Sind viele Menschen nur aus "Image"-Gründen Veganer?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

dieses demonstrative hat keineswegs etwas mit der veganen lebensweise zu tun.

man findet diese demonstrative, auftrumpfende, sich über andere erhebende überall.

es gibt z.b. auch blogs "antivegan", wo die menschen die einstellung "fleisch ist mein gemüse" vor sich hertragen und sich damit brüsten, als ob es eine wohltat für die welt wäre.

genauso wie es menschen gibt, die sich für wirklich schwachsinnige dinge brüsten wie besoffen gewesen zu sein, jemandem ins auto gekotzt oder jemanden geschlagen zu haben.

dass veganer/vegetarier mit ihrer lebensweise missionieren, ist nach meiner meinung ein vorurteil- ich habe die meiste zeit meines lebens fleisch gegessen und in dieser zeit bin ich nie darauf angesprochen worden; seit ich kein fleisch esse, kriege ich ab und an gespräche aufgedrängt, die ich nicht führen möchte - ich frage keinen, warum er fleisch isst, ich sage keinem, dass er kein fleisch essen sollte, aber ich werde gefragt, warum ich denn keins essen würde - als hätte ich mich zu rechtfertigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmptyCages
26.12.2015, 09:18

Alle meine Däumchen...:)

1
Kommentar von lluisaT
30.12.2015, 16:50

So wahr

1

Also ich bin Veganerin und das aus liebe zu denn Tieren!

Viele wollen vielleicht nur drauf aufmerksam machen wie gut man ohne Tierische Produkte leben kann. Ich kenne keinen Veganer der aus Image-Gründen Veganer geworden ist O.o und ich verstehe nich warum das jemand machen sollte..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese wollen zeigen, was sie für richtig halten, wofür sie stehen und sind vielleicht auch sehr stolz auf sich selbst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das ist der Hauptgrund bei vielen. Schau dir doch einfach mal die Youtube Videos an es kommt täglich ein neues. fast JEDER der heute Vegan lebt/isst muss dies plötzlich auf Youtube rumposaunen und seine schlechten Argumente preis geben die er auf Peta & Konsorten abgelesen hat.

früher stand auf Wiki:

Veganismus bezeichnet eine Philosophie und Lebensweise, die versucht, „soweit wie möglich und praktisch durchführbar, alle Formen der Ausbeutung und Grausamkeiten an Tieren für Essen, Kleidung oder andere Zwecke zu vermeiden
und darüber hinaus die Entwicklung tierfreier Alternativen zu fördern,
was dem Nutzen der Tiere, Menschen und der Umwelt dienen soll“: Wiki
2006


heute steht auf Wiki:

Vegan lebende Menschen meiden entweder zumindest alle Nahrungsmittel tierischen Ursprungs


wie du siehst hat man den Begriff abgeschwächt um mehr anhänger zu bekommen es ist also lediglich eine Modeerscheinung die nicht gut durchdacht ist aber der sich die Industrie bedient um Geld zu machen. Wikipedia ist mittlerweile eine Webeplattform und kein reines wissensportal mehr.

Wie du hier siehst sind die Veganen Lobbyisten auch im Bundestag vertreten

https://www.bundestag.de/blob/189476/9d1c34628a4be986241f86c0ca69731d/lobbylisteaktuell-data.pdf

es ist ein Milliarden Geschäft und jeder will was vom Veganen Kuchen abhaben. Bestes bsp ist Atila Hildmann er ist reiner Geschäftsmann und macht mit falschaussagen wie es eben in der Werbung üblich ist sein Geld.

Wer jedoch hinter Attila Hildmanns glatte Fassade schaut, entdeckt ein
paar Risse. Wie die meisten Ernährungsberater verspricht er in seinen
Büchern, die Käufer könnten durch vegane Ernährung gesünder werden.
Hildmann allerdings legt noch eine Schippe drauf. Er sagt, dies sei
wissenschaftlich erklärbar – und verdient damit auch außerhalb der
Buchbranche Geld. Mit solchen Behauptungen macht er sich angreifbar.

http://www.welt.de/wirtschaft/article148799737/Was-ist-dran-an-den-steilen-Thesen-des-Veganerkoenigs.html

Früher waren es die Markenklamotten dann das IPhone mit dem man sich brüstete heute ist es der Veganismus/Vegetarismus.

Der typische Fleischverzichter ist jung, single, Stadtmensch und lebt bei mutti also hauptsächlich die mit wenig Lebenserfahrung und wissen rennen solchen Trends hinterher weil sie leichter von Medien beeinflussbar sind. Zudem vermittelt es einigen auch Quasireligöse gefühle wie z.b. Gemeinschaft,Hoffnung, Geborgenheit in einem übergeordneten Zusammenhang
und Identifikation mit etwas über die Existenz des Einzelnen Hinausweisendem, gegenüber anders Denkenden und Fühlenden jedoch sehr oft mit äußerster Intoleranz vertreten wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmptyCages
24.12.2015, 16:22

Ich stelle Attila Hildmann z. B. den "Laubfresser" gegenüber:

Er hat den Erlös seiner veganen Kochbücher komplett in den Tierschutz fließen lassen - nicht verallgemeinern, bitte ! 

Auf den Rest deiner Häme einzugehen erspare ich mir, nicht nur, weil Heiligabend ist...

1

Wie kommst du in diesem Zusammenhang auf "viele" und "meist" ?? Schau mal nur allein hier auf GF bei den Veganfragen - noch dazu bei denen, die explizit an Veganer gerichtet sind, WER daherkommt... Manche User bräuchten gar nichts schreiben, weil deren Profilbilder mehr als offensichtlich die antivegane Einstellung ans Licht bringen...

Wenn man hier als Veganer einfach nur antworten und Rat geben will, wird man angegangen. Auch ich kommentiere Antworten, nein - besser "Beiträge" von Usern, die vom Thema keinerlei Ahnung haben und lediglich ihre Ablehnung und ihre Vorurteile loswerden möchten...

Wehrt man sich gegen derlei Angriffe und stellt vor allem Falschwissen richtig, wird man als Veganer in die Schublade der nervigen und militanten Missionare gesteckt... So einfach ist das, leider...

Ich kenne keinen Veganer, der es nur aus "Imagegründen" ist und ich kenne so einige (die auch keinen kennen), aber selbst wenn das der Fall wäre:

Das Ergebnis bleicht sich gleich, für ihn hungern weniger Menschen, leiden und sterben weniger Tiere und werden Umwelt, Ressourcen und Klima mehr geschont - alle Wege führen nach Rom und es ist ja nicht auszuschließen, dass er seine Beweggründe irgendwann von Image auf Ethik umpolt...

Schöne Weihnachten ! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmptyCages
24.12.2015, 16:37

Es muss natürlich heißen: Das Ergebnis BLEIBT sich gleich...:)

1
Kommentar von Cathal
07.01.2016, 22:46

Hallo EmptyHead ... Ich bewundere immer mehr dein Selbstbewusstsein. Ich bin beeindruckt, wie ausdauernd du das "Falschwissen" all der anderen Dummköpfe immer wieder gerade rückst. Ach, würden sie doch nur auf Dich hören!

Am veganen Wesen soll die Welt genesen. Wo hab' ich den Spruch jetzt noch mal geklaut? Ich komme gerade nicht drauf.

1

Hallo.

Ich finde, dass vegan etwas schlechtes ist. Unökologisch und ungesund. Funktioniert nur mit Nahrungsergänzungsmitteln.

Ja viele machen das aus Image-Gründen. Sie wollen zu einer Gruppe dazugehören und glauben jetzt die ganze Wahrheit zu kennen. Nur reden die meisten Veganer noch mehr Unsinn, als jene, die gar nichts über landwirtschaftliche Produkte sagen.

Naja....halt so ein neumodischer Trend halt

Gruß
Omni

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HannahHi
24.12.2015, 13:40

Noch nie so viel Mist von einem Account gelesen 

3

Was möchtest Du wissen?