Situation Moria?

9 Antworten

Ich finde es erschreckend, wie viele Leute in ihren sicheren Wohnungen sitzen, mit staatlicher Absicherung, medizinischer Versorgung, etc. und meinen über lebenswürdige Umstände anderer debattieren zu können, die seit Jahren in einem viel zu engen Lager hausen, ohne ausreichend Sanitäranlagen und medizinische Versorgung, unter kalten, feuchten Planen, ohne heizmöglichkeiten oder ausreichend fließend Wasser, und weder weiter, noch zurück dürfen.

Dass die menschenunwürdige Lage nicht gesehen werden will, sondern von Schmarotzertum und Kriminalität ausgegangen wird, anstatt sich mal ganz ehrlich über deren Situation Gedanken zu machen.

Während hier Leute auf die Straße gehen, weil sie einen Mund- und Nasen- Schutz für menschenunwürdig halten. Das steht doch in keiner Relation zueinander.

Also ja, wir sollten die Flüchtlinge weiter aufnehmen. Egal wie viele es seit 2015 schon waren. Denn Humanität hat keine Obergrenze. Leid kennt keine Zahlen. Und uns hier, in Deutschland, geht es gut genug. Scheinbar zu gut, wenn uns das Leid anderer so sehr abstumpft, dass uns menschenwürdiges Gedankengut abhanden kommt. Und auch unabhängig anderer EU- Staaten, denn auf eine Einigung warten wir schon seit 5 Jahren. Im Vergleich zu den bereits 1,7 Millionen, die wir seit 2015 aufgenommen haben, sind 13.000 doch eh nichts mehr.

Aber da werden Kinder und Säuglinge in Pfützen gewaschen und auf der Straße gewickelt. Es wird aus Pfützen getrunken, weil die Versorgung unzureichend ist. Und selbst besorgen dürfen sie sich auch nichts. Einfach unmenschlich! Wegen einiger weniger jetzt alle diesen Umständen zu überlassen (obwohl die Umstände vorher schon unmenschlich waren)

Das Geld nehmen und allen Menschen außerhalb der EU helfen, weil man dann pro Person nur einen Bruchteil von dem zahlt, was sie hier kosten und das heißt, dass man mehr Leuten helfen kann. Man darf niemanden reinlassen, sonst rücken die immer nach. Und zwischenzeitlich das Lager neu aufbauen.

Es ist eine Schande, dass die EU einem Mitgliedsstaat wie Griechenland nicht bei ein paar tausend Menschen auf einer begrenzten Insel Beistand leisten kann. Wir lassen die Griechen da absolut im Regen stehen. 12000 Menschen auf Europa zu verteilen ist einfach nur ein Fliegenschiss für alle.

Allerdings finde ich die Brandstiftung der Lagerinsassen auch nicht so prickelnd. Das hat etwas von Nötigung. Und wenn ich in den Lagern Algerier und Nigerianer sehe, frage ich mich, welche Aussichten auf Asyl bestehen.

Allerdings finde ich die Brandstiftung der Lagerinsassen auch nicht so prickelnd.

Die Leute waren in einem viel zu kleinen Lager zusammengepfercht, unter absolut menschenunwürdigen Bedingungen. Als dann im Lager Corona ausbrach, wurde das Lager abgeriegelt, statt medizinische Hilfe zu erhalten. Da finde ich es verständlich, dass manche der Einwohner des Lagers aufbegehrt haben.

Nun heißt es, nach dem Brand sind die Lagerinsassen alle obdachlos. Man sollte aber bedenken, dass zuvor 12000 Menschen in einem Lager lebten, das für 3000 Menschen gedacht war. Die meisten waren also schon vorher de facto obdachlos.

1

Wir sollten viel mehr Griechenland unterstützen, die Lage vor Ort in den Griff zu bekommen und solche Situationen zukünftig zu verhindern. Auch müssen wir auf eine europäische Lösung hinarbeiten die Flüchtlingsströme zu unterbinden.

Die Flüchtlinge dort befinden sich aber bereits in einem sicheren EU-Land, weshalb eine Aufnahme in Deutschland überflüssig ist.

Ja aber die wollen doch alle nach Deutschland oder nicht???

0
@Amallibanon

Ui, ich will auch 100 Millionen haben, gibt mir deutschland das jetzt? Nein? Aha, das Leben ist kein Wunschkonzert

0
@Amallibanon

Kommen jetzt nicht schon so einige?Wieviel wohl noch?War der Brand vieleicht zu einen bestimmten Zweck?

0
@Amallibanon

Auch wenn sich das manche - insbesondere Deutsche - nicht vorstellen können, so attraktiv ist Deutschland für Migranten gar nicht.

0

das Lager ist doch abgebrannt

0

Nein.

Man baut gerade ein neues Lager auf aber kaum einer will da bleiben.

Trotzdem, Deutschland kann nicht alle Flüchtlinge aufnehmen. Und das sollte Deutschland auch nicht tun, das ist ein Fass ohne Boden.

Man sollte lieber auf andere Art und Weise helfen und vor allem sollte man Flüchtlinge zurückschicken die gar kein Asylrecht haben.

Deutschland wird es aber tun und das Fass ohne Boden wird wohl kommen.Tun es ja bereits.

1

Was möchtest Du wissen?