Sinfrontal in Schwangerschaft okay?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn das homöopathisch ist, dann sind da solche Mengen Quecksilber drin, die man kaum noch messen kann. Sicher hast du sowohl deinem Arzt als auch dem Apotheker gesagt dass du schwanger bist- wenn da Bedenken bestünden, hätte dich wenigstens einer von denen gewarnt.

Mir wurde in der Schwangerschaft Meditonsin heiß empfohlen, und da ist auch Mercurius drin.

Auch homöopathische Mittelchen nimmt man nicht ein, wenn man ein Kind erwartet. Auch kein Meditonsin oder irgendwas anderes, was auch frei verkäuftlich sein kann. Es wird von jedem Apotheker darauf hingewiesen, man muß es nur hinterfragen. Auch wenn es scheinbar noch so harmlos scheint - man macht es einfach nicht.

0

Ich habe keine Erfahrung damit.

Aber ich denke mal, daß man während der Schwangerschaft nur dann etwas einnehmen sollte, wenn es absolut unumgänglich ist.

Mein Mann ist Pharmazeut und hat mir strikt alles "verboten", was auch nur an Medizin erinnern könnte.

Was möchtest Du wissen?