Sind Vegetarier die besseren Menschen, aus der Sicht von den Tieren?

19 Antworten

Ich glaube kaum, dass die Tiere dazu überhaupt eine Meinung haben. Aber wenn, dann denke ich, die Tiere werden die Menschen für die besseren halten, die sie zu Lebzeiten gut behandeln, ganz gleich wie sie sich ernähren.

Tiere machen sich sicher keine Gedanken über ihren Tod und was danach aus ihnen wird. Das machen ja sogar viele Menschen nicht.

Ich finde diese Kategorien "bessere Menschen, schlechtere Menschen" nicht gut, und es handelt sich dabei auch nur um rein "menschliche" Konzepte. Es denkt ja bereits nicht jeder Mensch so (wie ich zum Beispiel). Umso unwahrscheinlicher dass Tiere überhaupt solche Konzepte haben.

Nicht unbedingt.

Vegetarier sind nicht auf die brutale Massentierhaltung, deren hässlichen Transporte und Schlachtung angewiesen.

Wenn Vegetarier sich streng an Bioprodukte halten, werden sogar wegen ihnen keine Tiere durch Pestizide, Injektizide, Nikotinoide und Kunstdünger usw. vergiftet.

Dennoch sterben auch in der Biolandwirtschaft viele Nager, Füchse und Rotwild durch die riesigen Erntemaschinen, welche heutzutage vollautomatisch GPS gesteuert durch die Felder pflügen.

Jeder Mensch, ob Mischkostler, Vegetarier oder Veganer ist auf irgendeine Weise für den Tod von Tieren verantwortlich.

Am schlimmsten sind die, denen es egal ist woher das Fleisch kommt und nur auf den für sie günstigsten Preis achten.

Was erhoffen sich manche Menschen online von Suggestivfragen?

Hallo,

es gibt ja in allgemeine Foren (oder auch in Ratgebernetzwerken, wo sowas schonmal erst recht nichts verloren hat), Menschen, die nur Fragen zu einem sehr engen Themenkreis stellen (z.B. zu politischen Themen) und diese auch immer in einer Form, dass es eigentlich nur eine richtige Antwort geben kann. Falls notwendig, wird halt in weiteren Kommentaren auf Andersdenkende verbal eingeprügelt.

Mich würde mal interessieren, was diese Menschen antreibt. Denn letzten Endes hat so eine Frage keine Bedeutung. Man kann sie nicht in Bewerbungen referenzieren, man kann sie nicht als Quellenangabe benutzen, man kann damit nicht vor Freunden angeben. Man weiß nicht mal, ob die Antwort stimmt. Es ist ja schließlich nicht mal eine echte Frage. Ist es für diese Leute so eine Art Befriedigung, dass man zum Beispiel online bei GF objektiv nachgewiesen hat, dass Brathähnchen besser schmecken als Schweinshaxen?

Und wie verhalten sich solche Leute im echten Leben? Geht es ihren Freunden, Familie und Bekannten nicht unglaublich auf den Senkel, dass sie nur ein Thema in ihrem Leben kennen und dieses auf eine penetrante Art und Weise bestätigt haben wollen? Haben solche Leute überhaupt Freunde, oder sind sie im wahren Leben ganz anders (also eher still), weil das Internet sie davor schützt, Schellen zu bekommen? Mich interessiert die Psychologie dahinter.

...zur Frage

Haben Fleischesser eine Philosophie?

Hinter dem Vegetarismus steckt ja häufig eine Philosophie, z.B. der Tierschutz, die Umwelt, die Gesundheit, usw. Wie ist das bei Fleischessern, haben die auch eine Philosophie, oder haben die keine?

...zur Frage

Sind Vegetarier die bewussteren Menschen?

...zur Frage

Darf man als vegetarier/veganer Pilze essen?

Ich bin kein vegetarier oder veganer aber pilze sind ja keine pflanzen... Dürfen dann vegetarier/veganer pilze essen bzw darf man sie als solche ansehen auch wenn sie pilze essen? pilze sind ja enger mit tieren verwandt als mit pflanzen

...zur Frage

Sollte man Vegetarier werden nur um missionierenden Menschen eine Freude zu machen?

Wäre das für missionierende Menschen befriedigend?

...zur Frage

Wer sind die besseren Menschen; Vegetarier, Veganer oder Fleischesser?

Wer sind die besseren Menschen? Vegetarier, Veganer oder Fleischesser? Bitte mal Kommentieren und gerne auch Diskutieren! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?