Sinn in Gedichten erkennen WIE?

3 Antworten

Viele - wirklich wunderschöne - Gedichte, Kompositionen, Bilder, Skulpturen und andere Kunstwerke oder ausgeübte Künste entstehen aus einem tiefen Verstehen der kosmischen Wahrheiten und der Schönheit des Universums.

Die Kunst - egal auf welcher Ebene sie ausgeübt wird - hat den Sinn, das Göttliche für das profane Auge sichtbar zu machen. Einem Künstler, dem das gelingt, rührt uns in unserem tiefsten Inneren an. Es bringt eine Seite in uns zum Klingen, die tiefe Sehnsucht nach Harmonie, nach Einswerdung auslöst. Deshalb überzieht eine wunderschöne Melodie uns mit Gänsehaut, läßt uns eine Singstimme erschauern und rührt eine excellent getanzte Choreographie, deren Bewegungen mit der Musik einsgeworden sind, uns zu Tränen. Deshalb lesen auch heute noch Menschen Gedichte.

Aus diesem Grund werden wahrhaft fühlende und gemütvolle Menschen entartete Kunst auch immer als entartet erkennen und instinktiv ablehnen.

Beim geschriebenen Wort kommt es darauf an, wer diesen Text mit welcher Intension geschrieben hat. Auch beim geschriebenen Wort gibt es "Entartete", die das Wort mißbrauchen, um Menschen in eine falsche Richtung zu führen, sie zu manipulieren, sie zu belügen. Dazu gehört z.B. die Sinnverdrehung eines Wortes oder das Wort mit einer ganz anderen Bedeutung zu füllen, die es ursprünglich gehabt hat. Das geschieht bereits seit vielen, vielen Jahren mit der deutschen Sprache: Die Wortanzahl, über die ein Schüler verfügt, nimmt drastisch von Jahr zu Jahr ab; unsere Sprache verarmt.

Kaum ein heutiger Schüler versteht noch die Schriften von Goethe, Schiller, Hölderin, Eichendorff usw. in ihrer geistigen Tiefe zu erfassen, vor allem, weil die Worte heute nicht mehr geläufig oder gar bekannt wären. Aber das ist nicht die Schuld der Schüler von heute, sondern derer, die sich Lehrer nennen, es aber nicht sind. Ausgebildet von einem System, welches leicht gefügige Arbeitsroboter wünscht und ja keine Menschen, die noch selbständig denken können und über Gemüts- und Gefühlstiefe verfügen.

Den tieferen Sinn in einem Gedicht zu erkennen - ist im Prinzip einfach:

Du solltest die gebrauchten Worte verstehen. Dazu ist ein etymologisches Wörterbuch, welches die Herkunft und den Sinn des Wortes erklärt, hilfreich. Also jedes Wort, welches Dir Schwierigkeiten bereitet, nachschlagen - auch Worte, deren Sinngehalt Du zu glauben meinst. Oft gibt es hier nämlich interessante Überraschungen, die einen Text plötzlich in einem ganz anderen Sinn erscheinen lassen - vor allem, wenn man alte Gedichte liest!!!

Dies ist die wichtigste Lektion im Verständnis von Texten - egal welcher Art!

Hier ist eine Seite, die Dir helfen kann, zumindest kopfmäßig, an eine Gedichtsinterpretation heranzugehen:

http://www.literatur-wissen.de/Studium/Gedichtinterpretation/gedichtinterpretation.html

Ich habe mir mal das Gedicht von Hilde Domin angeschaut: Das ist ein wirklich schönes Gedicht. Wenn Du möchtest, können wir uns über PN über das Gedicht unterhalten und unsere Gedanken dazu austauschen. Das hilft Dir vielleicht besser, als eine kühle Analyse á la Bioroboter. Wenn Du magst, kontakte mich.

toller kommentar mit sehr viel engagement verbunden. DH

0

Als junger Mensch hat man oft Zweifel an Gedichten. Fragt sich was das alles soll.
Zeitverschwendung etc.
Aber es ist so, die Gedichte, die Du einmal gelernt hast, wirst Du (meist) das ganze
Leben nicht mehr vergessen. Es gibt kurze Kindergedichte, die man kann. Spätestens, wenn man selber Kinder hat, ist es nett, Reime, Verse und Gedichte mit Kindern zusammen zu sprechen. Gedichte werden Dir immer wieder begegnen, im ganzen Leben.
Sie müssen nicht immer kompliziert sein. Schön ist es, mit einfachen Worten viel zu sagen. Solche Gedichte sind die schönsten.

sowas versteht man halt oder eben nicht.... is enfach so

Klassiker der Literatur besser verstehen?

Habt ihr irgendwelche Tipps oder Methoden, um die oftmals altertümliche Sprache besser verstehen zu lernen? Kommt das einfach mit der Zeit, wenn man mehr und mehr Klassiker der vor allem deutschen Literatur liest? Auch ist es für mich teils sehr schwierig den tieferen Sinn hinter den Werken zu erkennen.

PS: Ich war nie ein Leser, aber jetzt möchte ich einfach aufholen.

...zur Frage

Warum fühle ich mich dabei so übergangen?

Der Geburtstag meines Freundes steht an. Wir wohnen seit einem halben Jahr zusammen und die Familie laden wir gesammelt quasi zum ersten Mal in unsere Wohnung ein, wenn er seinen Geburtstag feiert.

Mir bedeutete das sehr viel, da wir zum ersten Mal die Wohnung "präsentieren" und als Gastgeber glänzen dürfen. Gemeinsam als Paar.

Zwei Tage vor der Feier erfahre ich aber von meinem Freund, dass sein Kumpel vor der Feier vorbeikommt und mit IHM das Essen vorbereitet. Und plötzlich habe ich ein ungutes Gefühl...

Kann es anfangs nicht in Worte fassen und nehme meinen Mut zusammen, um es mal anzusprechen. Ich beginne mit den Worten " Du wirst da wahrscheinlich nicht dran gedacht haben, aber kannst du es verstehen, wenn ich mich da etwas überrannt und abseits fühle?

Naja lange Rede, kurzer Sinn: mein Freund kann es NICHT verstehen. Nicht mal ansatzweise. Er ist sogar sauer darüber, da ich ihn mit meiner Aussage "einsperre". Es wäre total bescheuert, was ich da erzähle,es wäre doch nichts dabei.

Nun, gibt es vielleicht  jemanden, der mich verstehen kann oder bin ich total falsch gepolt, dass ich mich unwohl fühle, wenn er (vorallem ohne mein Wissen) seinen Kumpel einlädt ihm bei den Vorbereitungen in Küche zu helfen? Ich habe mich so sehr darauf gefreut, mit ihm alles vorzubereiten, Gastgeber zu sein und die neu eingerichtete Wohnung der Familie zum ersten Mal zu zeigen. Ist komisch nun

...zur Frage

Liebesgedicht - Barock?

Hallo. Ich soll für Deutsch ein Referat über die Liebeslyrik im Barock halten, kann jedoch kein einziges Liebesgedicht finden. Am besten wäre es, wenn es die "Standarts" erfüllt, d. h. es sollte jeweils zwei vierzeilige und zwei dreizeilige Strophen haben. Folgende Dichter ziehe ich vor (da ich sie bereits in meinem Referat habe): Martin Opitz, Paul Gerhardt, Andreas Gryphius, Hans J. C. von Grimmelshausen, Christian H. von Hoffmannswaldau, Daniel C. von Lohenstein.

Danke im Vorraus. LG

...zur Frage

Welchen Sinn haben "abgekürzte" Facebook-Namen?

Hallo :)

Ich bin zwar bei Facebook nicht wirklich aktiv, aber was mir wenn ich dort bin immer wieder auffällt sind "abgekürzte Namen" von Teilnehmern.. Beispiel, jemand heißt z.B. "Manfred Müller" & meldet sich dort bspw. als "Manni Mü" oder "Manne Mü" ein, damit man ihn nur schwer findet ---------> postet aber im Gegenzug viele Fotos von sich, auf denen er incl. Profilfoto einwandfrei zu erkennen ist.

Solche Namen haben ja eig. den Sinn, dass sich jemand damit "tarnt" & sich nicht ganz leicht auffindbar macht, sei es wg. Chefs die bei Facebook stöbern oder sonstigen Gründen. Klar, das kann ich verstehen!

Aber wenn er dann Fotos von sich veröffentlicht & evtl. auch seine Seite nebst vllt. nicht ganz so seriösen Postings veröffentlicht, was haben solche Nicknames dann einen Sinn? Spätestens wenn dann so jemand in der öffentlichen Freundesliste anderer auftaucht & seinen Wohnort angab, findet man das Zeug ja sowieso...

Was meint ihr dazu?

Liebe Grüße, schönes Wochenende :)

...zur Frage

Übersetzung von Metaphern in dem Gedicht "Treulose Kahnfahrt"?

Hi Leute,ich muss in dem Fach Deutsch aus dem Gedicht "Treulose Kahnfahrt" von Hilde Domin,alle Metaphern rausschreiben und sie übersetzen,also was sie zu bedeuten haben in der Realität,nur ich versteh es nicht was sie damit meint ?:

Treulose Kahnfahrt

Aber der Traum ist ein Kahn zu dem falschen Ufer. Du steigst ein an dem schimmernden Holzsteg des Gestern. Du bist eingeladen zu einer Fahrt über rosa Wolken unter rosa Wolken, wolkengleich. Ein Hauch der Luft, du bist so leicht, der Kahn so steuerlos, das Wasser so spiegelglatt. So sanft verlierst du die Richtung: du bist noch unterwegs nach der Wiese im Licht, wenn der Sand schon unter dem Kiel knirscht im Schatten der Weiden.

...zur Frage

Basiert visuelle Poesie auf Gedichten?

Ich habe einige Werke von visueller Poesie gesehen und frage mich nun, ob den einzelnen Werken ein bestimmtes Gedicht zugrunde liegt. Das heisst: Braucht man um visuelle Poesie zu machen ein Gedicht als Basis oder hat das Eine nicht zwingend mit dem Anderen zu tun.

(PS: und wie sieht es bei konkreter Poesie aus?)

Vielen Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?