Sind Würzhefeflocken = Nährhefe?

1 Antwort

Zwei Seiten der selben Medaille, die flockige Variante zum Streuen wird in der Regel als Würzhefeflocken angeboten. Ja ist das gleiche.

Cholesterin: Vorschläge zur cholesterinarmen Ernährung gesucht?

Als mein Arzt mir heute morgen die Cholesterinwerte nach der Blutabnahme vorgelesen hat, sind wir beide überrascht gewesen. Kurz gesagt, ich muss meine Ernährung umstellen und cholesterinarme Ernährung bevorzugen. Könnt ihr mir helfen und evtl. Vorschläge machen, was ich essen darf/sollte und welche Lebensmittel in Maßen gegessen werden dürfen?

...zur Frage

Kann man Fisch tiefgefroren in der Pfanne brutzeln?

ich wollte mir letze`tns auf die Schnelle zum Abendessen einen Fisch brutzeln und hatte nur einen tiefgefrorenen zuhause.Ich habe ihn in der Mikro aufgetaut und dann gebrutzelt. Hätte ich den Fisch auch tiefgefroren in die Pfanne schmeißen können oder büßt der Fisch dann geschmacklich oder von der Konsistenz her ein?

...zur Frage

Gute Saucen/Toppings zu Pfannkuchen/pancakes?

Hallo, suche ein paar gute Saucen für meine Pfannkuchen oder auch amerikanische pancakes, die ich gerne mit Obst esse. Ich HASSE aber ahornsirup wie die Pest und brauche etwas abwechslung von schokosauce.

...zur Frage

Kann ich das jetzt noch essen, hab Hunger?

Moin leute Ich habe gestern Abend gegen 20uhr mir essen gemacht. Und zwar nudeln mit fleisch Champions Zwiebeln und sahne Soße dazu... Hab das dann allerdings auf dem Herd offen stehen lassen. Die Frage ist jetzt ob man das noch essen kann oder wegwerfen? Is halt noch echt viel da..

...zur Frage

Haferkörner (keine Flocken) vor dem Kochen einweichen?

Hallo zusammen. :-) Weiß jemand ob man Haferkörner (keine Flocken) vor dem Kochen einweichen sollte? Im Netz findet man dazu sehr widersprüchliche Informationen. Wie lange ist die Kochzeit?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Aus Pudding ne super-duper Creme zaubern?!

http://www.chefkoch.de/rezepte/563541154614076/Donauwelle-super-easy.html ich mache gerade diese donauwelle.

Bei der Creme ist es voll komisch. Ich hab (wie in dem Rezept beschrieben) Pudding gemacht und den stehen gelassen (mit ner Folie). Als ich die Folie weg gemacht hab, war mein Pudding (wie es bei nem Pudding sein sollte), hart! Nun soll man laut Rezept den Pudding LÖFFELWEISE mit 250g weich gewordener Butter vermischen. Hab ich gemacht!

Problem: Da ensteht bei mir keine weiche ebenmäßige Creme, sondern einfach Butter mit so fetten Bröckeln und Klümpchen und so Zeugs drin. Auf den Bildern von den andern sieht es aber nicht so aus. Deshalb hab ich meinen Mixer genommen und schön ordentlich diese Klümpchen zerstört. Die sind aber jetzt nur kleiner geworden, weg sind die aber net.

Hab ich was falsch gemacht? Schaut euch auf der Seite das erste Foto an (Foto ist von der Frau, die dieses Rezept gemacht hat). Warum ist das bei ihr net so?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?