sing-technik tipps benötigt

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sieh mal, selbst die Gesangschülerin sinafina schreibt Dir: "...also ich bin im gesang unterricht und da machen wir soo ganz komische übungen ... und die sind wirklich SEHR hilfreich.."

Sie hat Gesangsstunden und ist trotzdem nicht in der lage, Dir hier ihre Übungen zu benennen und zu erklären - und das hat auch einen Grund!

Diese Übungen sind gar nicht einfach, sie sind sehr vielschichtig und man muss dabei auf viele wichtige Dinge gleichzeitig achten, die wiederum nicht so einfach zu beschreiben und nachzumachen sind - sonst hätte sie sie Dir ja hier auch einfach mal eben beschreiben können!

Auch die Übungen, die Du auf Youtube sehen und hören kannst, sind nicht hilfreich und ich würde sie Dir nicht empfehlen, denn: Stimmbindungs- und Gesangsübungen können Dir im Internet noch so gut beschrieben und in Videos vorgemacht werden... aber wenn es dann daran geht, sie nachzumachen, hast Du keinen Gesangspädagogen neben Dir, der Dich hört, dich bremst, wenn es falsch ist, was Du tust - und der kontrolliert, dass Du bezüglich Atem, Stütze, Stimmsitz, Halsöffnung, Enspannung und Anspannung etc. alles richtig machst.

.. Und das ist sehr wichtig! Wenn hier oder dort etwas nicht stimmt, geht das sofort auf die Stimme - und Du kannst Dir Deine Stimme dann auch langfristig verhunzen! Gesangsübungen sind nur in Begleitung eines ausgebildeten Gesangspädagogen ok!

Dass Du im März schreibst, Du müsstest noch bis zum Sommer warten, weil Du vorher keine Gesangslehrerin bekommst... ist das wirklich so? Geht es um die Bezahlung, die dann erst möglich wäre - oder meinst Du, die Gesangslehrerin, zu der Du möchtest, hat vorher keine Zeit? In jedem guten Chor kannst Du sofort loslegen, erhältst ein gutes Vortraining und Kondition - und jeder gute Chorleiter gibt seinem Chor bei jeder Probe auch ein sinnvolles Stimmtrining! Da kostet es zumeist nicht einmal etwas!

Auch Musikschulen bieten Solo-Gesangsunterrricht an, man findet überall und jederzeit einen Gesangslehrer. Nur pädagogisch ausgebildet sollte er sein.

Mit "Tips und Tricks" lernt man niemals Singen, denn Singen ist nicht wie Kochen oder Backen, wo man einfach nur das richtige Rezept kopieren muss, und schon ist die Torte gebacken!

Singen lernen ist ein körperlicher, sportlicher, organischer, mentaler, muskulärer, technischer, akustischer und emotionaler Prozess, der in vielen, individuellen Stufen abläuft und viele Jahre dauert. Singen lernen ist ENTWICKLUNG - und die schafft man nicht mit einem "Trick"!

"Heute den richtigen Trick gelesen und morgen schon super singen können" - das ist eine falsche Vorstellung. Man hat beim Singen keine "Aaaah, nun habe ichs gepeilt!" -Erlebnisse, es ist eher so wie beim Ballett: Da gibt es ja auch keine 5 besten Tricks, und schon tanzt man Schwanensee auf Spitze! Es ist intensives, IMMER begleitetes Training - begleitet von Fachleuten, von Profis.

Ohne einen ausgebildeten Gesangslehrer geht es nicht. Keine Videos auf Youtube, keine Tips auf GF, kein "Gesangsunterricht" beim Musiklehrer, bei der Freundin oder einer Gesangsstudentin - oder Selbst-Versuche im Zimmer. Das geht daneben! Du trainierst Dir da falsche Dinge an, die die Stimme gefährden und die Dir der Gesangslehrer dann erst wieder mühsam abtrainieren müsste. Das Geld für blödsinnige Korrekturen könntest Du da eigentlich auch gleich in einen frischen, unverbildeten Start investieren!

hmm... also ich bin im gesang unterricht und da machen wir soo ganz komische übungen ... und die sind wirklich SEHR hilfreich ... ich würde an deiner stelle immer weiter suchen ... (wenns dir wichtig ist)

user1153 11.03.2012, 02:32

ja logisch, nur kann ich erst im sommer zu einer lehrerin und vorher sollte ich ne gute technik haben um auf ner singlagertournee ein solo zu kriegen... :/

0

Was möchtest Du wissen?