Sind wir verpflichtet den Schaden in der Schule zu bezahlen oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Deine Eltern sollen den Schaden an ihre Haftpflichtversicherung melden, und WAHRHEISGEMÄSSE Schadensschilderung einreichen. Die Versicherung wird dann einen unberechtigten Anspruch zurück weisen, oder bei einem berechtigten Anspruch den Zeitwert oder die Reparatur bezahlen.

Für die Verkehrssicherheit einer solchen Konstruktion ist eigentlich derjenige verantwortlich, der das so aufgebaut hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Schule hat eine Haftpflichversicherung genau für solche Dinge.Deiner Schwester ist kein Mißgeschick passiert. Das hätte verhindert werden können,hätte der Lehrer das richtig gemacht.Zumindest so gesichert,dass niemand drüber stolpert.Deine Schwester hätte ja auch stürzen und sich verletzen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finde deinen beschriebenen Ansatz bereits sehr gut - ich bezweifle auch dass der Lehrer hier ganz unschuldig ist. Eine gewisse Fahrlässigkeit lässt sich wohl erkennen.

Ich würde einfach den Schaden bei der Haftpflichtversicherung einreichen - die entscheiden dann ob es ein Versicherungsfall ist oder ob der Lehrer ggf. fahrlässig gehandelt hat und deshalb kein Anspruch besteht. Das ist ein guter Indikator. 

In jedem Fall sollte das für Euch ohne Kosten ablaufen. Ach ja, und die Schule sollte natürlich auch eine Haftpflicht haben - einfach mal nachfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kann eine Tasche an einem Kabel hängen bleiben was in der Luft hängt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Hundenase1411 18.01.2016, 14:38

Indem man die Tasche auf dem Rücken hat und sich nicht genug bückt

0
Annelein69 18.01.2016, 14:39

Irgendwo wird das Kabel ja auch nach unten gegangen sein und dort ist sie eben hängen geblieben.

0
Misabu97 18.01.2016, 14:40

Irrelevant. Ist schließlich passiert. 

Ich weiß es jedoch leider nicht wer schuld ist und somit wer zahlen muss. Aber wenn ihr Zahlen müsst, dann nicht deine Schwester, sondern deine Eltern.

MfG Misabu :)

0

Das schuldhafte Handeln der 17-j. Schülerin nach Paragr. 823 BGB liegt unzweifelhaft vor!

Eure PHV wird in die Regulierung eintreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
melodi35 18.01.2016, 15:57

Erstmal danke für deine Antwort. 
Wie ist es dann mit §828 III BGB? Also inwiefern greift diese Paragraph auf den Fall ein? Sie hat ja es nicht vorsätzlich gemacht

0
FreierBerater 18.01.2016, 17:22
@melodi35

828 ist die Gefährdungshaftung beispielsweise einer Immobilie, Kfz, Hund oder Pferd, also aus dem Besitz einer Sache heraus. Dabei geht es vorangig um die Umkehr der Beweislast zugunsten des Geschädigten (Unabwendbarkeitsnachweis des Besitzers),  was im von dir geschilderten Fall keine Rolle spielt.

0

Also ein Junge aus meiner klasse hat ausverschämte mal ein Fenster mit einem Ball kaputt gemacht und da hat mein Lehrer gleich gemeint dass es nicht schlimm sei und dass es die Schule bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise hat die Schule eine eigene Versicherung für solche Unfälle. Deine Eltern sollten mal mit der Schulleitung reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?