Sind Wasserbetten für Bauchschläfer gesund?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Bauchschläfer solltest du ein sehr stark beruhigtes Wasserbett, nach Möglichkeit mit einer oder sogar zwei Lordosestützen nehmen. Als Bauchschläfer solltest Du fest liegen, damit Du im Lendenwirbelbereich nicht durchhängst und dementsprechend gestützt wirst ,ansonsten sind Rückenschmerzen nicht zu vermeiden. Gehe auf jeden Fall in ein Fachgeschäft zum Probeliegen und lasse Dich noch einmal eingehend beraten.

Der Tipp von "Wasserbetten" mit der Beratung ist sehr wichtig!

Insgesamt ist noch zu sagen, dass ein Wasserbett seine Schläfer oft in Richtung orthopädisch günstigere Schlafposition zieht. Das ist gerade bei Bauchschläfern ein Vorteil, weil beim Bauchschläfer auch auf einem normalen Bett, die Halswirbelsäule überstreckt wird. Das kann man nach einigen Jahren bauchschlafen meist sogar am Röntgenbild erkennen.

Zur Lordosenstütze habe ich allerdings eine gänzlich andere Meinung. Ich will da nicht weiter ausholen. Nur kurz: Die Lordosenstütze kann genauso hilfreich wie schädlich sein, das ist höchst individuell. Mein Tipp daher: beim Händler Betten ausprobieren und schauen, wie es sich mit und ohne Stütze liegt. Am besten mit kostengünstigem Umtauschrecht kaufen (mehr als 6 Wochen, weil die brauchen viele schon zum umgewöhnen).

ähnlich wie wassermann, bin auch ich von lordosenstützen nur bedingt begeistert, allerdings erhalte ich einen ähnlichen effekt durch leichtes überfüllen des wasserbettes. das das becken maßgeblich die wasserverteilung bestimmt, kann man hierüber auch das hohlkreuz des bauchschläfers minimieren...

Was möchtest Du wissen?