Sixpack - verwirrt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das was du sagst, höre ich oft. Immer wollen alle fettfrei Muskelmasse aufbauen, was natürlich unmöglich ist. Ersteinmal ist es wichtig zu wissen, welches Ziel man verfolgt: Will man Muskelmasse aufbauen? Will man seine vorhandene Muskelmasse definieren? Will man schlanker werden? etc.... Wenn du gerade angefangen hast zu trainieren, ist es wichtig darauf zu achten, dass du einen Regelmäßigkeit in den Alltag integrierst. Deine Ernährung sollte auf deine Ziele abgestimmt sein. Ist dein Ziel beispielsweise eine Gewichtszunahme sind Kohlenhydrate in Verbindung mit Proteinen zu beachten. Fakt ist: Wenn du anfängst regelmäßig zu trainieren, dann braucht dein Körper Energie. Führst du diese Energie nicht zu dir, geriet dein Körper in einen katabolen Zustand -> Folge: Du nimmst ab, und zwar auch Muskelmasse.

Konkret heisst das jetzt für dich: Gute und ausgewogene Ernährung + regelmäßiges Training. Nach etwa 2 Monaten würde ich dann mal ein Resume ziehen und schauen, wie  und ob sich der Körper verändert hat. Ist das der Fall, bist du auf einem guten Weg. Hat sich nichts verändert, obwohl du regelmäßig traniert hast, liegt der "Fehler" bei der Ernährung. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass die Ernährung ein ganz wichtiger Faktor ist. Ich hatte zunächst auch auf viele Proteine gesetzt, aber später gemerkt, dass ich durch eine kohlenhydratreiche Ernährung meinen Zielen näher rücke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es muss halt alles in den richtigen Maßen gemacht werden.

Wenn du gut trainierst dann wird dein Körper die Kalorien brauchen um Muskeln aufzubauen.
Wenn du natürlich mehr isst und diese Kalorien nicht verbrennst dann wirst du auf dauer zunehmen! Ich muss sagen du bist mit 180cm und 59kg extrem leicht. Ich würde dir mal empfehlen Freeletcis anzugucken.
Nur Sicpack bringt dir auch nicht. Wenn du Magerdünn bist ein ein Sixpack hast ist es nichts tolles denn die Hühnerbrust und Spargelarme sind nicht schön anzugucken. 

Wenn dann solltest du dich auf ein Gesamtbild  konzentrieren und nicht nur auf Sixpack. 

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Tat muss der Körperfettanteil unter 12 .. 13 % liegen, um etwas optisch gut sehen zu können.

Ja es ist tatsächlich so, dass Muskelaufbau nur in Kalorieüberschuß möglich ist.

Daher wechseln Masse- und Definitionsphasen bei der Körperformung einander ab.

Fausformel:

KFA > 15 % ausdauerlastiges Training mit Kraftanteil

KFA < 15 % krafttrainingslastige Workouts mit Cadioanteilen

Krafttraining bitte als Ganzkörpertraining.

Günter


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
activmemorie 16.01.2016, 13:51

Also auch täglich Übungen machen wie Liegestütz und anderem?

0
GuenterLeipzig 16.01.2016, 13:59
@activmemorie

Sicher sind Liegestütze ein winzig kleiner Bestandteil des Ganzkörperkrafttrainings.

Liegestütze trainieren ja nur die Brust und marginal den Trizeps.

Du hast außerdem Beine, Waden, Rücken, Bauch, Bizeps, Schultern, was alles im Krafttraining beackert werden will.

Schließlich muss ja die gesamte Körperkomposition stimmig sein, es könnte sonst komisch aussehen.

Günter

0
mediwhopper 16.01.2016, 14:13
@activmemorie

Wie schon gesagt wurde, guck dir mal Freeletics an. Das ist eine Art Sport mit seinem eigenen Körpergewicht zu machen! Es ist extrem Effektiv aber auch extrem schwer am Anfang. Ich selber habe es 4 Monate gemacht und war extrem Fit und hatte extremen Muskel zuwachs. Aber man muss dranbleiben und da du sp dünn bist brauachst du am Anfang erstmal nicht mal auf Ernährung zu achten und kannst schön gut rein hauen am besten viele kcal vor dem Training und nach dem Training Eiweiß, dadurch wachsen die Muskeln.

1

Was möchtest Du wissen?