Sitze schon ewig an dieser Rechenaufgaben. Kann mir bitte jemand bei der Lösung helfen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Um meine Antwort nochmal genauer zu erläutern:

Ich versuche aus den Bedingungen, die im Text stehen logische Zusammenhänge herauszubekommen. Dazu benutze ich diverse Unbekannte die ich mit x(Jungen) und y(Mädchen) bezeichne.

Dazu nehme ich den ersten Hinweis: "Ein Junge hat ebenso viele Schwestern wie Brüder". Ein Junge hat also eine gewisse Anzahl Brüder die genausohoch ist wie die anzahl der schwestern. Der Junge selbst ist allerdings noch nicht in dieser Bedingung enthalten. Daraus folgt dass es ein Junge mehr geben muss als Mädchen. (Jeder Junge kann sagen er hat z.b. 5 Brüder und 5 Schwestern - mit ihm zusammen sind es 6 Jungen und 5 Mädchen).

Ich versuche "Ein Junge mehr als Mädchen" darzustellen: x - 1 = y

Gäbe es einen Jungen weniger, gäbe es also genau gleichviel Jungen/Mädchen in der Familie.

Der 2. Hinweis: "und seine Schwester haben halb so viele Schwestern wie Brüder". Aus der Sicht eines Mädchens dieser Familie hat ein solches nur halb so viele Schwestern wie Brüder. z.b. gibt es 3 mädchen - jedes von diesen 3 wird sagen dass es 2 Schwestern hat - klar.

y - 1 ist die Anzahl der Schwestern die ein Mädchen hat

Um es als Formel auszudrücken:(y-1) = x/2

Das heißt: die schwestern die man hat entspricht der genauen Anzahl der hälfte der Jungen.

Die Formel umgestellt ergibt: 2(y-1) = x Andere Formel umgestellt: x = y+1

Jetzt setze ich für das x der oberen Formel das x der unteren ein.

2(y-1) = x = y + 1

2(y-1) = y + 1

2y - 2 = y + 1 | +2 2y = y + 3 | -y y = 3 - entspricht der Anzahl der Mädchen.

x = y+1 = 4 - entspricht der Anzahl der Jungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche die Bedingungen in Gleichungen zu fassen:

x bezeichnet die Anzahl der Jungen y bezeichnet die Anzahl der Mädchen

"Ein Junge hat ebenso viele Schwestern wie Brüder": x -1 = y

"und seine Schwester haben halb so viele Schwestern wie Brüder": 2(y-1) = x

Ineinander eingesetzt und umgestellt ergibt: y=3 und x=4. Was die Antwort auf die Frage sein sollte. Die Gleichungen muss man sich über logische Beziehungen herleiten können, bzw. ein gewisses Maß an mathematische Analytik mitbringen, ansonsten musst du rumknobeln^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?