Sinneserweiternde Substanzen, aber welche sinne erweitern sie denn eigentlich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich gehe mal davon aus, dass du die Psychedelika(veraltet Halluzinogene) meinst.

Was die angeht ist es sehr schwer einem komplett Unerfahrenen das genaue Wirkspektrum besagter Substanzen zu beschreiben, da es einfach keinen Vergleich aus dem Alltagsleben gibt, der helfen würde es sich wirklich vorstellen zu können.

Ich versuche vorerst mal mich auf das wesentliche deiner Frage zu beschränken (Den Mindtrip & die Optics lasse ich weg).

Nehmen wir als Beispielsubstanz LSD.

Objektiv gesehen sind die stattfindenden Sinneserweiterungen die, dass sich im Trip:

- Dein Sehvermögen deutlich verstärkt wird (Die Umwelt wird sehr viel intensiver und detailreicher gesehen. Details, die du nüchtern nicht wahrnimmst).

- Dein Tastsinn mindestens(!) doppelt so gut funktioniert.

- Dein Hörvermogen ebenfalls viel effizienter ist und du auch Autos von für dich eigentlich sehr weiten Entfernungen noch hören kannst oder eigentlich leise Geräusche lauter als sonst wahrgenommen werden.

- Sogar dein Denkvermögen ein gutes Stück schneller und auch klarer ist (Wenn du dir z.B. im Trip deine Gedanken aufschreiben möchtest, du mit deiner Hand garnichtmehr hinterherkommst zu schreiben weil du gedanklich wieder viel weiter bist).

Alles in Allem bewirkt z.B. der Stoff LSD unter anderem(!), dass das eigene Gehirn sehrviel leistungsfähiger wird und Areale deines Gehirns aufeinmal verknüpft sind, die sonst nie direkt kooperieren. So kann im Trip z.B. auch Synästhesie entstehen, das ist aber eine andere Geschichte :D

Die Bewusstseins-"erweiterung" findet tatsächlich statt, nur ist nicht jeder Mensch dafür gemacht, so mächtige Substanzen in sinnvoller Art & Weise für sich zu gebrauchen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen. :)

Gruß Glueckspilzler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Glueckspilzler
17.06.2016, 20:37

Oh, mir fallen diverse Grammatikfehler auf.

War zu dem Zeitpunkt ziemlich übermüdet; bitte um Nachsicht.

Hauptsache die Message kommt trotzdem an ^^

0
Kommentar von scatha
22.06.2016, 10:22

Mir scheint, die Intensität der Wahrnehmung nimmt hauptsächlich dadurch zu, daß einige Filter ausgeschaltet werden. Die Bewußtseinserweiterung besteht darin, daß die Verbindung Psyche-Gehirn gelockert wird, damit muß die Psyche sich nicht mehr auf das (begrenzte) Gehirn einstellen, dafür fehlt dann auch die "Bodenständigkeit" usw.

0

Naja als kommt auf die Substanz an. Aber ich würde dir generell, außer von Marihuana, keine Substanz empfehlen und die (Cannabis )auch nur wenn du eine Person bist die nicht gerade sehr anfällig für Süchte ist. Gibt ja Menschen die schon beim ersten mal Tabak rauchen nicht mehr aufhören können. Wie alt bist du denn?

Also bei Marihuana ist es so dass du dich leicht fühlst und irgendwie nicht "in dir bist" zumindest war ich ziemlich außerhalb stehend. Viele denken viel nach und stellen die kuriosesten Fragen/Theorien etc. auf. Was wirklich lustig sein kann :D 
Bei mir war es aber auch so dass ich zu viel genommen habe und dann nur in der Ecke gesessen habe und zu müde war meinen Kopf zu heben und mein Herz hat gepumpt als wäre ich kurz vor dem letzten Schlag! Nach ca. ner dreiviertel Stunde bis Stunde hat das dann langsam abgenommen und ich hatte diesen Klische "Lachflash" was auch wirklich lustig war weil ich der einzige war der gelacht hat :D Danach war alles recht entspannt und einschlafen/schlafen fällt einem bekifft echt leicht! :D

Ansonsten sind viele eher in sich geschlossen, kommt auf die Cannabis Sorte an, und auf die Dosierung.

Außerdem ist zu beachten wie alt du bist weil wenn man in der Entwicklung (Pubertät/Kindheit) ist dann kann der Konsum schon was anrichten (im späteren Leben).

PS: Ich bin nicht abhängig davon geworden habe das einmal gemacht und dann nie wieder ist schon ein paar Monate her!

MfG Hipzzter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt genügend Youtube Videos.
Ich empfehle dir Psyched Substances.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Sinne werden nicht erweitert sondern die Phantasie läuft im Drogenrausch Amok. Die Gedanken zeigen sich als groteske Bilder. Im günstigsten Fall weiß der Berauschte dass er einen Trip hat und Schwachsinn durch sein Gehirn flirrt. Lass bloß die Finger weg von dem Dreck, probiere es nicht aus, ich weiß wovon ich spreche! Jeder Horrorfilm, den Du ansiehst, richtet weniger Schaden mit Deiner Psyche an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leonider
17.06.2016, 17:50

KANN der Psyche schaden, bitte.

0
Kommentar von Glueckspilzler
17.06.2016, 18:17

Ich teste mal deine Offenheit für andere Meinungen ;)

Darf ich raten? Du hast entweder noch nie derartiges ausprobiert oder, falls du eine Erfahrung hast, die Substanz unter komplett falschen Bedingungen benutzt.

Was du versuchst zu beschreiben gleicht mehr dem Rausch eines Menschen, der sich 0 vorbereitet geschweigedenn sich wirklich eingelesen hat und auch sonst einen eher suboptimalen Geisteszustand hat.

Tut mir leid dich enttäuschen zu müssen, aber die Drogen-Info-Flyer, die an Schulen verteilt werden, sind nicht wahrheitsgemäß oder auf wissenschaftliche Erkenntnisse basiert.

Von welchem psychischen Schaden sprichst du? In 95% der Fälle, wo man von einem Schaden sprechen kann, wurde die Substanz komplett falsch benutzt oder der Konsument ist garnicht erst dafür prädestiniert (z.B. vererbte psychische Vorbelastungen)!

Im richtigen Umgang und dem strengen Einhalten aller Sicherheitsregeln sind die Psychedelika in der Lage vielen Menschen in ihren Lebensproblemen zu helfen und auch für Therapeuten hochinteressant!

Ich kann es dir auch gerne mit zahlreichen Beispielen belegen wenn du's mir nicht glaubst.

Es ist natürlich immer der faule und leichte Weg einfach einer Substanz die Schuld für irgendwelche aufgetretenen Schäden zu geben.

Nur ist es eben der Mensch, der wirklich in aller Regel maßgebliche Fehler in der anständigen Tripvorbereitung getan haben muss um tatsächliche Schädigungen der eigenen Psyche zu erleben. Und das kannst du mir glauben ist ein Fakt!

Verlierst du aufgrund von Unkonzentriertheit die Kontrolle über dein Fahrzeug und baust einen Unfall, ist dann dein Auto schuldtragend?

Erschießt du ungewollt einen Menschen, wird dann deine Waffe eingesperrt?

Man hat zu verstehen, dass "Drogen" als Werkzeuge des Bewusstseins angesehen werden sollten.  Und wenn du geübt und vernünftig im Umgang mit Drogen bist, minimiert sich auch die Chance schwere Schäden zu erleiden.

Und der Koch, der sich beim Zwiebelnschneiden den Finger abschneidet zeigt sein Messer für Körperverletzung an :) .

Ich hoffe du begreifst die Lächerlichkeit hinter deinen Aussagen.

Vorallem Psychedelika sind viel zu komplex um sie auf ihr worst-case-szenario herunterzubrechen.

Falls überhaupt 'ne Antwort von dir kommt, bin ich ja mal auf deine Argumente gespannt. ;)

Gruß Glueckspilzler

1
Kommentar von thxii
17.06.2016, 22:34

@Käsebohrer, keine Ahnung von der Gehirnchemie aber Hauptsache Schwachsinn daherreden. Darf ich fragen was du konsumiert hast? Bei unzureichender Vorbereitung und Set und Settung kann es freilich zu einem Bad Trip kommen. 

0

Was möchtest Du wissen?