Singen, leichte Heiserkeit!?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ich selbst singe schon seit ich 6 jahre alt bin mit unterricht. in der höhe MUSS man den harten gaumen lockern, und somit rachenbereich locker lassen. ist das nicht so singt man aus dem hals, belastet die stimmbänder jedoch zu stark. man muss mit stütze (also zwerchfellspannung usw) die onhöhe sowie lautstäkre und volumen regulieren, der hals und nackenbereich ebefnalls sollten locker sein und offen. man muss üben, in der höhe die töni nicht hinaus zu drücken, sondern fließen zu lassen. die dafür benötigte offenheit bekommt man durch ein gefühl des gähnens. so kann man, auch ohne die den stimmbändern zu schaden in der höhe laut, leise lange töne sowie stakkato und konsonanten singen. ich hoffe ich konnte helfen

Danke danke für de tolle Antwort. So unterrichtet meine Lehrerin mich auch :))

0

sprich auf jeden Fall mit deiner Lehrerin. Heiserkeit ist niemals normal. Wenn bei ihr alles glatt läuft, dann übst du irgendwie falsch, wenn du zu Hause bist. Vielleicht die falsche Haltung - vielleicht zu viel Druck? Im Zweifel - wenn du dir Sorgen wegen Knötchen machst - dann geh zu einem Phoniater. Das sind speziell ausgebildete HNO-Ärzte extra für die Stimme / den Kehlkopf. Vielleicht kennt deine Lehrerin jemanden - oder du suchst im Netz nach Adressen in deiner Nähe. Auf keinen Fall einfach weiter üben und so tun, als wäre nix. Ich würd der Stimme mal nen Tag ruhe gönnen - oder zwei oder drei :-) gute Besserung!

Okay, danke, das werd ich machen!!! :)

0

Das deutet eindeutig auf die Gesantechnik hin. Achte einmal darauf, ob Du während des Singens Deinen Hals frei hast. Probiere das, indem Du in alle Richtungen während des Gesangs, Deinen Kopf bewegst, auch nach oben. Geht das nicht, ist etwas falsch!

Dann, ich sage es deutlich: Es wird sehr oft propagiert, gerade in der Höhe, den Gaumen, Hals zu weiten, aufzumachen, das ist leider sehr weit verbreitet, aber grundauf falsch! Denn dadurch erhöhst Du ungewollt die Stimmmasse, sie muss aber zur Höhe hin, wie bei jedem Instrument, verkleinert werden.

Achte auf Dein Körpergefühl, es signalisiert Dir genau, was richtig, was falsch ist.

Ideales Singen ist sehr angenehm!

Wenn du mit deiner Gesangslehrerin kein Problem beim Singen hast, dann musst du wirklich zu Hause, wenn du allein singst, etwas falsch machen. Hast du mit der Lehrerin schon einmal darüber gesprochen. Vielleicht kann sie dir einen Rat geben. Oder sie schickt dich zu einem Spezialisten, der sich bei Stimmbändern von Sängern bekonders gut auskennt. Ich glaube, irgend ein HNO wird vielleicht nicht der richtige sein.

Erstmal danke für die schnelle Antwort! :)

Ich hab mit ihr noch nicht drüber gesprochen, aber heute habe ich eine Gesangsstunde bei ihr.

0

Was möchtest Du wissen?