Sind wir wirklich so verschwenderisch?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Leider ist es so, dass der Großteil der Menschen das nicht sieht, bzw. ich habe den Eindruck, dass es ihnen egal ist. Hast du eine Vorstellung davon, wie viel Lebensmittel, wie Gemüse oder Obst, nicht in den Supermarkt kommt und weggeworfen wird, nur weil es den optischen Anforderungen nicht entspricht? Weil die Möhre nicht gerade gewachsen ist oder die Kartoffel zu unförmig ist. Oder wie viel Plastikmüll täglich entsteht. Ich kaufe keine Plastiktüten und versuche Plastikmüll gering zu halten, aber leider verwenden immer noch die meisten Leute keine Stofftaschen, Papiertüten oder wiederverwendbare feste Kunststofftaschen, sondern greifen bei jedem Einkauf zu den Plastiktüten für 10 Cent, um sie danach wegzuwerfen... Würde auch gerne so vieles ändern ;)

Natürlich haben wir genug, nicht zuletzt weil unsere Industrie enorm leistungsfähig ist und immer effizienter wird, was für den Verbraucher den hervorragenden Effekt hat, dass die Produkte günstig und verfügbar sind. Das gilt im Übrigen auch für unsere Landwirtschaft, die durch Technisierung einen sehr hohen Grad an Produktivität erreicht hat.

Wenn es den Bewohnern Afrikas an irgendetwas mangelt, dann ist das zum einen nicht in erster Linie unsere Schuld und zum anderen würde man auch dort, sofern man ähnlich produzieren würde, zu einem Überschuss an Nahrung und anderen Produkten gelangen.

Du kannst also ruhig in Honig oder Milch baden, der Lebensstandard in Afrika wird sich dadurch nicht verbessern oder verschlechtern. Zudem fallen diese Produkte nicht vom Himmel. Deine Mutter hat für deine Suppe sehr wahrscheinlich ihre Arbeits- und damit Lebenszeit aufgewendet. Sie hat Steuern gezahlt und sich an Gesetze gehalten. Es steht ihr demnach zu, mit ihrer Suppe das zu machen, was sie will. Sie kann sie essen, das Klo runterspülen oder daraus ein Werk der modernen Kunst machen.

 Erstma Danke für deine Antwort.

^^Du kannst also ruhig in Honig oder Milch baden, der Lebensstandard in Afrika wird sich dadurch nicht verbessern oder verschlechtern^^

Das ist ja klar, man kann vieles machen aber findest du es nicht auch irgendwie respektlos so mit Essen umzugehen?
( Muss natürlich nicht sein, möchte nur deine Gedanken in diese Richtung lenken)

0
@Einhornpflaster

Was heißt respektlos? Deine Mutter hat für die Zutaten der Suppe Geld bezahlt, Geld für das sie sich wahrscheinlich ihren Rücken krumm gemacht hat. Mehr noch: Sie hat vermutlich viele Landwirte bezahlt, die dadurch wiederum ihre Familien ernähren können, ihre Kinder zur Schule schicken und für das Gedeihen unserer Gesellschaft sorgen. Indem wir konsumieren, tun wir letztlich enorm viel Gutes.

0

Wir sind verschwenderisch. Ganz klar

Durchfall durch zu wenig essen?

Hey

Ich bin seit 4 Tagen Krank und esse seit 4 Tagen auxh nicht mehr wirklich was festes ausser Suppe und 1 trockenes tostbrot sonst habe ich nur Wasser getrunken und heiße Zitrone jetzt habe ich durch Fall kann das davon kommen das ich nichts esse oder kommt das vom krank sein. Habe ein Grippalen Infekt

...zur Frage

Welche Gerichte kann man bei Mandelentzündung gut essen?

Hunger! Und gleichzeitig Mandelentzündung. Welche Gerichte gehen gut? Ist Risotto erlaubt? Suppe ist klar! Hähnchen? Knödel? Kartoffelpüree? - schwierig wegen Penecillin?

Bin auf Vorschläge gespannt - danke schon mal!

...zur Frage

Wie kann ich das Gefühl abstellen, ständig aufessen zu müssen?

Hallo liebe Community :-) Ich liebe Essen und habe leider sehr oft am Tag Hunger. Ich esse etwa alle 3 Stunden etwas und dann nicht wenig. Und wenn ich dann etwas esse, hab ich das Gefühl, alles aufessen zu müssen. Besonders, wenn ich Essen bestelle, zum Beispiel eine Pizza, esse ich meistens die ganze Pizza auf, auch wenn ich vorher schon satt bin, nur weil ich das Gefühl habe, ich muss alles aufessen, weil ich denke, man kann es später nicht mehr essen und es wäre eine Sünde, etwas wegzuschmeißen, weil anderswo Kinder verhungern und andererseits fühle ich mich dann auch nicht besser, wenn ich über mein Sättigungsgefühl hinaus esse. Aber genauso schlecht würde ich mich fühlen, wenn ich Essen wegschmeißen müsste. Klar, manches kann man auch am nächsten Tag noch essen, aber manche Sachen eben auch nicht. Was mache ich dann? Lieber aufessen oder wegschmeißen? Ich glaube, dass ich aufgrund dieses Problems zu dick bin, ich bin 1,63m und wiege 75 kg. Aber irgendwie werde ich dieses Gefühl nicht los, dass wenn ich nicht aufesse, dass ich dann den Rest wegschmeißen muss (obwohl ich eigentlich genau weiß, dass man das Meiste später oder am nächsten Tag noch essen kann). Was würdet ihr in dieser Situation machen? Danke schonmal im Voraus :) Freue mich über hilfreiche Antworten!

...zur Frage

Magen-Darm , was essen?

Huhu! Seit heute morgen habe ich einige Symptome die ich jetzt mal nicht näher erläutere, sollte klar sein. Jetzt ist die Frage was man am besten isst bzw welche Lebensmittel man meiden sollte. Ich nehme mal an ich sollte nichts fettiges essen, aber was stattdessen? Ich dachte vielleicht an Suppe, wie steht´s mit warmer Milch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?