Situation Türkei - mögt ihr Erdogan?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 5 Abstimmungen

Nein 60%
Anderen Grund 20%
Mich interessiert es nicht, weil ich nicht dort lebe 20%
Ja 0%

9 Antworten

Nein

Atatürk hat die moderne Türkei geschaffen und dabei auch vor Völkermord (z.B. an den Armeniern, Kurden ...) nicht zurückgeschreckt. Das ist für jede weitere Betrachtung in dieser Weltgegend sehr wichtig.

Das Gebiet der Türkei war eigentlich immer von mehreren Völgern bewohnt. An der Westküste z.B. die Griechen, im Osten z.B. die Kurden. Atatürk wollte sie dann zwangstürkisieren mit den oben beschriebenen Auswirkungen

Die Kurden waren aber das einzige Volk, dass sich mit Waffengewalt gegen die türkischen Völkerrechtsverbrecher gewehrt hat. Dabei waren sie auch nicht gerade zimperlich. Besonders die Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) hat da wissentlich unschuldige Opfer getötet.

Die PKK will einen unabhängigen kurdischen Staat, den Erdogan unbedingt (auch mit Völkerrechtsverbrechen) verhindern will. Dabei hat er sogar den Islamischen Staat unterstützt, indem ein Großteil der Öllieferungen über die Türkei abgewickelt wurde, woran einige Türken gut verdient haben.

Warum lieben so viele Türken Erdogan, obwohl jeder ihn als Diktator hinstellt

Es ist das selbe Phänomen, dass auch bei Hitler zu beobachten war. Erdogan hat den Türken Wohlstand gebracht, und viele Menschen beurteilen einen Politiker nach der Größe des Schnitzels, die seine Politik bringt.

Was ist los mit der Türkei?

Erdogan hat (wie viele andere Diktatoren auch) das Land gespalten. Die jüngsten Säuberungen sind nur die Spitze des Eisbergs. Er gab Gülen die Schuld, obwohl der sicherlich nichts dafür kann, sondern Erdogan selbst.

Es ist ja eine althergebrachte Taktik, von eigenen Problemen dadurch abzulenken, in dem man anderen die Schuld gibt und mit Panzern gegen sie dann vorgeht.

Dazu kommt noch eine ziemlich ausgeprägte narzisstische Persönlichkeitsstörung bei diesem Mann. Die absolute Unkorrigierbarkeit ist da nur ein Teil dieser Störung.

Um es also in einem Satz zusammenzufassen:

ERDOGAN IST EIN IRRER, WIE HITLER.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mich interessiert es nicht, weil ich nicht dort lebe

Herr Erdogan ist ein Problem der Türkei, weil die Türken ihn sich gewählt haben.

Das er gerne mit dem Säbel auch nach aussen rasselt, sei ihm gegönnt, wenn er letztlich dann doch die Verträge erfüllt.

Die Türken müssen unter ihm leben und werden in den nächsten Jahren die Einschränkungen kennen lernen.

Spätestens wenn die KZs für Kurden, Christen, Juden  usw. gebaut werden, die Presse endgültig gleichgeschaltet ist und man sich nicht mehr mit "iyi günler" (guten Tag) sondern mit: "Mutluluk Erdogan" (Heil Erdogan) begrüßt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur eine Frage möchte ich heraus picken:

Warum alle Türken Erdogan lieben

Das ist eine schlichte Lüge. Schon immer gewesen. 

Gegen diesen Staatschef sind sehr viele Frauen in der Türkei. Schon sehr lange. Dazu gibt es reichlich Video-Material als Nachweis. Auf youtube zum Beispiel. 

Ansonsten willst Du eine Antwort auf Themen, die sich über teilweise Jahrtausende entwickelt haben. Das funktioniert nicht so auf die Schnelle. 

Allgemein funktioniert Leben nicht als Schablone. Diese aber gibst Du uns hier als Fragen vor. Leben ist bunt. Und hat in der Regel seine Geschichte. 

Obama und Merkel finden Erdogan gut. Beide wurden aber nicht von Türken gewählt. Von mir auch nicht. 

Warum fragst Du also nicht, warum US-.Außenminister Biden die Türkei besucht, während diese die Kurden angreift? Sind es nicht gerade die Kurden,welche gegen diese kriminelle Vereinigung kämpft, die den halben Nahen Osten zerstört? Sind es. Wenn ich recht im Kopf habe, sind letzte Woche 5.000 von ihnen im Kampf gegen IS gefallen. Und dann besucht dieses Subjekt noch als Belohnung Erdogan. 

Warum fragst Du nicht, warum Merkel der Türkei noch eine Extra-Milliarde deutscher Steuergelder gezahlt hat? Und warum sie ihn so sehr verteidigt?

Deutsche wählen deutsche Politiker. Was die Türkei angeht: Ich bete öfter für die Türkinnen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Badkapp
25.08.2016, 21:42

hä warum Türkinen? ich verstehe nicht genau was du damit meinst. sehr viele türkinen sind für erdogan aus dem einfachen grund weil früher frauen mit koptuch unterdrückt wurden.. sie durften keine Unis etc. betreten als seien sie Unmenschen. es gibt da ein berühmtes video 1995 sivas universität wo sie den 3 madchen mit kopftuch das diplom verbieten und sie den mund zuhalten! (link kann ich teilen). heute sind sie frei. die einen können freizügiger leben die einen können sich bedecken und werden trotzdem nicht unterdrückt. und wenn jemand sagt doch! stimmt das nicht meine kusininen leben freizügiger als ich hier in deutschland und haben keine probleme damit

0

Erdogan ist gut. Und ausserdem dem wenn er dem Land nichts gutes tun würde, würden wohl die wenigsten auf seiner Seite stehen oder? Er ist bis jetzt einer der besten für die Türkei, er bringt die Türkei voran. Dann gibt es aber Menschen die es nicht wahr haben können das die Türkei immer besser wird, versuchen sie Erdogan schlecht zu machen. Und den Leuten in der Türkei passt es doch wie Erdogan regiert, verstehe nicht wieso Leute ausserhalb der Türkei mitsprechen die keine Ahnung haben und nur von den Medien was mitbekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeteK
25.08.2016, 15:41

Er hat die Türkei vorangebracht....Jetzt geht die Wirtschaft der Türkei wieder den Bach runter...

2
Kommentar von GGninetynn
25.08.2016, 15:42

Garnicht. Die Türkei hat ein "Krieg" verhindert und jetzt haben die sogar ein gebiet in Syrien erobert. Hörmal da ist nichts mit Türkei geht den bach runter

0
Kommentar von Badkapp
25.08.2016, 21:45

ich bin kein Erdoğan Fanatiker aber ich weiß auch das er die Türkei sehr voran gebracht hat...davor konntest du nicht auf die straße gehen und sagen ich bin kurde. heute durfen sie das und fallen einem in den rücken. ich finde sogar das land ist viel zu frei geworden...es hat vielzuviel toleranz enteickelt und die terrorparteien nutzen das total aus

0
Kommentar von GGninetynn
26.08.2016, 13:54

Du hast ja mal keine Ahnung, ach ne, ist ja auch in Syrien. Mein Gott. Und ja wenn sie es nicht verhindert hätten würde es dort jetzt Krieg herrschen. Wer auch immer die Türkei runtermachen will, wird es nicht hinkriegen. Da werden dann wie immer nicht nur die Soldaten was unternehmen, nein die ganze Menschheit in der Türkei wird dagegen was machen ob männer frauen oder kinder

0
Nein

Der Erdogan ist selbst daran schuld.Ich meine an den Anschlägen in der Türkei ,egal ob von der PKK und der IS.Schuld ist er ,weil er die Kurden angreift und Kurden tötet (z.B. in Circe) und weil er den IS unterstützt (direkt oder indirekt).Außerdem hat er einfach keinen Humor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Badkapp
25.08.2016, 21:32

alter wie arm seid ihr dran. die einzigen die die kurden umbringen ist die pkk. hallo? ich bin türkin und meine beste freundin ist kurdin. kurden und türken verstehen sich sehr gut. wer sich nicht versteht sind die faschistischen atatürk anhänger. also bitte klärt euch auf das ist nicht schön was ihr da behauptet

0

Der Wunsch der Kurden nach einem eigenen Staat ist in meinen Augen ein berechtigtes Anliegen, Erdogan ist im Grunde ein Imperialist der das osmanische Reich wieder auferstehen lassen will und mit diesem Gedanken ist ein eigener Kurdenstaat nicht vereinbar.

Die Türken mögen Erdogan weil er die Wirtschaft voran gebracht hat, bzw. sie das glauben, ähnlich wie bei Hitler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Akp ist eine Türkische Partei für Gerechtigkeit und Aufschwung also ins deutsche übersetzt und die Pkk wird teils von den Kurden vertreten und ist eine Arbeiterpartei.Die Pkk und Akp sind sich nicht einer Meinung und bekriegen sich gegenseitig.Für die Akp sind die Pkk (Arbeiterpartei) Terroristen und andersrum ist die Akp eine Dikatur für die Pkk.So tritt die Pkk für ein eigenes freies Land auf die Türken sind anderer Meinung.Wenn dich dieses Thema mehr interessiert solltest du von so vielen Medienquellen wie möglich informationen beziehen damit du dir ein gesamtbild machen kannst.
(Für alle Leute ich habs versucht so objektiv wie möglich zu gestalten)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Badkapp
25.08.2016, 21:36

also danke das du es versucht hast neutral zu beantworten:) ich will nur mal was dazu sagen ich bin türkin und meine beste freundin ist kurdin also wor haben damit eigentlich kein problem. sehr viele akp unterstützer sind auch kurden und in der regierung arbeiten ca. 30 prozent kurden. das problem ist das die pkk meint für die kurden einzustehen wobei sie das nicht machen und jede woche die turkei bombardieren vorallen im osten wo die meisten kurden leben:/ mann kann das vergleichen mit der isis dir meint auch fur die moslems einzustehen genauso wie die pkk meint für die kurden einzustehen.

0
Kommentar von Moreanswers
25.08.2016, 22:49

Ja die Auseinandersetzungen in der Türkei sind schon heftig..

0

Erdogen ist zwar ein gewählter Politiker aber an seinen entscheidungen und der Ausdrucksweisse erinnert es mich sehr an den Führer.

Blutprobe als Nachweiss von reinem blut ?- ich bitte euch wir leben im 21. Jahrhundert. 

Würden keine Flüchtlinge kommen dann hätte er auch nicht so grosse Gewalt wie zurzeit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?