Sitzkissen nähen- Welche Füllung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hi, da ich Schneiderin bin und selbst ständig Kissen nähen muss, spreche ich hier aus Erfahrung. Watte ist wohl für die Form am besten geeignet, setzt sich aber im laufe der Zeit zusammen. Ist schwer und trocknet schlecht, da für die Optik nicht die Polyesterfaser, sondern die Baumwollwatte ehr punkten würde. Schaumgummi: hält lange die Form, ist leicht, trocknet schnell ist aber schwerer in das Ding rein zu bekommen, weil er nicht rutscht ( habe selbst schon Tobsuchtsanfälle deswegen bekommen) auch wenn das Loch groß genug ist und mehr Handarbeit zum Schließen nötig ist. Dann gibt es da noch Schaumgummiflocken, welche ich aus zusammengesammelten Resten selber schneide. Gleicher Effekt, aber einfacher und billiger als ein geschnittenes Kissen im Ganzen. Oder dann die Styrophorkügelchen: nicht ganz billig und echt lästig zum Füllen, weil die minidinger wie Käfer an einem kleben und sogar krabbeln (stadische Aufladung, Projekt fürs Frei, bitte n icht in der Bude machen). Trocknet aber schnell, kaum Handarbeit nötig (kleines Einfüllloch), kann mitgewaschen werden, ist superleicht und geht immer in die gewünschte Form zurück. Wirkt prall gefüllt genauso knutschig wie schlapp gefüllt. Hat dann aber ehr was von einer antiken USED Optik. Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich einfach, auch wenn es um Nähprobleme geht.

So nun viel Spaß beim Entscheiden.

Ich würde dir einfach Schaumstoff empfehlen. Du kannst eine "Schaumstoff-Platte" hernehmen oder auch kleine Schaumstoffstückchen. Füllwatte finde ich persönlich jetzt nicht so ideal, da wenn sie nass wird, sich das nicht so wirklich toll für die Bequemlichkeit des Kissens auswirkt. Im Sommer kann es ja schon mal leicht passieren, dass ein Glas Wasser aus Versehen auf dem Kissen landet oder, dass ein Kissen mal nass wird wenn man seine Grillparty vor dem Sommergewitter ins Trockene retten muss. Da empfiehlt sich Schaumstoff einfach mehr ;)

http://www.gutefrage.net/video/sitzkissen-fuer-stuhl-selber-naehen

Schaumstoffstücke als Füllung finde ich auch am Besten. Man bekommt sie z.T. Säckeweise beim Raumausstatter oder im Bastelladen. Lassen sich leicht einfüllen und waschen. Und sie klumpen tatsächlich nicht. Ich werfe das ganze Kissen in die Waschmaschine und lasse es trocknen. Viel Spass beim Grillen.

Also ich finde ja diese Kissen, die man komplett waschen muss äußerst unvorteilhaft. Die gehen meist aus der Form. Ich habe deshalb nur Kissenhüllen für bereits vorhandene Kissen (die nicht mehr so toll waren) genäht. Jetzt brauche ich nur die Hüllen abzuziehen, kann die schön waschen und bügeln.

Füllwatte ist sinnlos.Schaumstoff ist nicht gleich Schaumstoff. Ich habe mir eine Liegestuhl Auflage genommen, sie in die passende Größe geschnitten ( mit einem Kuttermesser). Da die Auflage von Mäusen angeknabbert war, war sie für die Sitzkissen noch brauchbar und hält u. hält u.hält...

Schaumstoff ist sicherlich sinnvoller als Füllwolle, da diese sich nie so gleichmäßig verteilen wird!

Ich würde Watte nehmen.

Was möchtest Du wissen?