Sit-up's und Rückenschmerzen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Besser Crunches machen, wenn Dein Rücken nicht so stabil ist. Bei diesen Übungen immer den Rücken mit einer anderen Übung ausgleichen.

Sit-up`s in der Wachstumsphase sowieso sein lassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das ist normal, deshalb sollte man Crunches statt Situps machen und den Rücken bei Bauchtraining abschließend auch mit mindestens einer Übung zum ausgleich trainieren. Wenn deine Rückenmuskulatur zu schwach ausgeprägt ist, kann es schnell zu Problemen dabei kommen, aber es gibt ja mehr Möglichkeiten den Bauch zu trainieren als Situps.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Bauchtraining kann man die Übung auch wenn sie augenscheinlich richtig ausgeführt wird mit den falschen Muskelpartien machen.

Ich persönlich schnapp mir im Fitnessstudio immer son "Bauchtrainingsgerät" (http://media.shpock.com/w-i-m/Bauchtrainingsgeraet-37fb73e8.jpg) und fange an mich damit aufzuwärmen.

Wichtig ist hirbei die Atmung und die Frequenz in der man die Übung ausführt.

Zur Atmung :

1) Nicht zu schnell Atmen und einen gleichmässigen Rythmus finden.

2) Wenn du deine Bauchmuskeln zusammenziehst am besten dabei nicht ein sondern eher aus Atmen.

Frequenz:

1) Anfangs auf keinen Fall zu schnell Starten mit der Übungs ! Auch die Bauchmuskeln brauchen eine kurze Zeit bis sie "warm" geworden sind also die Sache locker angehen.

2) Allgemein eine angenehme Frequenz anstreben.

Ich sehe es leider viel zu oft , dass viele bei Bauchmuskelübungen teilweise auf 100 wiederholungen pro minute kommen wollen XD

Das sieht nicht nur total bescheuert aus sondern kann auch dazu führen das man andere Muskelpartien die die Übungen eigentlich nicht ansprechen sollen belastet und sich dadurch auch Schmerzen ergeben können.

_________________________________________________________________

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Mfg Konstamoc

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist normal, wenn dein Kreuz schwächer als dein Rumpf ist.

Heisst also: Auch kreuz / Rücken trainieren um disbalancen auszugleichen und den schmerzen vorzubeugen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?