Singen plötzlich verlernt

3 Antworten

Entweder hast du dir eine Erkältung eingefangen, dann löst sich das Problem nach einiger Zeit ja wieder, oder du fängst plötzlich an, darüber nachzudenken, was du beim Singen tust, und das macht dich verkrampft. Lass die Singerei mal ein paar Tage sein und dann versuchst du es wieder, und denk nicht darüber nach, was zur Zeit mit der Stimme los ist.

also erkältet fühl ich mich nicht, auch kein bisschen krank aber ich werde das mal beherzigen und schauen was dann geht, auf jeden fall danke ich schon mal für die antwort

0

Ich würde das ganze erstmal nicht all zu dramatisch ansehen, und denke, dass deine Stimme wieder kommt. Vielleicht hast du sie einfach in kurzer Zeit zu sehr überlastet, so dass sie einfach mal ein Pause braucht, oder aber mit gewissen Anpassungserscheinungen nicht hinterher kommt. Ich würde einfach mal ein paar Tage eine schöpferische Pause machen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dei Talent auf einmal wie weggeblasen sein soll. Alles Gute!

vielen, dank, ja, ich singe erst seit 2 monaten oder so, und in letzter zeit hab ich wirklich sehr geübt nur mein problem bei der ganzen sache ist: ich hatte dieses gefühl was ich vorher beim singen hatte, diese freiheit schonmal vor ungefähr nem jahr, und dann hab ichs auch vom einen auf den anderen tag verlernt und es hat nen jahr gedauert es wiederzufinden.

0

Ist wahrscheinlich eine Sinusitis. Aber ich empfehle dir trotzdem, einen HNO Arzt aufzusuchen, ggf. auch einen Phoniater ( das ist ein Stimmarzt)

Falls das nur vorübergehend sein sollte, empfehle ich außerdem, Gesangsstunden zu nehmen, da Aussagen von Bekannten durchaus trügerisch sein können. Damit will ich nicht sagen, dass ich dir nicht zutraue, zu singen, sondern verhindern, dass du dir selbst irgendwann böse wehtust ^^

danke. ja, ich schau mal ob ich zeit hab nen arzt zu besuchen , gesangsunterricht will ich schon ewig haben , kanns mir aber ehrlichgesagt nicht leissten, es währe halt ein mieser rückschlag für mich wenn das plötzlich einfach weg währe weil ich keine band finde und deshalb gitarre "professionel" mit unterricht spiele und mir bass, keyboard und schlagzeug selbst beibringe. ich hab mir schon immer gewünscht dass ich singen kann und dann kam das plötzlich. von schulklassen applaus (von denen , die grad noch in dem alter sind nicht alles gut zu finden aber auch noch nicht zu höflich sind um einfach nur zu sagen war gut) und naja, so bin ich halt meine eigene band und es währe halt mies den sänger dieser band zu verlieren

0

Was ist das für ein Gesangsregister und wie kann ich es verbessern?

Hallöchen,

ich bin männlich und singe sehr gerne und viel. Ich bin nicht in nem Chor oder so und singe auch nur für mich selbst oder mit einer Freundin zusammen, nur für uns.

Ich kann in der Bruststimme bequem von E2 - G3 singen (internationale Bezeichnungen, für deutsche Strichschreibweise einfach 3 abziehen), wenn ich lauter singe auch noch ein paar Töne höher, maximal vielleicht so bis C4. Dann kommt ein Sprung, wie als klappt etwas in meiner Stimme um, und ich kann (im Falsett, falls das das ist), von etwa C4/D4 - D5 relativ sauber singen.

Wenn ich leise singe, kann ich außerdem in einer Art Kopfstimme (mit mehr oder weniger flüssigem Übergang von der Bruststimme, aber nicht ins Falsett) auch bis etwa C4/D4 singen. Das klingt allerdings sehr hauchig, schwach, wackelig und geht nur wenn ich leise singe und viel Luft heraushauche, mit steigender Lautstärke wird es unmöglich. Erst im Falsett ist die Stimme plötzlich wieder stark.

Ich habe zwei Fragen:

  1. Was genau ist dieses hauchige Etwas und wie kann ich es stärken?
  2. Wie kann ich den Übergang ins Falsett (falls es das ist) so verbessern/trainieren, dass da kein solcher Sprung stattfindet? Ich könnte bspw. momentan auch nicht von A2 - A4 glissandoartig "aaaaaaaa" ohne Unterbrechung gleitend heraufsingen.

Ich hoffe meine Beschreibung ist einigermaßen verständlich.

Ich weiß auch, dass man sich am besten Gesangsunterricht nimmt, aber ich wollts erstmal hier probieren (:

Liebe Grüße,

Takaki

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?