Sitzordnung in der Schule?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das darf sie und das ist egal wie man sich mit jemande versteht !

Du bist da um Was zu Lehren und auch später interessiert es keinen wie du mit anderen auskommst solange man seine Arbeit erledigt!

Außerdem musst sie eben die Chaoten im Auge behalten !

Genau, jegliche Freude unerwünscht!

1
@Maurizio04

Denkst du es lohnt sich Mal mit der Lehrerin zu reden?

0
@Dogmaning

Nein Das lohnt sich nur wen du ganz hinten sitzt und nichts mehr mitbekommst oder wen du schlecht von da das lesen kannst was auf der Tafel steht!

Was anderes wäre wen der oder die mit der du dich nicht versteht dich ständig ärgert mobbt oder deine Sachen wegnimmt!

Spass hat weder was mit der schule noch mit Dem Arbeitsleben zu tun in beiden ist das nur ein Bonus den nicht jeder hat!

1

Die Lehrkraft darf die Sitzordnung nach ihren Vorstellungen ändern, damit Ruhe in der Klasse herrscht. Dabei muss sie nicht auf die Wünsche der Schüler eingehen.

Dazu soll man sich in der Schule ja auf den Unterricht konzentrieren und nicht auf den Sitznachbarn.

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin selbst Schüler :D

Sitzordnung kann die Lehrkraft komplett bestimmen wie sie will.

Eine Sitzordnung stellt keine Strafe dar.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – 2 Staatsexamen

Sie darf das leider tun.

Ja OK danke euch

0

Eine Sitzordnung festzulegen Ist doch keine Strafe.

Die Sitzordnung gilt auch nur während der Stunden. Da braucht man sich mit dem Nachbarn nicht verstehen.

Jedoch geht der Tag 6h mit dem selben Sitznachbarn mit dem man sich nicht versteht und dann kann man sich auch nicht richtig konzentrieren

0

Was möchtest Du wissen?