Sittenverfall zwischen Stadt und Land?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klar sind in der Stadt alle hipp.

Wie kommst du auf das schmale Brett ?

Und Hinterwäldler sind Leute vom Land ganz sicher nicht.

Das war nicht meine Meinung. Eher der Volksmund mit dem Hipp und Hinterwäldler

0
@Pauli1965

War mir schon klar das man mit Leuten wir dir ( name sagt alles ) sich nicht unterhalten kann ohne beleidigt zu werden. Geh die Welt retten... Kein Mensch ist Illegal. Nicht mal Du

0
@SarahAusRostock

Hä ? Was ist daran beleidigend ? Und was hat das mit illegal zu tun ? Und der Nickname ist der Name meiner Katze ...Übrigens mein Mann ist aus Rostock. Und was sagste jetzt ?

0

Natürlich nicht. Denn diese Vorurteile stimmen nicht. Wer es sich leisten kann zieht ins Eigenheim auf dem Land. Das waren also Städter, die nach der Wende haufenweise in Dörfer zogen, auch Speckgürtel genannt. Nix mit Hinterwäldler, was immer man darunter versteht. Die haben um den Erhalt der Kitas und Dorfschulen gekämpft.

Rostock ist voller Studenten. Da geht es halt etwas lebendiger zu, aber hipp ist was anderes. Das findest du eher in Großstädten. Hat jedoch meiner Meinung nach auch nichts mit Sittenverfall zu tun. Welche Sitte gilt?

Ist doch ganz normal, wenn man sich scheiden läßt, weil...

Und jung schwanger werden? Die Neumütter sind durchschnittlich 30 Jahre alt, findest du das sinnvoll?

Naja liegt auch einfach an demografischen Bedingungen.

Ich kenne genug Dorfkinder sie sind mehr azzi als Kinder aus Frankfurt. Weil sie eben sich die große Klappe nicht erlauben können.

Meines Erachtens ist das eher ein falsches Vorurteil über das Stadt, Land leben

Manche Klischees halten sich halt ewig.

Vor 50 Jahren war da schon noch was dran. Auf dem Land war der Weg der Information halt deutlich länger als in der Stadt, ebenso der Kulturelle Rahmen kleiner.

In der heutigen Welt wird es das Landei so nicht mehr geben. Allein schon da fas alle Dörfer ihre Grundschulen verloren haben, viele doch weiter fahren müssen zu den weiterführenden Schulen. Hat man oft mindestens eine recht gute gute Durchmischung der Schüler. So, dass es kaum noch Schulen gibt wo nur "Landeier" in der Klasse sind. Selbst zu meiner Zeit waren die Kinder der Landwirte in der Minderheit und ab der weiterführenden Schule aus allen umliegenden Ortschaften. Halt richtige Landeier, Dorfkinder und Stadtkinder zusammen.

in der Stadt ist die Versuchung halt grösser als auf dem Lande; ob das nun von Vorteil ist und die Bewohner auf dem Lande Hinterwäldler , wage ich zu bezweifeln.

Was möchtest Du wissen?