Sinnvolle Altersvorsorge für durchschnittsverdienenden Single?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Du hast doch bereits das beste getan. Du hast gespart. Bei 80.000 € solltest du auch heute 6 % bekommen können bei einer langfristigen Anlage. Das wären dann immerhin jeden Monat 400 € die du mehr zur Verfügung hättest, ohne dein Kapital anzugreifen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pinetree
08.10.2011, 18:24

Hallo und vielen Dank! Gibt es sichere Geldanlagen mit 6% in der momentanen Situation? Was ich momentan bekomme, gleicht auf Dauer glaube ich nicht mal die Inflation aus. Für Tipps bin ich dankbar!

0

Ich hatte das gleiche Problem wie Du! Hatte 50000 gespart und mir eine kleine 60m2 und eine 82m2 Wohnung gekauft. Die grosse habe ich vermietet und die kleine bewohne ich selbst. Bei 80000 bar und deinen Einkommen bekommst du ca 180000 Kredit ! Denk mal darüber nach dein geld in immobillien zu stecken! Als vermieter kannst du auch Steuern sparen! Es ist immer gut sein Geld in werte zu stecken die man sehen und anfassen kann! Nur sei vorsichtig das du die richtige immobillie kaufst! Wird sehr viel überteuerter mist angeboten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pinetree
08.10.2011, 18:36

Hallo und auch vielen Dank! Wow, das finde ich mutig! Ich bin glaube ich zu vorsichtig, um so einen hohen Kredit aufzunehmen. Eine Wohnung für mich - o.k., aber gleich 2 und dafür 180000€ aufnehmen? Es ist sicher eine gute Idee, aber da muss man wohl der Typ dafür sein. Ich würde mir dauernd Sorgen machen. Was, wenn ich mal arbeitslos werde? Wenn ich krank werde und länger nicht arbeiten kann? Oder wenn der Mieter nicht zahlt und ich selbst für die ausgefallenen Raten herhalten muss?

0

Betriebliche Altersvorsorge mit Entgeltumwandlung könnte in Frage kommen. Hierbei wird Entgelt umgewandelt, was dir Steuern und Sozialabgaben spart und sogar den Arbeitgeber etwas entlastet. Damit erhöht sich dein Rentenanspruch, und das Ganze ist natürlich pfändungssicher.

Mit deinen angesparten Mitteln hättest du überdies die Möglichkeit, "zu arbeiten". Meiner Auffassung nach hat das Geld an der Börse die besten Chancen (insbesondere jetzt, wo man sich nach den Kursstürzen ja billig einkaufen kann). Und ich finde, gerade Kleinanleger haben gute Erfolgsaussichten und schlagen im Schnitt gängige Aktienfonds. Viele Leute haben da natürlich Berührungsängste, aber kompliziert ist das nicht, macht nicht viel Arbeit und ist sicherer als nicht privatgenutztes Wohneigentum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schwertfisch18
05.09.2012, 14:27

ja, da wird Engelt umgewandelt und zwar wandelt das Geld von deiner Tasche in die Taschen des Staates oder anderer Bankrotteure.

Aber wie gesagt, weg ist das Geld nicht, es ist nur woanders.

0

Faustformel: Spare 100.000,- EUR pro Lebensjahrzehnt und du wirst dich einen feuchten Kehricht um die staatliche Rente kümmern müssen.

Wenn du privat Altersvorsorge betreiben möchtest, wäre meine Empfehlung 100-Lebensalter = Risikoanteil, den Rest würde ich festverzinslich anlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fondsparen ist immer Gut , Banken u,. Börsen unabhängig

Amsilk GmbH gewinnt „Industriepreis 2011“ Die industriell hergestellte Spinnenseide von Amsilk hat sich gegenüber hundert hochqualitativen Bewerbungen durchgesetzt und die Jury durch Eigenschaften wie hohem Innovationsgehalt und hohem Produktnutzen überzeugt. Der Industriepreis ist seit 2006 Deutschlands bedeutendste Auszeichnung für herausragende innovative Industrielösungen. Die Spinnenseide von Amsilk wurde in der Kategorie „Biotechnologie“ als beste Lösung ausgezeichnet.

AMSilk in allen großen Tageszeitungen Die Süddeutsche mit der Headline „Es lockt ein Milliardenmarkt“, am Wochenende die Welt am Sonntag mit dem Artikel „Spiderman im Laborkittel“. Nun ist es in ganz Deutschland bekannt, welch revolutionärer Durchbruch in dem heiß umkämpften Geschäft um die Spinnenseide der AMSilk gelungen ist. Durch die hohe Aufmerksamkeit in den Medien wir auch Amsilk sehr schnell nicht nur in Deutschland sondern auf der ganzen Welt mit seiner beeindruckenden Innovation bekannt sein. Dieses Unternehmen wird Ihnen in den kommenden Jahren eine erhebliche Steigerung Ihres Investierten Kapitals ermöglichen. AMSilk wird in vielen Zweigen der Industrie und deren Märkte neue Maßstäbe setzen, wie eine Ident Technology schon heute, AMSilk wird Diese revolutionieren und neu prägen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch ich würde in eine Immobilien investieren an deiner Stelle, die Miete ist einfach der höchste Ausgabeposten - und du siehst ja gerade, sie steigt weiter und wenn sich der Vermieter nur an der Ortsüblichkeit orientiert, reicht das schon.

Behalte die Augen offen und schau, dass du was Geeignetes findest.

Andere Alternativen wären andere Sachwerte:

  • Aktien, auf einen Zeitraum von 25 Jahren gesehen, wird sie auch die lohnen - aber man darf das Geld auf keinen Fall kurzfristig benötigen. Ich würde auch nicht auf eine einzigen Aktie (also Firma) sezten, eher einen gemischten Aktienfonds.

  • Gold, ist überteuert und auch schwer zu verkaufen, außerdem, wo willst du das lagern, im Banksafe?

  • Silber oder andere Edelmetalle - kann ich nichts zu sagen,

Andere Anlagen können doch nur geldliche sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bestb2b
09.10.2011, 13:07

Ob Gold überteuert ist weiß kein Mensch, Lagerung ist kein Problem, gibt sogenannte Lagerkonten und auch die Verfügbarkeit ist bei einem guten Anbieter, binnen 7 Tagen gegeben.

0

Ein komplexes Thema - hier nur ein paar Anmerkungen:

Ein Riester-Kontosparplan wäre durchaus eine Option, falls keine eigengenutzte Immobilie gekauft wird. Keine Versicherung und kein Fondssparplan! Aber weil die Banken dabei so wenig verdienen, deshalb bieten überwiegend nur Sparkassen solche Riesterkontosparpläne an - ggf. manchmal aber auch nur auf konkrete, hartnäckige Nachfrage. Rürup dürfte für die von Dir geschilderte Situation nur Quatsch sein.

Eine Eigentumswohung?

Mitglied in einer Eigentümergemeinschaft sein und die Kosten für die Wohnungsverwaltung mit finanzieren! Die Instandhaltungsrücklage muss laufend dotiert werden und reicht erfahrungsgemäß für große Reparaturen bzw. Modernisierungen oft nicht aus, dann muß zugeschossen werden. Wenn, dann ggf. mit einem speziell dafür abgeschlossenen Riester-Bausparvertrag finanzieren.

Irgendwelche Fonds?

Die schwankenden Wertentwicklungen und die von den Initiatoren abkassierten "weichen" Kosten machen eine positive Rendite bis zu Deiner Rente unwahrscheinlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie immer gibt es mehrere Möglichkeiten: Riester-Rente, betriebliche Altersvorsorge (Entgeltumwandlung) und eine Immobilie (auch vermietet) fallen mir spontan ein. Kann aber keine Empfehlung sein, weil das nur in einem Beratungsgespräch staffinden kann. Gibt ja noch mehr Möglichkeiten...

Wenn du einen Ansprechpartner für dein Vermögen hast, dem du vertraust, dann wende dich mit deiner Frage an ihn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geldwerte in Realwerte umtauschen ! !

Krisensicher u. nachhaltig zum wohle der Menscheit u. der eigenen Geldsicherheit mit guter Rendite investieren

Es helfen nur Produkte wo ein echter Mehrwert für die Menschheit geschaffen wird.Denn nur Substanz entscheidet ,Investiere in Clean Tech. Medizintechnik ,Biotechnologie , Hochtechnologie,nur in wachsende Märkte von morgen Branchen übergreifend umweltverträgliche Produkte ohne Abhängigkeit von Erdöl investiere in Technologien zur Energieeinsparung 30% - 50%, einfach in Spitzentechnologien für den Weltmarkt, investiere 10 % Rendite aufwärts , , nach oben ist dann alles offen .............., Die Ergebnisse sind dann oft weit über den Erwartungen .z.B Deutsche Umweltpreisträger 2008 , Industriepreisträger 2011 ist eine sehr transparente u. außergewöhnliche Geschichte , investieren sie mit Dietmar Hopp von SAP u. den Strügmann Brüdern von emals Hexal in die Technologien von heute ,morgen u. erst recht von übermorgen , nur in Weltmaktführer von heute u. erst recht von morgen , Spitzentechnologien für den Weltmarkt ,Früherkennung von Krankheiten u. deren Heilung durch neue Technologien effizientere u. sichere Gewinnung von Energien u. eine Reduktion des Energieverbrauchs (50% Kosteneinsparung bei neuen Klimaanlagen) (Weltweit)neue Technologien zur Rückführung von gebrauchten Rohstoffen in die Industrie über verschiedene Branchen verstreut aber trotzdem alles Zukunftstechnologien von morgen zur Verbesserung des Lebens u. zum Wohle der Menschheit , Banken unabhängig

Krisen gingen bisher fast immer mit u. von Banken aus

u. nicht aus der Wirtschaft

Sehr Transparet

Sehr Krisensicher u. Entwicklung über Duchschnitt

bei ernstem Intresse gibt es mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fondsparen ist immer gut , aber ohne Börsenabstürze noch besser

Die APK Aluminium und Kunststoffe AG widmet sich einem

wichtigen Zukunftsthema - doch sie ist kein Zukunftstraum,

sie ist Realität. Die Herausforderungen, denen sich die APK

AG widmet, sind ernst. Wolfgang Lindner und sein Team

aus motivierten Mitarbeitern und lnvestoren gehen sie an.

Die APK AG verdient Geld, täglich. Wer Risiken sucht, der

sucht auf dem modernen Betriebsgelände der APK vergeblich.

Wer hingegen Rendite, Transparenz und Nachhaltigkeit

in ihrer reinsten Form sucht, der wird in Schkopau sofort

fündig werden. Denn die APK bedient ein potenzialträchtiges

Geschäft Dank einer eigens entwickelten Technologie gewinnt die APK aus einer nahezu beliebigen Mischung aus Kunststoff- Metall-Verbunden die darin enthaltenen Rohstoffe in Reinform zurück. Der Schwerpunkt liegt auf der Rückgewinnung der Kunststoffe. Diese werden selektiv mit einem chemisch- physikalischen Verfahren bis in die molekulare Ebene gereinigt und zu einem neuwertigen Kunststoff des gleichen Typs rekombiniert. Die so gereinigten Produkte haben die gleichen Eigenschaften wie Neuware und sind dabei aufgrund des geringeren Energieaufwands bei der Herstellung sehr viel günstiger. Die Technologie der APK besteht aus einer neuartigen Kombination von Standardverfahren aus der Kunststoffneuwaren- und Recyclingindustrie. ln Verbindung mit der besonderen DFD-Analysetechnik und den damit ableitbaren Prozessleitparametern für den jeweiligen Rohstoffinput wird das gewünschte Herauslösen der einzelnen Kunststoffe mit hoher Werkstoffqualität erreicht.

Nachhalitigkeit der Firmen mit ihren Technologien ist bei einem Fonds immer sehr entscheident für dauerhaft gute Rendite u. Gewinne . Nur eine gute Nachhaltigkeit übersteht besonders Sicher die nächsten Krisen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten private Altersvorsorge in Inland oder Ausland (z.B. Schweiz, da ohne Euro-Hektik)

Bei der betriebliche Altersvorsorge hast du keine Planungssicherheit. Der Gesetzgeber kann dir durch plötzliche Einführung oder Erhöhung von Sozialbeiträgen jederzeit deine Altersvorsorge schrumpfen.

Dies ist ja schon einmal in 2004 mit der rückwirkenden Einführung von Sozialbeiträgen (aktuell ca. 17 %) geschehen - gerade auch auf bestehende Verträge aller Formen der betrieblichen Altersvorsorge .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Altersvorsorge - vergiß es ! Bei deinem geringen Verdinst ist das nicht drin - da kannst du noch so buckeln! Riester Rürup ist der einzige (staatlich organisierte Schwindel ) der für dich in Frage käme - alles andere raubt dir wieder das Amt wenn du trotz Vollzeitjob staatliche Hilfe in Anspruch nehmen musst . Dein Erspartes lege lieber in einer kleinen selbstgenutzten Imobilie an - nur so ist es vor Merkels raffgier sicher !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pinetree
08.10.2011, 14:12

Hallo Brummhummel und vielen Dank! Ja, das habe ich mir auch schon gedacht. Das Problem hier ist aber, dass momentan so gut wie keine halbwegs vernünftigen kleineren Wohnungen hier verkauft werden. Die Kapitalanleger behalten alle ihre Immobilien wg. der Eurokrise. Es gibt fast nur große Häuser oder echte Schrottimmobilien (70iger Jahre Wohnblock mit riesen Sanierungsbedarf) zu kaufen. Zudem sind kleine Wohnungen (wenn doch mal was angeboten wird) meist vermietet und zum Selbstnutz gar nicht geeignet. Daher suche ich jetzt nach einer Alternative zu dieser Idee.

0
Kommentar von bestb2b
09.10.2011, 13:10

Rürup als Single ? - um den Anbieter im Todesfall noch reicher zu machen.

Rürup mit 1500 € netto ? - welcher Sinn soll denn da dahinter stecken, keine nennenswerten Steuervorteile, aber dafür eine nichtmehr verfügbare Anlage, die im Mantel einer LV auch noch eine bescheidene Rendite abwirft.

Riester könnte theoretisch ne option sein.

0
Kommentar von Peachman
18.10.2011, 07:33

Was ist das denn für eine Antwort? Wie kannst du denn sagen, dass bei seinem Verdienst keine Altersvorsorge möglich ist???? Und dann soll er sich doch eine eigene Wohnung kaufen?!?

0

Wie sagte Karl - Marx im Manifest Produktivkapital in die des Volkes , nur in der Wirtschaft werden ware Werte geschaffen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal Glückwunsch, das du schon 80.000€ zusammengespart hast. das ist eine gute Basis auf die du aufbauen kannst. Eine gute Altersvorsorge ist aber immer ein Mix aus verschieden Anlageformen, infrage kommen würden, z.Bsp:

  • Aktienfonds
  • Rentenfonds
  • Immobilien/Immobilienfonds (wobei ich in deiner Situation eher keine Immo kaufen würde)
  • Edelmetalle
  • Edelhölzer

Ein Mix aus diesen Anlageformen wird dir dauerhaft solide Erträge bringen, nur erwarte hier bitte keine "RICHTIIGE" Beratung denn dazu muß man sich
schon viel mehr Zeit nehmen und einen kompetenten Ansprechpartner suchen. Der auch einen Überblick hat und die die Möglichkeiten, dir oben genannte Anlagen zu vermitteln, und dir nicht Standartmäßig ne Lebens- oder Rentenversicherung oder sonst irgendwas überhelfen will.

VIEL WICHTIGER ist aber meiner Meinung , das du aus deiner Einkommensabwärts- spirale rauskommst, bitte denk mal ernsthaft über nen Job bzw. Arbeitgeberwechsel nach !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pinetree
09.10.2011, 16:55

Hallo best und vielen Dank auch! Natürlich erwarte ich hier keine detaillierte Beratung. Ich suche nur ein paar Anregungen, um mich dann selbst weiter zu informieren. Aus der Abwärtsspirale ist im Moment kein rauskommen. Ich habe nichts Gescheites gelernt sozusagen lach. Ne - ich habe eine gute Ausbildung, aber leider in einer Branche, in der seit vielen Jahren die Entwicklung negativ ist. Das ist kein Problem, das nur meinen jetztigen Arbeitgeber betrifft. In vielen anderen Branchen gibts das übrigens auch. Bei einem Wechsel (der nächstes Jahr mal wieder gezwungenermaßen ansteht) ist der Neuvertrag schlechter als der alte -bei allen Arbeitgebern in dieser Branche wird derzeit weniger bezahlt als vor 10 Jahren! Es gibt zwar Jobs, aber sie sind meist befristet und immer schlechter bezahlt.

0

Was möchtest Du wissen?