Sind zu viele verschiedene Tabletten schädlich?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Also alle genannten Präparate vertragen sich hervorragend, weil kaum Wirkstoffe drin sind.
Außer dem Magnesiumpräparat, das du in deinem Alter noch nicht mal brauchst.

Für das Geld, was du da zum Fenster rauswirfst, könntest du so viel leckeres Obst kaufen, noch dazu in Bioqualität, daß noch viel mehr als nur einzelne Wirkstoffe enthält.

Obst enthält einen ganzen Cocktail gesunder Stoffe. Aber das ist wahrscheinlich zu einfach und zu billig.

Sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe:

https://www.dge.de/wissenschaft/weitere-publikationen/fachinformationen/sekundaere-pflanzenstoffe-und-ihre-wirkung/

Naja, so billig ist Obst nun wieder nicht.
Der Discounter ist mir auch zu weit weg.
Aber mir geht es speziel um die beiden Wirkstoffe die in Ginkgo und Artischocken enthalten sind :)

0

"Obst enthält einen ganzen Cocktail gesunder Stoffe" soso, die krankmachenden Chemikalien im Obst hast Du wohl an der Kasse abgegeben?

0
@GehOrgel

Welche Chemikalien hast du denn da so im Sinn?

Und weißt du wo der Ginko gewachsen ist und welche "Chemikalien" da mit extrahiert wurden, von den Artischocken ganz zu schweigen.

Bei einem Pulver bin ich noch weniger davon überzeugt, daß wirklich nur Pflanze der Ausgangsstoff war.

1

Du kannst alles zusammen gleichzeitig einnehmen, keine Gefahr oder Wechselwirkungen. Manchmal wird die Aufnahme einiger Inhaltsstoffe durch so einen Mix verbessert oder verschlechtert, wie das hier ist lässt sich absolut nicht voraussagen. Aber das ist tatsächlich bei den Präparaten unwichtig.

So lange nichts in der Packung steht über Wechsel Wirkungen, was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann, spricht nichts dagegen.

nimm sie nicht auf einmal. sondern zeitlich etwas versetzt!

bin aber weder Arzt, noch Heilpraktiker, bzw. Student, wieso eigentlich Student?

du kannst sie ja mal fragen!

Ich habe vergessen zu erwähnen, das es nicht mein Vorhaben ist.

0

Was Du hier aufgeführt hast sind Nahrungsergänzungsmittel, keine Medikamente! Sie ergänzen das, was an Vitaminen in unseren ausgelaugten Ackerböden nicht mehr vorhanden ist und deshalb in unserer Nahrung auch nicht mehr vorhanden sein kann.. Deshalb kannst Du das zusammen nehmen. Nebenwirkungen , wie sie bei "Medikamenten" die Regel sind, ist bei NEM (ist die Abkürzung  für Nahrungsergänzungsmittel) nicht zu erwarten.

die helfen nur finanziell den verkäufern

weisst du, wenn du von der Orthomolekularmedizin und der Epigenetik absolut keine Ahnung hast, solltest Du besser schweigen und dort antworten, wo Du etwas von verstehst!

0
@GehOrgel

wenn ich dir jetzt recht gebe, haben wir beide unrecht

--------------------------------------------------------------------------------

sein nicht zu wissenschaftsgläubig

0

...auf jeden Fall freuen sich die Firmen, die einen solchen weitgehend überflüssigen RUBBISH herstellen.

Ernähre dich gesund im Sinne von NORMAL - und du brauchst nichts von all' dem !!

pk

Iss einfach abwechslungreich Gemüse/Obst, dann hast du schon mal die Vitamine abgedeckt. Gewöhn dir die Ginkgo Kapseln ab und Magnesium kannst du auch ganz einfach über die Nahrung aufnehmen

Das war nicht die Frage

0
@Eisenkoenig

Das ist aber eine sinnvolle Antwort - Nahrungsergänzungsmittel - das sind diese Dinger nämlich und keine Medikamente - sind kein Ersatz für eine ausgewogene und vitaminreiche Ernährung.
Gesunde Menschen brauchen so etwas nicht! Nur der Hersteller hat davon etwas, nicht Du.

0
@Deichgoettin

Danke für den größten Unsinn auf diese Frage!  Schon mal etwas von Orthomolekularmedizin gehört? Sicherlich nicht!

0

@GehOrg meinst du mich ?
Ich bin Schüler und habe mich noch nicht damit befasst.
Da hier alle eine verschiedene Meinung haben, weiss ich auch nicht mehr, welcher Quelle ich trauen kann.

0

Normalerweise kannst du davon ausgehen, dass das Zeug aus dem Drogeriemarkt teuer aber wirkungslos ist. Sonst gäbe es das nur auf Rezept.

OmG, was sind die Menschen doch unwissend!

0

Wen meinst du mit unwissend ?

0
@Eisenkoenig

Dich zum Beispiel! weisst du, wenn du von der Orthomolekularmedizin und der Epigenetik absolut keine Ahnung hast, solltest Du besser schweigen und dort antworten, wo Du etwas von verstehst!

0
@GehOrgel

Orthomolekular"medizin" ist jedenfalls unwissenschaftlicher Schwachfug.


0

Was möchtest Du wissen?