Sind wir jetzt zusammen oder nicht? Liebt er mich?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

so wie es aussieht, hat sich das Spiel zwischen dir und ihm gedreht. Nun bist du diejenige, die ihm hinterherläuft und wissen will, was das nun zwischen euch ist. Je mehr du dir Gedanken machst: "Was ist das jetzt zwischen uns? Wie hat er das gemeint?" des do verrückter machst du dich und ironischerweise scheinst du ihn mehr und mehr zu wollen. Es ist die Unsicherheit die dich dazu bringt ihn zu wollen. Bevor du allerdings nach der Antwort suchst, was das zwischen euch ist, solltest du dich vielleicht fragen warum du unbedingt eine Beziehung willst. Klar ist es deshalb weil du ihn gern hast aber was ist die Wahre innere Motivation.

Ist es vielleicht, weil du glaubst ihn dann "sicher" in der Tasche zu haben? Weil du glaubst, dass er dir dann Rechenschaften schuldig ist?

Oft sind wir mit einem Partner zusammen, nicht weil wir mit diesen Zusammen sein wollen, sondern weil wir dann glauben uns in Sicherheit wähnen zu können, dass er es dann ernst meint.

Nun. Das ist nicht der Fall. Die Wahrheit ist, wenn er das Tiefe "Ich will sie haben!" Gefühl für dich empfindet und das Gefühl hat, dass du die Richtige bist, dann wird er bei dir bleiben und wenn er das Gefühl nicht hat und auch nicht glücklich mit dir ist, dann wird er dich verlassen. Es spielt dabei keine Rolle ob ihr das Verhältnis zwischen euch nun eine Beziehung nennt oder nicht.

Alles schön und gut. In einer Beziehung geht es darum immer weiter daran zu arbeiten und seinen Partner jeden Tag aufs neue zu verführen aber was hat es mit seinem Momentanem Verhalten auf sich?

Wieso ist er sich im ersten Moment so sicher nur um sich kurz darauf "seltsam" zu verhalten und obwohl er sich vorher doch so sicher war, sich nicht festlegen zu wollen?

Nun. Wir haben es hier mit einem "klassischen Fall" zu tun. Du glaubst nicht, wie oft ich solche und ähnlichen Geschichten gehört haben: "Er weiß nicht was er will."

Ein Mann trifft sich mit einer Frau, er scheint ernsthafte Gefühle für sie zu haben, er ruft manchmal mehrmals am Tag an, er ist zuckersüß, nennt dich vielleicht sogar "Schatz" aber ein paar Tage später verhält er sich, als wäre er völlig desinteressiert. Als hätte er alles gesagte und erlebte vergessen.

Verwirrend nicht wahr? Ganz zu schweigen davon, dass eine solche emotionale Achterbahnfahrt einfach anstrengend ist. Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen möchte ich dir hier einmal verraten, was in einem Mann abspielt, der "nicht weiß was er will"

Er glaubt, dass er eines schönen Tages "eine Bessere" findet. Damit in dir erst gar nicht die Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft entsteht, entfernt er sich in regelmäßigen Abständen von dir.

Das ist die männliche Art, eine Frau nicht übermäßig zu verletzen. Er rechtfertigt sich selbst damit: "Ich habe ihr ja nie Hoffnungen auf eine Zukunft gemacht, also habe ich auch keine emotionale Verantwortung für sie."

Ich weiß, das ist unfair, aber es ist leider oft die bittere Wahrheit....

Er befindet sich in dem Zwiespalt, dass er dich einerseits nicht verlieren will (er weiß sehr wohl, dass eine Frau wie dich nicht gerade an der nächsten Straßenecke findet) gleichzeitig hat er die Vision seiner Traumfrau noch im Kopf - so hart das klingen mag: Er sieht dich NICHT als seine Traumfrau.

Hier einmal die Klassischen 4 Fehler, die dafür sorgen, dass er sich so fühlt und so denkt:

1. Du versuchst ihn zu überreden, dass du "die Eine" für ihn bist: "Eine bessere als mich findest du nicht! Merkst du nicht, wie gut wir zusammen passen?" Doch Gefühle haben nichts mit Logik zu tun und deshalb bringt es auch nicht ihn mit Logik überzeugen zu wollen. Das erzeugt nur Druck und Druck zerstört systematisch Anziehung

2. Du bist immerzu die nette und verständnisvolle Frau, die ihm alle Freiheiten der Welt lässt. Du triffst dich nur dann mit ihm, wenn IHM danach ist. Du versuchst ihn ganz einfach nicht unter Druck zu setzen. Das mag bequem für ihn sein, er sieht dich aber lediglich als "Frau auf Abruf"

3. Du tust das Gegenteil davon - du setzt ihn unter Druck, stellst ihm ein Ultimatum, bis wann er sich für dich entscheiden muss. Emotionen lassen sich aber auch nicht erpressen, Gefühle sind immer etwas Freiwilliges.

4. Du konfrontierst ihn mit deinen eigenen Gefühlen. Du redest davon, "wie sehr du ihn liebst" und wie wichtig er für dich ist. Das mag ihm schmeicheln verändert aber nicht die Art und Weise wie er FÜHLT.

Nun weißt du es. Du bist nicht seine Traumfrau.... noch nicht... Denn daran lässt sich etwas ändern. Falls du nun Wissen willst, welche die wichtigsten Eigenschaften der Traumfrau eines Mannes sind, schicke mir einfach ein Kommentar dazu und ich erstelle einen weiteren Beitrag wo ich dir genau dies verrate, darüber Hinaus verrate ich dir, wie du es schaffst etwas an dieser Situation zu ändern :)

karmaisreal 07.07.2017, 21:11

und wie ändere ich was daran?

0

Sag ihm, dass du dir jetzt deiner Gefühle sicher bist, und auf ihn stehst.

Das solltest du ihn am besten fragen.

karmaisreal 06.07.2017, 21:01

Ja, aber ich weiß nicht

0
immerfragend 06.07.2017, 21:04

noch Mal zu deiner Frage hin ob du eine Chance bei mir hättest...undso weiter, so kannst du Fragen

0

Was möchtest Du wissen?