Sind wir durch Zufall entstanden?

Das Ergebnis basiert auf 21 Abstimmungen

Ja 52%
Nein 48%

9 Antworten

Das Problem ist: Wir wissen nicht, was reiner Zufall ist.

Fast alles - so denke ich - entsteht teilweise durch Zufall, teilweise aber auch infolge willentlicher Entscheidungen dieser oder jener Individuen. Sie müssen sich keineswegs nur direkt auf die gegebene Situation beziehen: Es erscheint mir sehr wahrscheinlich, dass ich gar nicht existieren würde, wenn einer meiner vielen Vorfahren sich irgendwann anders entscheiden hätte als er es — jetzt, im Nachhinein gesehen — tatsächlich tat.

Kurz: Alles, was geschieht, geschieht infolge einer Mischung aus Zufall und freier Willensentscheidung. In welchem Ausmaß letztere durch Zufall zustande kam, ist eine noch ganz andere Frage.

Nein

Wir wissen , dass Nichts aus dem Nichts kommen kann.

Z.B. Energie/ Materie, ...

Darauf aufgebaut:

Prämisse

1. Alles was angefangen hat zu existieren hat eine Ursache.

2. Das Universum hat angefangen zu existieren

3. Das Universum hat eine Ursache

Es gibt, 5 Möglichkeiten:

1. Aus dem Nichts: das ist unmöglich laut dem Energieerhaltungsgesetz

2. Aus sich selbst Eine Mutter kann sich nicht selbst gebären, so auch das Universum

3. Aus etwas Materiellem. Das bräuchte auch eine Ursache. Wenn wir dann sagen, dass es von Etwas materiellem ist usw. usf. dann kommen wir zu keinem Ende. Stell dir sich vor, ein Gefangener ist in einer Zelle. Er fragt den Wärter, ob er raus kann, der sagt ihm ich frage meinen Vorgesetzten und dieser erwidert das Gleiche und stell dir vor das geht ins Unendliche. Der Gefangene würde nicht rauskommen Aber wenn wir den Gefangenen frei sehen, dann wissen wir es gab einen Unabhängigen der keine Befehle von anderen braucht. da wir sehen, dass wir existieren, gab es etwas Unabhängiges, das uns erschaffen hat. so kommen wir zu

4. Es sind mehrere Götter.

Wenn es so wäre, würde die Welt untergehen, da jeder für sich die Macht

beanspruchen würde und dadurch Streitereien entstehen würden. so kommen wir zu

5. Es war ein einziger Gott, der von Nichts abhängig ist.

An seiner Schöpfung, uns, sehen wir, dass alles geplant ist, so würde Z.B., wenn die Gravitationskraft um einer Kommastelle niedriger wäre keine Sterne entstehen, da die Atome nicht kollabieren würden

wäre sie um einer Kommastelle höher, würden nur schwarze Löcher um uns sein.

Du weißt wie viel Information in der DNA steckt. so viel Information in so etwas Kleines rein zu programmieren, hat bislang kein Mensch geschafft, wo wir doch recht gut Technisch unterwegs sind.

Stell dir vor, ein Mensch baut ein Schloss in der Wüste und lässt es ohne Grund zurück. Das wäre sehr dumm, da diese Arbeit nutzlos war. Nun aus den Punkten, dass Gott wissend ist und dass eine Nutzlose Tat Dumm wäre leiten wir ab, dass Gott das Universum nicht Nutzlos erschaffen hat, sondern auch Pläne für uns gemacht hat, was wir tun sollen, usw. 

Aus dem Nichts: das ist unmöglich laut dem Energieerhaltungsgesetz

Das Energieerhaltungsgesetz gilt nur in geschlossenen Systemen.

Du weißt wie viel Information in der DNA steckt. so viel Information in so etwas Kleines rein zu programmieren, hat bislang kein Mensch geschafft, wo wir doch recht gut Technisch unterwegs sind.

Die Entstehung der DNA lässt sich ganz einfach durch die RNA-Welt-Hypothese erklären.

An seiner Schöpfung, uns, sehen wir, dass alles geplant ist, so würde Z.B., wenn die Gravitationskraft um einer Kommastelle niedriger wäre keine Sterne entstehen, da die Atome nicht kollabieren würden

Das ist noch mehr kreationistischer Unsinn. Es wurde nichts perfekt designt. Junk-DNA hätte ein intelligenter Designer niemals erschaffen.

2
@Marvin596

Kennen wir uns nicht schon?

0+0+0+0 wird niemals 1 ergeben.

Die RNA-Welt-Hypothese ist nur eine Verschiebung des Torpfostens, denn sie ist auch nicht unkompliziert.

  1. Das ist kein Unsinn.

2.ich habe mich auf die Gravitationskraft bezogen

3.Nur weil man die Funktion nicht kennt, heißt es nicht, dass es keine gibt, aber diese Taktik kennt man schon lange von euch ihr versucht vieles als unnütz darzustellen Z.B.:

Die Funktion des Beckengürtels von Walen

https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1111/evo.12516

So hat auch 1893 ein deutscher Anatomist Robert Wiedersheim eine Liste mit 86 sinnlosen Körpermerkmale/ Organe veröffentlicht. Sein Argument, ich kenne die Funktion nicht, also gibt es keine Funktion. Darunter das Steißbein, dass angäblich der frühere Schwanz vom Affen war, von dem hier die Funktion erklärt wird:

https://teachmeanatomy.info/pelvis/bones/coccyx/

One of the key functions of the coccyx is as an attachment point for various structures. The gluteus maximus attaches to the coccyx, as does the levator ani muscle, which is a key component of the pelvic floor. The anococcygeal raphe is a thin, fibrous ligament which runs from the coccyx and helps support the position of the anus.

Der Blinddarm:

https://www.scientificamerican.com/blog/post/your-appendix-could-save-your-life/#:~:text=Recurrence%20in%20individuals%20with%20their,turn%2C%20help%20keep%20you%20alive.

Die Hirnanhangsdrüse war dabei, welche für viele Funktionen zuständig ist und ohne der man sterben würde.

Und Vieles weitere, Gott sei dank war ich bei einer Krankheit in einem der lebenswichtigen Organe damals nicht bei einem Arzt eurer Sorte gewesen, denn ansonsten würde ich nicht mehr leben.

0
@Antiodium
Und Vieles weitere, Gott sei dank war ich bei einer Krankheit in einem der lebenswichtigen Organe damals nicht bei einem Arzt eurer Sorte gewesen, denn ansonsten würde ich nicht mehr leben.

Dann wüsste ich gerne in welcher Kreationisten Sekte du bist.

0+0+0+0 wird niemals 1 ergeben.

Blödes Beispiel.

ich habe mich auf die Gravitationskraft bezogen

Nein, du hast über das Energieerhaltungsgesetz gesprochen und dieses gilt nur in geschlossenen Systemen.

Das ist kein Unsinn.

Doch, ist es.

Kennen wir uns nicht schon?

Ja, aus unserer letzten Diskussion. Hast du mich so schnell vergessen, Antiodium?

Nur weil man die Funktion nicht kennt, heißt es nicht, dass es keine gibt, aber diese Taktik kennt man schon lange von euch ihr versucht vieles als unnütz darzustellen Z.B.:

Unser Genom enthält etwa 20.000 Junk-DNA.

Die Funktion des Beckengürtels von Walen

Richtig. Aber weißt du, was ein Rudiment ist? Ein Rudiment muss nicht völlig funktionslos sein. Ein Rudiment erfüllt nicht mehr seine ursprüngliche Funktion. Und das trifft auf den Beckengürtel von Walen zu. Bei den Vorfahren von Walen, also bei vierbeinigen Urechsen, war er noch eine Art Bein, diese Funktion hat er aber im Laufe der Evolution verloren, also hat es sich zurückgebildet und ist somit ein Rudiment, also eine Rückbildung.

So hat auch 1893 ein deutscher Anatomist Robert Wiedersheim eine Liste mit 86 sinnlosen Körpermerkmale/ Organe veröffentlicht. Sein Argument, ich kenne die Funktion nicht, also gibt es keine Funktion. Darunter das Steißbein, dass angäblich der frühere Schwanz vom Affen war, von dem hier die Funktion erklärt wird:

Man kann ohne dem Steißbein überleben, ohne dass das Fortpflanzungsvermögen oder die Fruchtbarkeit beeinflusst wird. Bei unseren Vorfahren war das Steißbein ein beweglicher Schwanz, allerdings hat sich das Steißbein im Laufe der Zeit zurückgebildet. Also ist das Steißbein eine Rückbildung, das heißt, es ist ein Rudiment.

One of the key functions of the coccyx is as an attachment point for various structures. The gluteus maximus attaches to the coccyx, as does the levator ani muscle, which is a key component of the pelvic floor. The anococcygeal raphe is a thin, fibrous ligament which runs from the coccyx and helps support the position of the anus.
Der Blinddarm:

Der Blinddarm war bei unseren Vorfahren noch ein Verdauungsvorgang, dass der Verdauung von pflanzlicher Nahrung diente. Im Laufe der Evolution hat sich der Blinddarm zurückgebildet. Daher ist es ein Rudiment. Man kann den Blinddarm operativ entfernen, ohne Beeinträchtigung des Fortpflanzungsvermögens oder der Fruchtbarkeit. Es sind auch schon lange Fälle von Menschen bekannt, die ohne Blinddarm zur Welt kommen. Es ist also ein Rudiment, da es sich im Laufe der Evolution zurückgebildet hat.

Die RNA-Welt-Hypothese ist nur eine Verschiebung des Torpfostens, denn sie ist auch nicht unkompliziert.

Die RNA-Welt-Hypothese ist sehr plausibel. Deine Aussage ist also falsch.

0
@Marvin596
Dann wüsste ich gerne in welcher Kreationisten Sekte du bist.

Das tut nichts zur Sache, außerdem gehöre ich keiner Sekte.

Blödes Beispiel.

Ja, nicht zu widerlegen.

Nein, du hast über das Energieerhaltungsgesetz gesprochen und dieses gilt nur in geschlossenen Systemen.

Du hast vorhin mich da zitiert: "An seiner Schöpfung, uns, sehen wir, dass alles geplant ist, so würde Z.B., wenn die Gravitationskraft um einer Kommastelle niedriger wäre keine Sterne entstehen, da die Atome nicht kollabieren würden" und dort ging es offensichtlich um Gravitation.

Doch, ist es.

Dein glauben.

Ja, aus unserer letzten Diskussion. Hast du mich so schnell vergessen, Antiodium?

Also wirst du mich weiterhin verfolgen, wie erfreulich.

Nur weil man die Funktion nicht kennt, heißt es nicht, dass es keine gibt, aber diese Taktik kennt man schon lange von euch ihr versucht vieles als unnütz darzustellen Z.B.:
Unser Genom enthält etwa 20.000 Junk-DNA.

Du hast meinen Punkt nicht verstanden. Ich habe dir Beispiele aufgeführt, die zeigen, dass nur weil man annimmt, etwas wäre unnütz, es nicht so sein muss.

Die Funktion des Beckengürtels von Walen
Richtig. Aber weißt du, was ein Rudiment ist? Ein Rudiment muss nicht völlig funktionslos sein. Ein Rudiment erfüllt nicht mehr seine ursprüngliche Funktion. Und das trifft auf den Beckengürtel von Walen zu. Bei den Vorfahren von Walen, also bei vierbeinigen Urechsen, war er noch eine Art Bein, diese Funktion hat er aber im Laufe der Evolution verloren, also hat es sich zurückgebildet und ist somit ein Rudiment, also eine Rückbildung.

Deinesgleichen haben früher gesagt, dass es funktionslos ist, damit man es als Rudiment einstufen konnte, wobei selbst das kein Argument dafür stellt, aber egal. Man hat keine Beweise dafür, dass das ein Bein war, ich hätte kein Problem, wenn welche gefunden werden es stellt für meinen "Glauben" kein Problem dar, aber Beweise gibt es diesbezüglich nicht, nur weil Skelette sich ähneln, heißt es nicht, dass das eine von dem anderen abstammt oder dass sie einen gemeinsamen Vorfahren haben. Ich leugne auch keine Rekombination, Mutation usw. usf. für die Entwicklung von Walen aus auf dem Land lebende Tiere gibt es keine Beweise.

So hat auch 1893 ein deutscher Anatomist Robert Wiedersheim eine Liste mit 86 sinnlosen Körpermerkmale/ Organe veröffentlicht. Sein Argument, ich kenne die Funktion nicht, also gibt es keine Funktion. Darunter das Steißbein, dass angäblich der frühere Schwanz vom Affen war, von dem hier die Funktion erklärt wird:
Man kann ohne dem Steißbein überleben, ohne dass das Fortpflanzungsvermögen oder die Fruchtbarkeit beeinflusst wird. Bei unseren Vorfahren war das Steißbein ein beweglicher Schwanz, allerdings hat sich das Steißbein im Laufe der Zeit zurückgebildet. Also ist das Steißbein eine Rückbildung, das heißt, es ist ein Rudiment.

Machst du das mit Absicht? Ich habe dir ein Link für seine Funktionen geschickt: https://teachmeanatomy.info/pelvis/bones/coccyx/

Hier gilt auch, es gibt keine Beweise, dass wir es als Rudiment von Affen oder gemeinsamen Vorfahren haben.

https://www.scientificamerican.com/blog/post/your-appendix-could-save-your-life/#:~:text=Recurrence%20in%20individuals%20with%20their,turn%2C%20help%20keep%20you%20alive.

Hier werden die Funktionen erklärt, sie kann sogar leben retten. Es ist nicht nutzlos.

Der Blinddarm war bei unseren Vorfahren noch ein Verdauungsvorgang, dass der Verdauung von pflanzlicher Nahrung diente. Im Laufe der Evolution hat sich der Blinddarm zurückgebildet. Daher ist es ein Rudiment. Man kann den Blinddarm operativ entfernen, ohne Beeinträchtigung des Fortpflanzungsvermögens oder der Fruchtbarkeit. Es sind auch schon lange Fälle von Menschen bekannt, die ohne Blinddarm zur Welt kommen. Es ist also ein Rudiment, da es sich im Laufe der Evolution zurückgebildet hat.

Es dient auch heute zur Verdauung, wenn dir Bakterien in deinem Darm fehlen, wegen was auch immer, ist der Blinddarm immer zur Stelle.

Das Menschen ohne Blinddarm zur Welt kommen, heißt nicht dass es Nutzlos ist oder sind Arme nutzlos, weil manche mit verstümmelten zur Welt kommen?

Es gibt auch hier kein Beweis, dass es sich zurückentwickelt hat.

In den ganzen Beispielen, hatte ich vor, dir zu zeigen, dass diese Junk-DNA nicht Nutzlos sein muss, schließlich hat man die 86 Organe so benannt: "Vestigial Organs"

Und es stellte sich als falsch heraus.

Die RNA-Welt-Hypothese ist sehr plausibel. Deine Aussage ist also falsch.

Die Frage, die Wissenschaftler sich gestellt haben ist, wie aus dem Material der DNA Haut, Leber, Herz und Gehirn und alle Organe entstehen, wie ist es zu so etwas gekommen, dass die DNA entsteht und dann kommen solche unwissenden Leute, die sagen, es ist durch die RNA passiert, lächerlich, denn dir RNA ist auch ein komplexe Kodierungssystem, welches bestimmte Aufgaben zu tun hat. Das wichtigste von allem ist, dass die RNA schwach ist und sie kommt nur in einer lebenden Zelle vor, um Informationen kurzfristig zu speichern und kann somit nicht der Beginn des

0

Dein allererster Satz ist schon kompletter Bockmist. Wir wissen GAR NICHTS! Das Universum schert sich einen Dreck um unsere minderbemittelten kleinen Primatengehirne.

0
@Hikker

Wieso reagierst du so emotional? Haben dich meine Punkte so doll getroffen? Nur weil du nichts weißt, heißt es nicht, dass keiner etwas weiß, also bitte nicht verallgemeinern.

Das Universum schert sich einen Dreck um unsere minderbemittelten kleinen Primatengehirne.

Du hast Recht, das Universum hat keine Gefühle für uns.

0
@Antiodium

Deine Punkte sind nichts anderes, als dummes Geschwätz. Du verwechselst Wissen mit indoktrinierten Wahnvorstellungen. Und noch einmal: Wir (einschließlich mir und Dir) wissen gar nichts. Unser sogenanntes Wissen ist nur eingebildet. Horror vacui beschreibt Dein Weltbild, aber das ist nicht die Lösung. Nur ein billiger Versuch zur Eigenbeteiligung.

0
@Hikker

Wenn du das sagst, dann muss es stimmen. [Ironie]

0
@Antiodium

Gar nichts muß. Das ist das schöne am freien Denken. Keine Doktrin, keine Denkverbote, keine Tabus.

1

Wow okay erstmal danke für die umfangreiche Antwort. Eine Frage hätte ich jedoch, wie ist Gott dann entstanden? Ich frage nur aus Interesse, vielleicht habe ich auch etwas nicht verstanden.

0
@Franzi569

Bitte, es ist eine einfache Frage, eigentlich sollte es sich davor schon geklärt haben, aber naja:

Alles was angefangen hat zu existieren, hat eine Ursache, nur Gott hat nicht angefangen zu existieren, denn ansonsten würden wir in einem infiniten Regress enden und nichts wäre entstanden und dem Zufolge hat Gott keine Ursache, falls du mit infiniten Regress nichts anfangen kannst, kann ich darauf eingehen.

1
@Antiodium

Ja wäre ganz nett, wenn du nochmal darauf eingehen könntest

0
Ja

Wenn man den Ursprung des Lebens auf der Erde betrachtet, dann sind wir durch puren Zufall entstanden. Heutzutage geht man davon aus, dass durch die heftigem Gewitter auf der Ur-Erde die Bausteine für die ersten Einzeller entstanden sind.

Nein

Nichts geschieht zufällig. Alles unterliegt den Naturgesetzen, insb. den physikalischen. Das gilt auch für die Evolution.

Nur bedeutet "nicht zufällig" keineswegs "NACH einem göttlichen Plan". Es gibt keinen Gott.

Wer bei Evolution an Zufall denkt, hat die Evolution nicht verstanden. Ich empfehle dringend "Geschichten vom Ursprung des Lebens, "Der blinde Uhrmacher" und "Das egoistische Gen" von Richard Dawkins.

Zufälle sind Geschehnisse aufgrund von Ursache und Wirkung, bei denen die zumeist sehr komplexen Zusammenhänge noch nicht verstanden wurden.

Was möchtest Du wissen?