Sinnvoll noch eine Sprache in der Oberstufe zu nehmen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also meine Tochter hat auch Naturwissenschaften gewählt, da das stumpfe Auswendiglernen von Vokabeln und grammatischen Regeln sehr anstrengend sein kann.

Naturwissenschaft  ist sicherlich insgesamt die bessere Wahl, da die Erkenntnisse die Du in dem Fach erlangst auf jedem Fall auch ohne direkte berufliche Verbindung einfach zu einem umfangreicheren Allgemeinwissen führen.

Eine Sprache die erlernt aber nicht angewendet wird ist schnell wieder verlernt. Wenn Du beruflich also keine Verwendung dafür findest, dann steht der Lernaufwand in keinem Verhältniss.

Die Frage wäre, was hast Du für berufliche Zukunftswünsche?

Zu den beiden Sprachen: Französisch empfinden sehr viele als schwierig, wobei Spanisch für unser Hörverständis einfacher ist und es mehr spanisch sprechende als französisch sprechenden Menschen auf der Erde gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SISTSYBO07
04.03.2017, 14:47

Berufswunsch hab ich noch nicht so richtig,aber es soll auf jeden Fall was in Richtung Technik, Naturwissenschaften,... Sein.

Dazu muss ich sagen das ich Französisch bereits seit 4 Jahren in der Schule hab

0

Du kannst mit Spanisch auch noch in der Oberstufe anfangen. Ich bin nun wirklich nicht sehr an Fremdsprachen interessiert, fand das aber im Gegensatz tz Französisch (hatte ich in der Mittelstufe) sehr angenehm zu lernen.

Heute bin ich sehr froh, dass ich das kann, denn z.B. im superschönen Venezuela kommt man mit Englisch nicht unbedingt überall weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du schwach in Sprachen bist, macht das absolut keinen Sinn. Du quälst dich durch den Unterricht und in den Klausuren wird es wohl nicht besser als ne 3. Im mündlichen kann man auch nicht gerade glänzen, wenm man die Sprache nicht kann. In den Naturwissenschaften ist das viel leichter. Mündlich kann man eigentlich immer was sagen, und die Klausuren sind zwar relativ schwer, aber man kann dafür tatsächlich lernen, anders als in Sprachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spanisch ist leichter als Französisch und fürs Abi brauchst du sowieso 2 Fremdsprachen.

Mich wundert es nur, dass du mit 13 schon die Fächer für die Oberstufen wählen sollst, du bist doch dann erst in der 7. Klasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von free81
04.03.2017, 14:28

Mit 13 war ich in der 9. Wenn man einen naturwissenschaftlichen Schwerpunkt hat(übersetzt: 2 Naturwissenschaften oder Info und eine Naturwissenschaft) braucht man nur 1 Fremdsprache.

0
Kommentar von free81
04.03.2017, 14:35

In NRW ist das so. Ja, hab die 3 übersprungen, und wurde mit 5 eingeschult. Aber eigentlich wirklich komisch, in der 7/8 Klasse wählt man ja eigentlich wirklich noch nicht.

0
Kommentar von free81
04.03.2017, 14:55

In NRW stehen in Klasse 6 fast immer Französisch oder Latein als Wahlpflichtfach zur Verfügung. Beides Fremdsprachen. Man hat immer 2 Fremdsprachen bis zur 10. Ich wüsste nicht, wie sie keine Erfahrung haben kann, sie muss eine haben. Darüber hinaus hat sie gerade geschrieben, dass sie 4 Jahre Französisch hatte. Aber ist ja jetzt egal, meine abschließende Antwort ist Nein, es macht keinen Sinn.

0

Was möchtest Du wissen?