Sind vordere Kennzeichen genau wo wichtig wie die hinteren?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nun, bei uns ist das vordere Kennzeichen ja auch der Meßpunkt für eine Laser-Geschwindigkeitsmessung, dass ist, auch wenn das nicht offen gesagt wird auch der Grund, warum hier reflektierende Nummernschilder vorgeschrieben sind.

Übrigens: Andere Länder, andere Sitten: Ein Bekannter hatte durch die Schlaglöcher in der Ukraine das vordere Nummernschild verloren. Die Polizei hat ihn angehalten, er musste das hintere Nummernschild als Erdatz nach vorne bauen, Hinten rechte für die reise dann ein improvisiertes Pappschild.

In den USA sind die Vorschriften von Bundesstaat zu Bundesstaat unterschiedlich. Mal sind beide vorgeschrieben, mal hängt vorn nur ein Zierschild, das nur den Bundesstaat nennt, und mal wird es nicht benötigt.

Hallo,

ja, man muss sowohl die hinteren als auch die vorderen Kennzeichen fest montiert haben, sonst kann es mit der Polizei mächtigen Ärger geben. Diese Vorschrift besteht, weil dann das Fahrzeug leichter erkannt und identifiziert werden kann. Einige Zeugen sehen zum Beispiel das Auto nur von vorne und anderen nur von hinten. Die Kennzeichen dienen also hauptsächlich zur Identifizierung. Wenn man geblitzt wird, wird ein Foto von der Front des Autos gemacht. Das hintere Kennzeihen sieht man in diesem Fall nicht.

Andere Staaten haben andere Sitten oder sind nicht so streng. In den Vereinigten Staaten ist es meist so, dass man nur hinten ein Kennzeichen anbringen muss. In Frankreich gibt es Kennzeichen in allen möglichen Farben. Dies interessiert die Franzosen jedoch nicht. Die Italiener sind ein Fall für sich. Wenn diese ihr Kennzeichen verlieren, basteln sie eben eines aus Pappe (dies habe ich in meinen Italienurlauben schon ein paar Mal gesehen). In Deutschland hätte man in solch einem Fall sofort Ärger mit der Polizei.

Alles Gute und eine schöne Zeit!

Das mit den "Farben" in Frankreich liegt aber nur daran, dass es in der Geschichte gewechselt hat. Früher gab es schwarze Schilder mit weißer/silberner Schrift, dann kamen die weißen (vorn) und gelben (hinten) reflektierenden Schilder und vor ein paar Jahren wurde ein komplett neues Kennzeichenssytem eingeführt und seitdem gibt es vorne und hinten weiße Schilder. Das hat also nichts mit fehlendem Interesse zu tun. Wobei es prinzipiell schon stimmt, dass die Franzosen im Straßenverkehr oder bei Autos einiges weniger interessiert als bei uns.

0
@DocSchneider

Danke für den Kommentar. Ich kann nur sagen, dass es meine französischen Bekannten (Privatleute) nicht im geringsten interessiert, was für eine Farbe ihr Nummernschild hat. Sie können sogar auf Anhieb nicht einmal sagen, welche Farbe es hat. Den Franzosen (Privatleute) ist die Farbe des Nummernschildes absolut gleichgültig und es interessiert sie nicht im geringsten.

0
@Waldmeister1234

Die meisten Deutschen hat es in der Übergangszeit 90er/2000er Jahre auch nicht interessiert, ob sie ein DIN- oder ein Eurokennzeichen hatten. Nur die wenigsten sind sich darüber überhaupt bewusst.

0

ja,zumindest bei uns müssen sie fest angebracht sein sonst gibt es ärger bei kontrolle.vermute mal bei defekt der halterung hat der sheriff ein einsehen,wenn nicht ist zahlen angesagt

Natürlich musst Du beide Kennzeichen fest montiert haben. Vorne und hinten, sichtbar und sauber, also leserlich.

Bei Geschwindigkeitskontrollen wird von von vorne geblitzt.
Wenn die Kennzeichen fehlen oder hinter Glas versteckt werden, ist eine Strafverfolgung nicht möglich.

Was möchtest Du wissen?