Sind die Mieten in unserem Land eigentlich gerecht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gehen wir davon aus dass eine Wohnung 60 qm - sagen wir der einfachheithalber 1500 € pro qm im Verkauf kostet. wären wir incl. aller Nebenkosten bei 8 Wohnungen ca. 777.500 €  an Erwerbungskosten - Kapital (heutzutage echt günstig gerechnet je nach Gegend - in Ballungsräumen bis zu 4000 € Neubau) 

Miete ist nicht "Wertverfall" sondern lediglich der sogenannte "Mietzins" also das was das Kapital am Kapitalmarkt erzielen sollte. in dem Fall monatlicher Ertrag 480 € x 12 Mon.= 5760 € Jahresertrag (für eine Wohnung. - Kaltmiete 8 € pro qm) 

In dem Rechenbeispiel oben jährlich sind die Mieteinnahmen so bei rund 8 € pro qm. Das sind ca. 46.000 € im Jahr fürs gesamte Haus. davon hast Du noch nicht einen Eur in Reparaturen, die ständig im Haus anfallen, investiert, oder einen € an Steuern entrichtet.

Wenn Du das Kapital hast, oder das Kapital geliehen bekommst, und es so toll ist, kauf doch mal solch ein Objekt und warte ab, wie lange Du Freude daran hast. 

Vor allem was Du dann wirklich noch "ungerecht" oder "gerecht" empfindest......

Gerade in den Großstädten sind die Mieten meiner Meinung nach nicht mehr gerechtfertigt. Bei uns gehts bei einer 4 Raum erst ab 1000 Kalt los. Da haut schon lange nichts mehr hin. 

Preise entstehen im Spiel von Angebot und Nachfrage. Wenn es ausreichend Leute gibt, die diesen Preis bezahlen, wird der Anbieter ihn auch verlangen. Sinken Nachfrage und Zahlungsbereitschaft, sinkt auch der Preis.

l120108 08.01.2017, 21:44

Ich finde, dass das aber auch einen wirtschaftlichen Schaden für die Gesellschaft bedeutet. Man überlegt sich ja 100 Mal, ob man da noch ein Geschäft eröffnet bei diesen Ladenmieten. Das ganze Geld fließt dann ja nicht mehr in den Konsum, sondern auf die hohe Kante des Vermieters, der dann vielleicht weitere Häuser kaufen kann, wie im Monopoly-Spiel. Ich verstehe nicht, warum unsere Politik diesem Treiben einfach zusieht.

0
tryanswer 08.01.2017, 21:49
@l120108

Wo ist das Problem, da du in eine Zahlungskräftige Nachbarschaft hast, kannst du auch deine Preise entsprechend anpassen. Alternativ suchst du dir einfach einen anderen Standort.

Du wirst auch kaum ein System finden, was gerechter ist, da Mieter und Vermieter den Mietzins frei aushandeln - also niemand benachteiligt wird. Allein die gesetzliche Mietpreisbremse stört dieses System und zwar zum Schaden der Vermieter.

0

Was ist auf der Welt denn schon gerecht?

sie können nur durch steuern oder gesetzliche mindestpreiße unfair werden

Was möchtest Du wissen?