Sitzenbleiben Gymnasium Rechtslage

6 Antworten

Das kommt mal wieder auf das Bundesland an, in Niedersachsen gibt es zum Beispiel noch die sogenannte Juniwarnung, die ebenso gilt wie ein Versetzungsgefährdungsvermerk im Halbjahreszeugnis oder ein Blauer Brief. Du musst halt die entsprechenden Vorschriften / Erlasse deines Bundeslandes für deine Schulform online suchen. Bei Schulrechtsfragen ist es grundsätzlich immer besser, gleich das Bundesland und die Schulform (das hast du ja) anzugeben, in deinem Fall wären die Noten in den einzelnen Fächern auch noch gut gewesen.

Oh ja, kann man. Keine Schule ist verpflichtet dich hier vorzuwarnen. Wenn du im Halbjahreszeugnis schon versetzungsgefährdet warst, steht es eh im Zeugnis, wenn sich die Noten anschließend verschlechtern, dann war es das. Dann kommt eine Woche vor dem Jahreszeugnis ein Brief von deiner Schule an deine Eltern. Und nein, die sind nicht blau....

Hallo!

Ja, du kannst auch ohne einen Monita wiederholen müssen.

Das kommt auf deine Halbjahresnote an. Wenn du auf dem Halbjahreszeugnis eine (schlechte) 4 oder 5 hattest, sieht die Schule das als Vorwarnung genug und es besteht kein Grund dich erneut zu warnen.

Du hättest selbst merken müssen, dass deine Note versetzunggefährdent ist, jetzt kannst du es nicht mehr ändern.

Lg Lfy

Was möchtest Du wissen?