Sind Zauberer in Herr der Ringe eine eigene Rasse?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo MarkBerbel

Die 5 Istari Zauberer sind Maiar, in der Gestalt von älteren Männern.

Sie gehören somit zu den heiligen Geistwesen, den Ainur und existieren seit Anbeginn der Zeit noch vor der Schaffung der Welt Arda durch Eru Iluvatar.

So gesehen gehören sie der gleichen Rasse wie Sauron an wenn auch sie in der körperlichen Gestalt an natürliche Bedürfnisse gebunden sind und nicht ihre volle Kraft haben.

Ansonsten gibt es noch menschliche und elbische Zauberer, diese sind dann Menschen oder Elben.

Und es gibt natürlich noch Nazgul Zauberer wie den Hexenkönig oder Khamul, den Erbauer von Dol Gurdur, diese sind ehemals Menschen gewesen und durch die Ringe zu Ringgeistern geworden.

LG

Darkmalvet

MarkBerbel 22.02.2017, 20:44

danke das hilft

was ich nicht verstehe ist, wo der unterschied zu menschlcihen zauberern und "Maiar, in der Gestalt von älteren Männern" ist

Gandalf ist zweiteres oder?

1
Darkmalvet 22.02.2017, 20:48
@MarkBerbel

Die Istari sind unsterblich, sie altern nicht und sie sind mächtiger als Menschen.

Außerdem könnten sie rein theoretisch eine andere Gestalt annehmen, auch wenn ihnen das verboten wurde.

0
MarkBerbel 22.02.2017, 20:53
@Darkmalvet

du scheinst dich aus zukennen. stammt dein wissen aus den büchern?

das heißt dann, das mittelerde zur zeiten frodos und zu erst seit 300 menschenleben existiert?

und menschliche zauberer sind normale menschen mit magischen fähigkeiten?

wer hat ihnen das verboten?

0
Darkmalvet 22.02.2017, 21:11
@MarkBerbel

Teilweise ja, teilweise auch aus den Filmen.

Wie lange die Zeitalter waren weiß ich jetzt nicht auswendig, das zweite ging etwa 3500 Jahre und das dritte etwa 3000 Jahre, beim ersten und bei der Zeit vor den Tagen bin ich mir nicht sicher.

Menschliche Zauberer sind natürlich nur Menschen, es gibt bzw gab viele unter den Numenorern.

Die Istari wurde von den Valar geschickt, diese haben auch die Regeln festgelegt, weil ein offener Krieg wie der gegen Melkor zu große Schäden in Mittelerde anrichten würde.

0
MarkBerbel 22.02.2017, 21:42
@Darkmalvet

aber gandalf meinte doch, dass er schon seit 300 menschenleben auf dieser welt weile und jetzt keine zeit mehr habe 

was ist valar und wer ist melkor? :)

0
Garlond 22.02.2017, 22:26
@MarkBerbel

Valar sind so eine Art Engel oder Götter, die die Welt Arda, auf der sich Mittelerde befindet erschaffen haben. Melkor ist ein gefallener Engel, dem christlichen Teufel entsprechend und der Widersacher der Valar. Melkor hat Orks und Trolle gezüchtet.
Gandalf ist älter als die Welt und muss somit über 62500 Jahre alt sein. Wie das mit 300 Menschenleben zusammenpasst weiß ich nicht. Das ist in Mittelerde auch nicht so einfach zu erfassen, da die Numenorer ja auch Menschen sind, die aber wesentlich länger leben als andere Menschen.

Wenn dich das ganze Interessiert, kannst du einfach auf www.ardapedia.de stöbern.

0
Darkmalvet 22.02.2017, 22:27
@MarkBerbel

Damit meinte er wohl als Gandalf in Mittelerde, davor war er Olorin in Valinor.

Den Istari wurde auch gesagt, dass sie sich nicht als das was sie sind offenbaren sollen.

Die Valar sind die Herren von Valinor, quasi sowas wie Götter und Melkor war ein böser Vala, man könnte sagen ein böser Gott, Sauron war sein Diener.

Auch die Valar sind Ainur.

Melkor ist auch der, der die Balrogs befehligte.

0
Darkmalvet 22.02.2017, 22:28
@Garlond

Wie das mit 300 Menschenleben zusammenpasst weiß ich nicht.

Er wird damit wohl die Zeit als Gandalf gemeint haben, immerhin durfte er sich ja nicht als Olorin offenbaren.

0
Garlond 22.02.2017, 22:30
@Darkmalvet

Gandalf war aber nur ca. 2000 Jahre in Mittelerde, das passt mit den 300 Menschenleben auch nicht so recht zusammen.

0
Darkmalvet 23.02.2017, 21:11

Danke für das Sternchen :-)

0

Was möchtest Du wissen?