Sind wir ganz deutsch oder?

10 Antworten

Kommt drauf an wann dein Opa geboren wurde und wo genau.

Nach dem Krieg gab es eine Grenzverschiebung , heißt: Befand sich sein damaliger Geburtsort (vor/ während des Krieges) damals noch auf deutschem Gebiet, dann war er ja automatisch Deutscher. Nur weil danach ein Teil des Ostgebietes von Deutschland in den Besitz des Nachbarlandes überging bedeutet nicht automatisch das er "plötzlich" Pole ist/war.

Letztlich zählt aber das was im Ausweis steht.

Die Abstammung selbst ist dagegen schon etwas schwammiger (bei fast allen Menschen weltweit). Denn kaum eine Ahnenreihe ist absolut gradlinig und nur auf eine bestimmte Region festgelegt. Deine Vorfahren bestehen eben nicht nur aus deinen Eltern und Großeltern, sondern auch die Ur-Großeltern und deren Vorfahren, etc.

Würden du und deine Freunde einen entsprechenden DNA-Test durchführen lassen dann würdet ihr sehr wahrscheinlich über das Ergebnis staunen. "Zu soundsoviel Prozent Wurzeln im Land X, zu soundsoviel Prozent Wurzeln im Land Y, zu soundsoviel Prozent Wurzeln im Land Z". Diese Möglichkeit besteht jedenfalls.

Die Staatsangehörigkeit steht zu 100% im Ausweis.

Was die Abstammung betrifft, gibt es wohl niemanden, der 100% deutsch ist. Um nur ein Beispiel zu nennen: als die Römer fast 400 Jahre lang große Teile von Deutschland besetzt hatten, vermischte sich die einheimische Bevölkerung nicht nur mit den eigentlichen Römern, sondern auch mit Legionären aus dem gesamten Mittelmerraum.

Deutschland war nie von den Römern besetzt^^

Damals gab es noch kein Deutschland.

0

Die Frage beschäftigt offenbar viele. Es wird Urdeutsche geben, deren Vorfahren schon immer (also in Gaulands 1000jährigem Deutschland) auf dem heutigen Bundesgebiet lebten. Aber es gibt aus dieser langen Zeit der Völkerwanderungen, Kriege und deren Flüchtlingsströme auch viele Zugewanderte unter unseren Vorfahren, die aus anderen Gebieten kamen und die deutsche Kultur bereichert und verändert haben.

Ich halte die Wahrscheinlichkeit für gegen null, dass es null Durchmischung in einer Person gibt, seit der Römerzeit. Es sind aus der Römerzeit betrachtet alles Mischlimge, zumeist europäische. Aber da gabs noch die Mongolen und Türken und "Westrussen",tataren und co.

1

Mein Opa und seine Aussage...

Ich möchte mich euch ein Thema ansprechen, was mir wirklich sehr viel Kopfzerbrechen verbreitet. Mein Opa ist im April gestorben in der Türkei und vor seinem Tot, ein Tag davor, hat er mir etwas gesagt im Krankenhaus. Als er mir das sagte, bittet er meine Eltern das Zimmer zu verlassen.

Er sagte mir, dass er mich sehr mag und das er deshalb für mich vorgesorgt hat. Das ich der Stolz der Familie wäre, dass ich der Familienoberhaupt nach ihm bin und nicht mein Vater (wir kommen aus einer sehr traditionellen Familie). Diese Worte zu hören, freut mich sehr, denn so merke ich, dass mein Opa stolz auf mich war!

Aber als er das Thema Familienoberhaupt und Vorsorge erläuterte, hat mich das bisschen geschockt. Er sagte mir auf türkisch: Mal mülküm hepsi senin! Das heißt auf Deutsch: Mein Vermögen ist jetzt deins!

Jetzt wollte ich euch fragen, was er damit meinen könnte? Das verwirrt mich wirklich sehr, weil es noch kurz vor seinem Tot war. Er besitzt eine kleine Fabrik mit 20 Mitarbeitern und ein Konto bei einer schweizerischen Bank. Ich habe mich informiert und habe herausgefunden, dass man ganz schön viel Geld haben muss, um in der Schweiz ein Konto zu haben.

Denkt Ihr, er hat sein Vermögen auf mich übertragen? In zwei Monaten wird uns der Anwalt aufklären, der Wunsch meines Opas war, das 6 Monate nach seinem Tod alles besprochen wird... Und auf diesen Wunsch gehen wir gerne ein, sein letzter Wunsch.

Das Verwirrt mich wirklich sehr, bitte um euren Rat... Da ich 15/16 bin, ist das auch sehr komisch für mich...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?