Sind wir arm? (Schweiz)

12 Antworten

ich weiss nicht genau, wie das in der schweiz ist, aber ich würde mich mal nach staatlicher förderung erkundigen. weil besonders reich seid ihr wirklich nicht. aber "arm" im finanziellen sinn ist relativ - der eine fühlt sich arm, weil er sich kein esprit leisten kann, sondern nur c&a, der andere fühlt sich arm, weil er sich das heizen nicht leisten kann und der kühlschrank leer ist.

Hat Deine Mutter keine Möglichkeit, die Schulden loszuwerden (Insolvenzverfahren oder ähnliches)? Die kann sie natürlich niemals bezahlen, wenn sie nur halbtags arbeiten kann und obendrein noch jahrelang für mehrere Kinder sorgen muss.

Leistet sie Zahlungen auf die Schulden? Kann da bei dem geringen Einkommen und drei minderjährigen Kindern noch was gepfändet werden (in Deutschland geht da nichts mehr)?

Diejenigen, die Dich runtermachen, müssen echt arm dran sein, wenn sie es nötig haben, andere fertigzumachen, um sich selbst besser zu fühlen.

Sag ihnen: Ich bin arm, ihr seid dumm. Ich kann durch meiner Hände Arbeit zu Geld kommen - aber was macht ihr? Wie wollt ihr eure Dummheit los werden?

Sprich mal mit einem Lehrer, zu dem Du Vertrauen hast oder erzähl es dem Religionslehrer, der soll das in der nächsten Zeit mal zum Thema einer Stunde machen, vielleicht unter dem Titel "verschiedene Arten von Armut und Reichtum".

Nein, lass Dir nichts einreden. Ihr habt zwar nicht viel Geld, aber deswegen seid Ihr nicht wirklich arm. Die anderen, die das zu Dir sagen, sind diejenigen, die arm sind. Sie sehen wohl nur auf das Geld, aber nicht, dass Ihr eine Familie seid und vermutlich auch zusammenhaltet. Das ist nämlich viel mehr wert.

Was möchtest Du wissen?