Single-Ernährung im Alltag?

15 Antworten

Ich bin zwar kein Singel, koche aber öfters für mich allein (Mein Freund ist die Wochenenden meist nicht da und ab und an auch mal so ne Woche Unterwegs wo ich mich dann allein versorgen muss, genauso wenn ich Haussitting bei meinen Eltern mache wenn diese im Urlaub sind) und hab auch ne 40 Stunden Woche im Büro (eig sogar etwas mehr, da ich alle 2 Wochen auch Samstags nen halben Tag ins Büro muss). Bin von daher auch von Morgens ca. 7:30 Uhr bis Abends ca. 17:30 Uhr nicht zuhause (wenn ich noch Einkaufen muss wirds 18-18:30 Uhr)

Ich hab das für mich so gelöst: Ich schaue Sonntags nach was alles im Angebot ist und was ich noch zuhause habe und schreibe mir danach nen Plan mit Dingen die ich kochen könnte und die ich ggf. lange nicht mehr hatte und mal wieder hunger drauf habe. Ich koche auch für mich allein täglich frisch aber dann auch nur kleinigkeiten die dann nur ca. 10-45min dauern incl. Vorbereitung. So handhabe ich das allerdings auch wenn ich für 2 Leute koche (stehe auch dann nicht länger als ca. 45min in der Küche wobei sich vieles ja von allein macht OHNE das ich ständig daneben stehen muss). Benutze dabei aber überhaupt keine Fertiggerichte o.ä. sondern koche mit frischen Zutaten.

Bei mir gibs dann eben (wenn ich allein bin) oft einfach nur nen gemischten Salat mit Thunfisch (dauer ca. 1-10min je nachdem ob ich fertigen Salat nehme oder alles klein schneiden muss) oder ich mach mir nen Omelett mit Gemüse (ca. 10min incl. Gemüseschnibbeln und braten) oder einfach nur Rohkost mit Dipp (ca. 10min fürs Gemüseschneiden) oder Pfannkuchen (ca. 5-15min incl Ausbacken) oder Gemüsepfanne mit/ohne Fleisch (ca. 15-20min je nachdem ob ich TK Gemüse nehme oder frisches) oder div. Aufläufe (ca. 30-45min incl Vorbereitung) oder gebratene Nudeln/Reis/Kartoffeln (benutze dafür dann übrig gebliebene Nudeln/Reis/Kartoffeln vom Vortag genauso wie für Nudel/Reis/Kartoffelsalate wodurch die Dauer sich dann auf 5min reduziert) oder CousCous mit Dosengemüse (5min damit der CousCous quellen kann) oder Wraps (ca. 15min fürs zubereiten der Füllung) oder Pita-Taschen (ca. 15min fürs Zubereiten der Füllung) oder belegte Baugettes (5min) oder Suppe (die koche ich dann direkt für 2 Tage, dauer ca. 30-45min incl. Vorbereitung je nachdem welche Suppe ich koche) oder oder oder. Das ganze würde ich allerdings auch kochen wenn mein Freund da wäre. Von daher koche ich egal ob ich allein bin oder nicht einfach genauso wie sonst auch nur für mich allein in etwas kleineren Portionen und dann meist für 2 Tage anstelle für nur einen.

Ich kenne das zu gut, da ich in einer Fernbeziehung lebe, muss ich unter der Woche auch für mich alleine kochen. 

es klappt nicht immer und ich greife auch gerne mal auf was fertiges, oder auf Döner/Asia Imbiss zurück, aber im Idealfall sieht es bei mir so aus:

Ich mache mir einen groben Plan, was ich die Woche über essen kann und kaufe dann einmal die Woche die haltbaren Zutaten auf Vorrat ein. Gemüse und Fleisch (was ich unter der Woche jedoch nur in sehr seltenen Fällen esse) hole ich frisch, da hält sich die Zeit fürs Einkaufen in grenzen, zumal sich ein kleinerer Supermarkt direkt in der Nähe meiner Wohnung befindet. 

Das mit den Abpack Mengen nervt mich ehrlich gesagt auch ziemlich, da muss man dann gerade bei verderblichen Waren manchmal so planen, dass man die zwei, drei Tage hintereinander in verschiedenen Gerichten verwerten kann.

Ich koche dann meist nach der Arbeit (Zeitaufwand zwischen 30 und 60 Minuten, wobei ich meist eher bei 30 min bin) und nehme mir dann die Reste mit auf Arbeit, wo ich es dann nochmals in der Mikrowelle aufwärmen kann. Man kann dabei durchaus mit Fertigprodukten, wie Soßen ergänzen, wenn es mal schnell gehen muss.

Hier noch ein paar Anregungen, was schnell und einfach geht und auch gesund ist:

  • Tomaten Mozzarella Salat mit Brot
  • generell Salate
  • Lachsfilet mit Nudeln und Soße, oder Blattsalat
  • Gemüsepfanne (gibt es auch tiefgekühlt und ungewürzt)
  • Asia Gemüse mit Reis
  • CousCous Salat
  • Pasta in allen Variationen (mit Tomatensoße, mit Gemüse etc.9
  • Ratatoulle

Und natürlich gibt es noch vieles mehr, mit etwas Fantasie wirst Du sogar recht schnell ziemlich geile Sachen entdecken, wo Du zuvor noch nicht mal auf die Idee gekommen wärst das zu essen. ;)

Ich würde dir empfehlen Obst zu kaufen.
Bereite dir für die Arbeit einen kleinen Behälter voll vor, in handliche Stücke geschnitten. Das kannst du abends machen und in den Kühlschrank stellen. Morgens mitnehmen und zwischendurch naschen.
Wenn dir dafür die Zeit fehlt nimm Smoothie. Ist zwar nicht so gut wie frisches Obst zu kauen aber besser als nichts.
Dann gibt es viele Sachen die du kochen kannst und dann eine Portion einfrieren kannst. Dann musst du an einem anderen Tag gar nicht kochen.
Schnell geht z. B.
* Bauerntopf - alles rein was es auf dem Bauernhof gibt. Hähnchenstücke, Hackfleisch, Schinkenwürfel, Kartoffeln, Karotten, Paprika, Zwiebeln....alles braten, zusammen mischen, passierte Tomaten und Gewürze und Kräuter dazu- fertig!
* Dann Omelette- Milch , Ei, Mehl und etwas Salz.
Bestrichen mit Süßem oder mit Schinken und Käse und nochmal kurz in die Mikro.
* Chili
* Reispfanne- Reis kochen und mischen. Mit 1. Paprika, Lauch , Sah e und Gewürze
2. Tomaten, Paprika und Gewürze
3. Ananas, Sahne und Curry.
Da kann man auch kleine Portionen machen.

Und wichtig!
Genieße dein Essen. Richte es schön auf dem Teller an. Das Auge isst mit. Nimm dir die Zeit es langsam zu essen.

Und immer Obst oder einen Salat dazu. Den Salat gibt es schon gemischt in Stücken im Supermarkt. Nur noch waschen und würzen.
Ich hoffe ich konnte dir einige Anregungen geben.

Was möchtest Du wissen?