Sind wirklich nur Auswirkungen der Pille danach?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Pille Danach ist allgemein gut verträglich, jedoch können auch hier wie bei anderen Arzneimitteln ggf. Nebenwirkungen auftreten – dies ist individuell immer verschieden.

Bei den von Ihnen geschilderten Symptomen „Ziehen im Unterleib“ und „menstruationsähnliche Schmierblutungen“ nach Einnahme der Pille Danach könnte es sich um Nebenwirkungen handeln. Sowohl Unterleibsschmerzen als auch Schmierblutungen sind als Nebenwirkung bekannt. Auch Beschwerden wie Brustspannen oder Übelkeit sind als Nebenwirkungen der Pille Danach bekannt. Konkrete Hinweise zu den Nebenwirkungen im Einzelnen finden Sie im Beipackzettel der jeweiligen Pille Danach.

Wenn Nebenwirkungen auftreten sollten, klingen diese meist von selbst ab (d.h. Nebenwirkungen verschwinden im Allgemeinen von selbst wieder, da auch der Wirkstoff abgebaut wird bzw. keinen Einfluß mehr hat). Bei konkreten Rückfragen oder Abklärungswunsch ist immer auch der Frauenarzt für einen da.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jimini2
10.03.2016, 08:00

Ich danke Ihnen für Ihre Antwort. Nachdem ich sie gelesen hatte, suchte ich nochmal den Beipackzettel. Auf diesem steht, dass alle Nebenwirkungen (ausser Menstruationsstörungen) nach 48 Stunden von selbst verschwinden sollten. Da meine Beschwerden erst ab dem dritten Tag erschienen sind und über 2 Wochen andauern, sollte ich mich wahrscheinlich doch einer Frauenärztin zuwenden. 

Ich wünsche einen schönen Tag (:

0

Was möchtest Du wissen?