Sind wir im Recht oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich denke mal, einen Anspruch auf die neue Hebebühne hat der Vermieter nicht. Aber auf die alte. Da die weg ist, hat er eventuell Anspruch auf den Verkaufserlös. 

Ich fürchte, wenn keine Einigung möglich ist, muss ein Rechtsanwalt ran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blueshadoww
10.05.2016, 10:14

Aber er hat uns ja seine alte quasi geschenkt. Meine, er kann ja nicht erst quasi sagen "hier nehmt hin, macht damit was ihr wollt" ...Und dann auf einmal alles zurück verlangen. 

Find ich halt voll daneben...

Ja...Und genau auf so etwas hatten wir keinen Nerv...Auf Stress und Streit...Und ob wir dann recht bekommen oder nicht, steht ja auch noch in den Sternen. 

Danke auf alle Fälle für deine Antwort. :)

0

Das hängt massiv davon ab, ob ihr die mündliche Absprache hinsichtlich der alten Bühne beweisen könnt oder nicht. Insofern ist es nicht besonders schlau, nach mündlichen Verhandlungen einen rudimentären schriftlichen Vertrag abzuschließen, in den eine Sonderabsprache nicht mit aufgenommen wird...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blueshadoww
10.05.2016, 10:08

Ja, das stimmt. War nicht besonders schlau. Jedoch, war das alles so eine lockere Atmosphäre... Und es ist eben auf ein Bekannter, auf dessen Wort man sich verlassen kann, so dachten wir jedenfalls. Ausserdem, interessiert der sich so gut wie gar nicht für seine zu Mietobjekte...Deswegen war ich auch sehr überrascht. 

Aber wenn wir die Bühne verkaufen, ist er dann nicht erstmal in der Beweispflicht? ...Meine so an sich könnte er ja nun auch alles behaupten.

0

Was möchtest Du wissen?