Sind wir die einzigen im Universum!

24 Antworten

also, wenn man bedenkt, das unsere galaxis nur ein winzig kleiner punkt im universum ist, und es noch tausende, sogar viel mehr andere galaxen giebt, währe es nicht etwas höchnäsig zu sagen wir sind die einigsten? sicher in unserem sonnensystem und in unserer reichweite. aber ich denke kaum das es in den massen von sonnensystemen, nicht mindestens eine andere lebende form exestieren sollte.

Es wäre wohl vermessen, zu glauben, dass wir die einzigen organischen Lebewesen im Universum sind. Es gibt unendlich viele Sonnensysteme mit Planeten im Universum und davon wiederum eine unzählige Menge in der "Lebens-Spähre" (in einer Umlaufbahn um die Sonne, in der organisches Leben entstehen kann). Statistisch wäre es sogar wahrscheinlich, dass sich dieses organische Leben auch in gleicher Weise wie auf unserem Ülaneten entwickelt hat. In Anbetracht der gewaltigen Entfernungen ist es durchaus zu verstehen, dass noch nie ein Kontakt zu uns vorhanden war (die Menschheit hat ja bisher noch nicht einmal einen Kontakt zu ihrem Nachbar-Sonnensystem "geschafft").

In einem Raum, von dem wir annehmen müssen, dass er unendlich ist, ist nichts zu unwahrscheinlich, als dass es nicht auch irgendwo so sein wird. Ich meine vor Jahren in "Bild der Wissenschaft" einen gelesen zu haben, dass z.B. die Annahme, es gäbe eine zweite Erde mit genau unseren Mitbewohnern als Doppelgänger berechenbar sei u. die Wahrscheinlichkeit dazu betrug etwa 10*10²³, kann mich mit den Zahlen aber täuschen. Egal. Es geht ja nur ums Prinzip, also um die Theorie. Letztendlich können wir das alles nicht mehr beweisen u. kommen in der Astrophysik in diesen rein math. Bereichen auf den --> Glauben. Und der steht jedem Menschen ja frei.

Das mit dem Doppeluniversum kann ich nicht glauben. Und zwar aus dem Grund, dass dort die Menschen ja exact so leben müssten wie wir hier, sonst gäbe es die Menschen dort ja nicht in der gleichen Zusammensetzung wie hier. Denn selbst wenn Adam und Eva nur einen oder zwei Tage später ihre Kinder gezeugt hätten, wären es ja unter Umständen nicht mehr Kain und Abel gewesen. Und welchen Sinn macht ein Paralleluniversum, wenn dort alles exakt so ist wie hier und die Menschen genauso denken, handeln und fühlen wie wir?

0
@Wieselchen1

Im rein wissenschaftl. Gedankenkonstrukt ist in einem unendlichen Raum eben nicht nur denkbar u. wahrscheinlich (weil berechnbar, aber he, das ist ja der Punkt --> Glaube!), dass es noch eine Erde gibt, sondern unendlich viele Erden u. eben auch eine auf welcher rein zufällig genau (unvorstellbar, nicht glaub-würdig, aber so sind Wissenschaftler nun mal, wenn sie begeistert sind) dieselben Menschen leben, die sich ebenso verhalten wie wir bis evtl. zu einem Tag, an welchen sie ewtas anders machen, eine andere Entscheidung treffen u. ihr Leben sich somit komplett verändert von unserem....... (-; Es ist alles nur noch Theorie. Persönlich glaube ich, dass es sicher noch anderes Leben gibt u. ich denke, wir sollte uns niemals anmaßen zu denken, wir seien die Intelligenten. Daher: immer schön weiter Forschen, Lernen, Neugierigsein. In diesem Sinne.... Einen feinen Tag noch (-:

0
@Wieselchen1

Mal abgesehen von Kain und Abel. (Bibelmärchen haben in einer wissenschaftlichen Frage nichts zu suchen). Wenn es noch eine zweite Erde geben sollte, (die Wahrscheinlichkeit ist bei der Vielzahl der Sonnen sehr hoch) gibt es dort sicher noch Saurier. Denn ich glaube nicht, das dort ebenfalls vor 65 Millionen Jahren auch ein großer Meteorit alles zerstört hat und sich danach erst die Säugetiere entwickeln konnten.

0

Wir werden es nie erfahren.Statt nach anderen im Universum zu suchen, sollten wir alle gemeinsam versuchen, den jetzigen Zusatand, wie Neid, Mißgunst, Ungerechtigkeit,Rücksichtslosigkeit, Umweltschädigung usw. deutlich zu verbessern. Wenn man mit sich im Einklang ist, braucht man nicht auf andere Wesen zu hoffen. Selbst, wenn es andere Wesen gäbe, die uns beobachten würden, sie würden erschrecken, was bei uns los ist. Dies ist meine persönliche Meinung.L.G. Nordi

Tolle Einstellung!

0

das eine hat mir dem anderen nichts zu tun. DR für Weltverbesserer und Moralaposteln. Das ist meine! persönliche Meinung.

0
@collo

Genau diese Einstellung führt zu diesen Gedanken!

0

Wenn man weiss,dass man in unvorstellbaren Zeiträumen denken muss, dann ist es fast unmöglich,dass man auf andere Lebensformen stossen kann, die es wahrscheinlich irgendwo in diesem Universum gibt. Intelligente Lebensformen wie wir die Menschen braucht diese wundervolle Universum nicht...Wir sind hier auf einem Paradies und wissen es bloss nicht..................

Was möchtest Du wissen?