
@Suessertier

Was ist mit der Stellenbeschreibung? Wenn da ein Zimmermädchen gesucht wurde, brauchst Du keine Gartenarbeiten zu machen.

0

Was möchtest Du wissen?