Sind wir wirklich so verschwenderisch?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Leider ist es so, dass der Großteil der Menschen das nicht sieht, bzw. ich habe den Eindruck, dass es ihnen egal ist. Hast du eine Vorstellung davon, wie viel Lebensmittel, wie Gemüse oder Obst, nicht in den Supermarkt kommt und weggeworfen wird, nur weil es den optischen Anforderungen nicht entspricht? Weil die Möhre nicht gerade gewachsen ist oder die Kartoffel zu unförmig ist. Oder wie viel Plastikmüll täglich entsteht. Ich kaufe keine Plastiktüten und versuche Plastikmüll gering zu halten, aber leider verwenden immer noch die meisten Leute keine Stofftaschen, Papiertüten oder wiederverwendbare feste Kunststofftaschen, sondern greifen bei jedem Einkauf zu den Plastiktüten für 10 Cent, um sie danach wegzuwerfen... Würde auch gerne so vieles ändern ;)

Natürlich haben wir genug, nicht zuletzt weil unsere Industrie enorm leistungsfähig ist und immer effizienter wird, was für den Verbraucher den hervorragenden Effekt hat, dass die Produkte günstig und verfügbar sind. Das gilt im Übrigen auch für unsere Landwirtschaft, die durch Technisierung einen sehr hohen Grad an Produktivität erreicht hat.

Wenn es den Bewohnern Afrikas an irgendetwas mangelt, dann ist das zum einen nicht in erster Linie unsere Schuld und zum anderen würde man auch dort, sofern man ähnlich produzieren würde, zu einem Überschuss an Nahrung und anderen Produkten gelangen.

Du kannst also ruhig in Honig oder Milch baden, der Lebensstandard in Afrika wird sich dadurch nicht verbessern oder verschlechtern. Zudem fallen diese Produkte nicht vom Himmel. Deine Mutter hat für deine Suppe sehr wahrscheinlich ihre Arbeits- und damit Lebenszeit aufgewendet. Sie hat Steuern gezahlt und sich an Gesetze gehalten. Es steht ihr demnach zu, mit ihrer Suppe das zu machen, was sie will. Sie kann sie essen, das Klo runterspülen oder daraus ein Werk der modernen Kunst machen.

 Erstma Danke für deine Antwort.

^^Du kannst also ruhig in Honig oder Milch baden, der Lebensstandard in Afrika wird sich dadurch nicht verbessern oder verschlechtern^^

Das ist ja klar, man kann vieles machen aber findest du es nicht auch irgendwie respektlos so mit Essen umzugehen?
( Muss natürlich nicht sein, möchte nur deine Gedanken in diese Richtung lenken)

0
@Einhornpflaster

Was heißt respektlos? Deine Mutter hat für die Zutaten der Suppe Geld bezahlt, Geld für das sie sich wahrscheinlich ihren Rücken krumm gemacht hat. Mehr noch: Sie hat vermutlich viele Landwirte bezahlt, die dadurch wiederum ihre Familien ernähren können, ihre Kinder zur Schule schicken und für das Gedeihen unserer Gesellschaft sorgen. Indem wir konsumieren, tun wir letztlich enorm viel Gutes.

0

Auf die Spitze wird das ja mit der E10 Verordnung getrieben, dabei hat es angeblich nun doch noch nicht einmal nen positiven Umwelteffekt wenn wir das Essen quasi in den Tank kippen.

Ich gebe dir recht, man kann anders mit Lebensmitteln umgehen, als wir das tun. Da kann jeder bei sich anfangen.

Wir sind verschwenderisch. Ganz klar

Was möchtest Du wissen?