sinnvolle sprachen lernen . welche?

18 Antworten

Also mal ein Kommentar zu den Sprachen, ich spreche ja auch einige davon.

Spanisch: Eine total kommerzielle Sprache, alles lernt neuerdings Spanisch. Hilfreich, aber kaum spannend. Ähnlich wie Französisch.

Chinesisch: ich habe es im Selbststudium versucht, Katastrophe. Niemand kontrolliert Töne, Aussprache wird falsch. Eigentlich nicht so schwer die Sprache, aber Kontrolle ist nötig.

Niederländisch: Brauchst du nicht aktiv lernen, das macht man, durch die Nähe zum Deutschen, mit viel Hören und ein bisschen gutem Gedächtnis. Nicht schwer.

Schwedisch: Ja, klingt nicht schlecht, gefiel mir damals sehr gut.

Italienisch: Siehe Spanisch, gerade was die Nähe zum Französischen angeht. Artikelsprache, viele Konjugationen.

Russisch: Meine Lieblingsfremdsprache. Kyrillisch kann man innerhalb einer Woche lernen, die Sprache ist stark flektierend. Viele Deklinationen, viele Konjugationen, ABER: keine Artikel, sehr lockere Wortreihenfolge. Im Präsens gibt es das Verb "sein" in seinen Formen nicht, das muss man sich denken.

Für mehr Informationen für Russisch, einfach einen Kommentar schreiben, endlich eine Fremdsprache, die ich beinahe fließend spreche.

Portugiesisch: Eine Abwandlung des Spanischen, ob spannend, weiß ich nicht, ich spreche es gar nicht.

Ich habe auch mehrere Sprachen erlernt. genauso wie du: Neben Deutsch (natürlich!) auch Englisch, Spanisch und Französisch. Und da du ja noch kein Spanisch erlernt hast, würde ich es dir empfehlen. Es ist auch sehr leicht zu lernen. Die Grammatik ist nicht so schwierig wie im Französischen sondern in den Zeitformen dem Englischen sehr ähnlich. Im Großen und Ganzen macht die Sprache sehr großen Spaß und du kannst damit später alle spanischsprachigen Länder bereisen: Spanien und Mexiko/Mittelamerika und Südamerika - außer Brasilien, denn dafür müsstest du Brasilianisch/Portugisiesch lernen! :-)

Arabisch hat das Problem, das die Dialekte sehr unterschiedlich sind. Mit ägyptischen Arabisch wirst du zum Beispiel in den Golfstaaten nicht weit kommen.

Im Endeffekt hängt die Frage davon ab, was du beruflich machst und welche Kulturen dich interessieren.

Wenn du Wert auf "sinnvoll" legst, dann nimm neben Spanisch noch Russisch oder Chinesisch. Russisch ist übrigens eine sehr schöne Sprache!

Was möchtest Du wissen?