Sind verträgliche Zahnkronen bekannt? Sind Risiken und Nebenwirkungen beim Zahnersatz bekannt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Millionen Menschen leben jedenfalls mit Amalgam und "giftigen" Regelversorgungs-Kronen ohne das geringste Problem.

Ich verstehe ja, dass man ab einem gewissen Punkt der Verzweiflung bereit ist so ziemlich alles zu versuchen. Ich habe einer Freundin, die sich seit mindestens 15 Jahren mit einem diffusen Krankheitsbild rumquält ohne das Ärzte und Heilpraktiker ihr eine wirkliche Erklärung liefern können und die hat auch schon alles versucht, einschließlich der Entfernung angeblich schädlicher Füllungen, Kronen etc. Eigentlich unnötig zu sagen, dass es viel Geld gekostet aber nichts gebracht hat. Genauso wenig haben ihr Diagnosen Multible Sklerose, Fibromyalgie, Vestibular Adenitis und was weiß ich nicht noch alles samt den dazugehörigen Therapien irgendwas gebracht. Versteh mich nicht falsch. Das sind sicher alles keine eingebildeten Schmerzen und Beschwerden, die sind bestimmt wirklich da, aber was ihr im Endeffekt einigermaßen geholfen hat, war ein Psychotherapie. Nach jahrelangem einsamen Martyrium kann sie heute wieder am Leben teilnehmen. Natürlich hat sie nach wie vor manchmal schlechte Tage, aber das ist kein Vergleich zu früher. Das hätte sie allerdings schon ein paar Jahre eher haben können, wenn sie nur bereit gewesen wäre auf uns zu hören statt immer nur Körperliches zu vermuten und die Seele außen vor zu lassen, weil sie nicht als "verrückt" gelten wollte (als wenn das was damit zu tun hätte). Und viele Tausend Euro hätte sie auch gespart.

Obotrit 08.09.2012, 13:09

Giftstoffe bleiben im Körper gespeichert. Gegen einen Beinbruch hilft sicher auch Psychotherapie. Man kann dann die Schmerzen besser ertragen

0

In keinem Zahnersatz ist Quecksilber enthalten.

Kobalt ist nur in Nichtedelmetalllegierungen enthalten. In Goldlegierungen gibt es kein Kobalt. Wenn du allerdings auf ganz sicher gehen willst, nimmst du Zirkonoxidkronen, keramisch verblendet. Dass ist das allergiefreieste Produkt am Markt. Kostet halt etwas mehr.

Gruß

tommy0802 19.03.2012, 11:31

kleine Ergänzung noch dazu; das kommt halt davon, wenn Zahnersatz immer nur billig sein muss! Ich rate jedem entweder Gold oder Zirkon

0
Obotrit 08.09.2012, 13:02

Im Amalgam ist Quecksilber enthalten!

0

Was möchtest Du wissen?