Sind Waldlichtungen in Deutschland mystische-magische Orte, wo man zu bestimmten Uhrzeiten noch geheimnisvolle Beobachtungen machen kann?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo,

ich muss zugeben, dass mich der Gedanke an einen Reigen mit 70 - oder 80jährigen "Jungfrauen" etwas erschaudert, von denen ich eine zur Frau nehmen müsste, wenn ich das Treiben beobachte. Und es ist natürlich auch nicht auszuschließen, dass Jungfrauenverbände nachts in den Wald gehen und dafür bitten, dass da doch noch jemand kommt (.. eine Fußgängerzone in der Stadt wäre für dieses Vorhaben auch nicht so ganz geeignet ..), aber ich glaube, dass hier im nüchternen Deutschland generell kein Platz (mehr) für mystische Dinge ist.

Was ist Wirklichkeit und was Fiktion? Wenn wir etwas ablehnen, aus unseren Köpfen verbannen, dann existiert es auch nicht mehr. Magie verliert ihre Macht, wenn wir sie nicht zulassen.

Aus unserem deutschen, nüchternen und realitäsbezogenen Blickwinkel betrachtet, müssten demnach die Isländer, Norweger usw. völlig durchgeknallt sein, denn viele der Menschen glauben dort, im hohen Norden, noch an solche Dinge. Es gibt sie dort wirklich, die Berichte von Elfen- und Trollbeobachtungen, Huldras und Berggeistern. Und in Island gibt es einen/eine staatl. Elfenbauftragte, die Bauprojekte vorher "checkt", damit es keine negativen Komplikationen mit Elfen- und Trollgebieten gibt.

Was ist die Wahrheit und wer kennt sie? Wahrheit kann nicht verordnet werden und jeder Mensch muss für sich seine eigene Wahrheit finden. Waldlichtungen können deshalb für viele Menschen, die sich für diese Dinge öffnen, durchaus magische Orte sein.

Für mich als naturverbundener Mensch sind sie es in jedem Fall. Alleine der Aufenthalt im Wald, an einem solchen Ort, lässt einen wieder runterkommen vom Alltagsstress. Man kann auf diese Weise zu sich selbst finden und seine Sinne wieder auf die Natur einstellen. Wir sehen, riechen, hören plötzlich wieder Dinge, die für uns vorher nicht wahrnehmbar waren. Im Wald sind wir alleine und der Wald ist ein einziger lebender Organismus, dessen Teil wir plötzlich werden können. Da bedarf es keiner Drogen, um unser Bewusstsein zu erweitern. Und es fließt sehr viel positive Energie, die uns hilft und die uns sogar heilen kann, wie nun auch wissenschaftlich belegt ist.

Die Druiden haben sich früher in ihre "heiligen Haine" zurückgezogen, Kraftquellen und mystische Orte im Wald, um Antworten auf Fragen und Weisheit zu finden. Der Wald als Kraft- und Heilquelle wird heute wieder neu entdeckt. Und das ist gut so. Wir haben uns viel zu weit von der Natur entfernt und wir können die Natur und unseren blauen Planeten auf Dauer nur retten, wenn wir eine neue (alte) Verbindung mit der Natur eingehen.

Und dafür benötigen wir zuallererst die Fantasie, die Vorstellung als Motivation.  :-)

LG  Jürgen




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
05.11.2016, 16:06

In der Antwort sind meine Gefühle zum Teil mit Worten einbegriffen.

0

Im Wald gibt es viele Dinge zu beobachten und viele Eindrücke zu sammeln. Gerade nachts ist der Wald ein geheimnisvoller Ort mit vielen Schatten und Geräuschen. Da kann man mit viel Fantasie auch Elfen singen hören oder Geister durchs Blätterdach rauschen spüren.

Die harte Wirklichkeit ist: Die Geräusch sind vom Wind, von Igeln, Mäusen oder im massiveren Fall auch von Hasen, Rehen und Wildschweinen. Was aber nichts daran ändert, dass einen oft ein Schauer über die Haut fährt, weil man diese Erscheinungen nicht zuordnen kann.

Noch vor Jahrhunderten ist kaum ein Mensch jemals nachts in den Wald gegangen, wer draußen war, hatte seine guten Gründe dafür: Wildern, Heilpflanzen ernten, dem Gutsherrn unerlaubt Holz entwenden und dergleichen. Im Dunkeln ist gut munkeln.

Und auch heute in unserer aufgeklärten Zeit haben viele Menschen noch eine enorme Scheu vor der unbeleuchteten Dunkelheit.

Das mit den Jungfrauen ist aber wahlweise Quatsch oder eine schöne, aber leider nicht wahre Vorstellung. Wenn du eine Jungfrau sehen willst, darfst du nicht in den Wald gehen. Die lassen ihre Mütter nämlich nicht nachts allein dorthin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
04.11.2016, 18:13

Gute Auseinandersetzung mit der Frage.

0

Hallo!

Das mag schon sein & in gewissen Internetforen liest man dazu auch einiges.. und mein Bruder, ein bekennender Verschwörungstheorethiker & Fan von allem "Übersinnlichen" hat sich auch schon dahingehend geäußert.

Ich persönlich glaube da zwar nicht dran, kann aber auch nicht beweisen dass das von dir Genannte nicht zutrifft. Letzten Endes ist es AUslegungssache!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja solche Orte gibt es sicher, ebenso wie du an Wegkreuzungen bei Vollmond Freikugeln aus Silber gießen kannst, die immer treffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt der Brauch, von den ich gehört habe, wenn jemand beim beobachten ertappt wird, das er eine Jungfrau zur Frau nehmen muß?

Hättest du wohl gerne.

Da es keine Elfen gibt, gibt es auch keine Elfenreigen.

Ob Jungfrauen heute noch in den Wald gehen um zu tanzen wage ich stark zu bezweifeln.

Bleib lieber auf dem Boden der Tatsachen und lerne Fiktion von Realität zu unterscheiden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
04.11.2016, 18:53

"Hättest du wohl gerne." also Fantasie hast du auch, deshalb ist deine Antwort zulässig.

0

JA, einfach nur phantastisch: ich bin der beweis, dass deine Annahme zutrifft, denn ich durfte mit einem elfen nachts gegen ca 0.15 Uhr  ein elfenkind zeugen, mitten im nebel der waldlichtung. Es war ein himmlicher reigen....

DAS KIND MACHT HEUTE ABITUR UND MÖCHTE NATURWISSENSCHAFTLERIN WERDEN

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
05.11.2016, 18:26

Ich wünsche deinen Elfenkind viel Erfolg. Das ist bestimmt ein unvergeßliches Erlebnis gewesen.

0

Du kannst mit etwas Glück beobachten, wie sich dort ein Hirsch mit seiner Damenriege vergnügt.

Allerdings passt nicht diese Jahreszeit. Eine gewisse Wärme brauchen nicht nur Menschen für die Liebe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
04.11.2016, 18:48

tiefsinnige Antwort

0

Nein sie sind es nicht. 

Was gerade bei Lichtungen mystisch erscheint ist das Spiel zwischen Licht und Schatten. Setz dich einmal zu verschiedenen Zeiten auf eine Lichtung. Immer an die gleiche Stelle und bei unterschiedlichem Wetter. Dann erklärt sich deine Frage von ganz allein.

Allerdings solltest du nicht allzu ängstlich sein. Es passiert zwar nichts, doch es erscheint halt so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also 1. glaube ich nicht daran, aber Phantasie habe ich. Und deshalb denke ich, dass sich 2. solche magischen Kreaturen wohl kaum an Uhrzeiten halten. Und 3. ist es nicht eher Irland wo sowas ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Waldlichtungen sind in erster Linie magische Orte für Jäger, die sich auf ihrem Hochsitz eine erfolgreiche Jagd versprechen. Viel mehr aber auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
04.11.2016, 18:04

Lies mal bei noname68 den Kommentar?

0

Waldlichtungen sind weder mystisch noch magisch. Geheimnisvolle Beobachten kann man da auch nicht machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

heute ist der 4.11. und nicht der 1.4.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
04.11.2016, 18:00

Hast du auch bis zum Ende gelesen?

0

Was möchtest Du wissen?