Sind Veganer ungesund?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallo! Man kann auch Vegan gesund leben. Aber dann solltest Du darauf achten dass Deine Ernährung vielseitig ist. Und nach einigen Jahren mal den B12 - Wert testen lassen.

Vegetarier haben ein deutlich geringeres Risiko an Krebs, Herz- Kreislauferkrankungen, Diabetes, Gicht, Rheuma, Arthrose, Osteoporose, Bluthochdruck usw zu erkranken und leben im Schnitt länger. Laut der weltweit größten Ernährungsorganisation ist eine ausgewogene vegetarische oder vegane Ernährung für jedes Alter geeignet und hat zahlreiche gesundheitliche Vorteile. Die ADA hat für diese Aussage über 250 Quellen/Studien ausgewertet. Die "Deutsche Gesellschaft für Ernährung rät von mehr als 300-600g Fleisch die Woche aus gesundheitlicher Sicht ab. Nach unten hin ist keine Grenze gesetzt. Der Deutsche konsumiert allerdings im Schnitt doppelt bis viermal soviel als gesundheitlich noch vertretbar wäre. Und was ist mit im Fleisch???

In der deutschen Tierhaltung werden jährlich 1450 Tonnen Antibiotika für 800 mio. Euro umgesetzt ( Zitat Reinhild Benning, Leiterin Agrarpolitik beim Bund). Gelangt auf dem Wege dann ebenso in unsere Körper wie möglicherweise andere in Futtermitteln.

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denk mal logisch: Man nimmt ja die Vitamine durchs Fleisch auf, sagt man. Woher bekommen die Kühe es, von dem was sie essen. Sie produzieren dass ja nicht selbst. Wenn man als Veganer jetzt Pflanzen isst, nimmt man durch eine ausgewogene, abwechslungsreiche Mahlzeit alle Nährstoffe zu sich. Achte darauf dass du einen bestimmten Stil verfolgst.
Ich ernähre mich vegan und high carb low fat :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe keine Mangelerscheinungen. Mir geht es besser denn eh und je, wenn ich ehrlich bin. Der Gedanke daran dass kein/kaum ein Tier leiden musste für mein Essen macht mich überglücklich :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage lässt sich nicht mit einem einfachen ja oder nein beantworten.

Generell kannst du davon ausgehen, dass die vollständige mangelfreie Versorgung mit allen notwendigen Nährstoffen, Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen umso schwieriger wird, je stärker das Nahrungsangebot eingeschränkt wird.

Selbst der Vegetarierbund (VEBU) gibt an, dass eine mangelfreie vegane Ernährung ohne angereicherte Lebensmittel bzw. Nahrungsergänzung nicht möglich sei.

Nun sollte man niemanden bevormunden wollen. Es gibt viele gute Gründe für eine vegetarische oder eine vegane Lebensweise. Jedoch sollte gerade die vegane Lebensweise sehr gut geplant sein. Einfach nur tierische Produkte weglassen, wird auf Dauer nicht funktionieren.

Ich persönlich halte nicht viel von veganer Ernährung. Eine ausgewogene vegetarische Ernährung ist deutlich einfacher zu bewerkstelligen und birgt weniger Risiken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hardbutfair
06.02.2015, 00:09

Das ist nicht richtig, das mit den deutlich weniger Risiken. Eine Ausgewogene Vegane Ernährung (mit acht auf Vitamin b12 und D ist bei weitem die gesündeste) Milch Produkte sind sehr ungesund. Die Milchkühe ist die größte die die Nahrungsmittel Industrie bereithält. Sie wird Ohara als lebensnotwendig dargestellt - was für ein grenzenloser Schwachsinn

1
Kommentar von trainhardly
03.09.2016, 17:24

Booom zerstört! :'-)

0

Da lebt man eher gesünder weil man kein Risiko auf Gammel- und Antibiotika-Fleisch eingeht. Außerdem achten viele auch auf Bio-Produkte, die sind unbehandelt umd haben nicht so eine hohe Pestizidbelastung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Interesierter
06.02.2015, 00:07

Jetzt wirds aber wild! Auch als Vegetarier wirst du kein Risiko auf Gammel- oder Antibiotika-Fleisch eingehen.

Und Bio hat mit vegan nun mal gar nichts zu tun!

1
Kommentar von wickedsick05
07.02.2015, 01:31

Da lebt man eher gesünder weil man kein Risiko auf Gammel- und Antibiotika-Fleisch eingeht.

meinst du sowas:

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/brechdurchfall-tiefkuehl-erdbeeren-mit-noroviren-belastet-a-860169.html

Außerdem achten viele auch auf Bio-Produkte, die sind unbehandelt umd haben nicht so eine hohe Pestizidbelastung.

Bio und veganismus schließen einander aus. Durch den verzicht auf synthetischen dünger ist die ökologische Landwirtschaft besonders auf Tierischen dünger angewisen. Die Tiere werden gehalten nicht um dung zu bekommen sondern um Fleisch, Milch zu produzieren somit nicht vegan. Also kann deine Theorie dass Veganer auf Bio achten schon mal nicht stimmen das wären dnn nach der definition keine veganer sondern eher modeveganer

1

Du meinst wohl eher ob die vegane Ernährung ungesund ist?

Hängt davon ab:

Generell ist es relativ schwierig und erfordert ein gewisses Wissen und Dizsiplin sich da annährend gesund zu ernähren. Und Vitamin B12 beispielsweise muss man zusätzlich zu sich nehmen.

Das viele Veganer sich aber trotzdem gesünder ernähren als der Durchschnittskonsument hierzualnde liegt einfach daran, dass sich da eben viele Gedanken über die Ernährung machen (bzw machen müssen)).

Aus gesundheitlichen Gründen Veganer zu werden macht auf jedenfall keinen Sinn, da eine vegane Ernährung nicht gesünder ist als eine bewusste gemischte Ernährung. EIne vegane Ernährung ist eher eine Frage der persönlichen Ansichten und Ideologie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Iflar
06.02.2015, 17:14
, da eine vegane Ernährung nicht gesünder ist als eine bewusste gemischte Ernährung

Doch, das kann sie sehr wohl sein!

2

Also ich habe in der Berufsfachschule gelernt, dass die bester Art sich zu ernähren,die Lakto-vegetabile Ernährung ist.

Auch hat meine Lehrerin davon gesprochen, dass es auf Dauer nicht gesund ist sich ausschließlich vegan zu ernähren. Den manche Spurenelemente die der Körper benötigt,kommen in einzelne Lebensmittel nur in geringen Mengen vor.

Auch wenn man im Wachstum ist oder schwanger sollte man davon ablassen.

Ich kann mir vorstellen, das es sich ganz gut mit ernährungsergänzungsmitteln leben lässt, aber ich halte davon nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HontaYO
07.02.2015, 17:37

Ich halte nichts von solchen "Lehrern", aber die kann man sich ja leider nicht aussuchen, gell ? :):) Es kann aber helfen, wenn man sich selbst informiert...

1
Sind Veganer ungesund ?

Hab noch keinen gegessen. ;)

Die Vitamine, die im Fleisch und in den Eiern drin sind, kann man durch verschiedene Früchte und Gemüse genauso zu sich nehmen. Von Mangelernährung also keine Spur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Interesierter
06.02.2015, 00:05

Das stimmt so nicht.

Auszug aus der Internetseite des VEBU

Bei veganer Ernährung sollte die sichere Versorgung mit Vitamin B12 und D durch entsprechend angereicherte Produkte (z. B. Sojamilch, Säfte) und Nahrungsergänzungsmittel abgesichert werden. Um den Bedarf an Kalzium zu decken, sollten gezielt kalziumreiche pflanzliche Lebensmittel (z. B. dunkelgrünes Gemüse, Nüsse, Samen), kalziumreiche Mineralwässer sowie mit Kalzium angereicherte Produkte verzehrt werden.

https://vebu.de/themen/gesundheit/ernaehrungspyramide

3

Jede Art von Extremismus ist bereits im Ansatz verkehrt, schafft nichts als Zwietracht und ist daher höchst ungesund für die Gemeinschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Iflar
06.02.2015, 17:33

Bilden wir zwei gegensätzliche Extreme: Gewalt und Frieden. Bezieht man das nun auf deine Aussage, lässt sich schließen, dass ein gewisses Maß an Gewalt eine Gesellschaft gesund hält.

1
Kommentar von HontaYO
07.02.2015, 17:48

Fraganti: "Extrem" ist allein die Tatsache, dass wir jährlich Milliarden an Tieren quälen und töten für etwas, das wir nicht benötigen, dass Menschen dafür hungern und in Armut leben, dass die Umwelt und die Nächstenliebe dafür draufgehen... Die von dir gepriesene "Gemeinschaft" sollte andere Ziele verfolgen, als sich selbst abzuschaffen !

0

wenn man sich im klaren ist was ein menschlicher körper braucht & man vit. b12 supplementiert ist eine vegane ernährung gesünder, dass sagt dir jeder arzt/ernährungsberater der nicht eine totale pfeiffe ist^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kayo1548
06.02.2015, 00:36

"gesünder"

weshalb sollte das so sein, dass eine vegane Ernährun generell gesünder als eine gemsiche (auch eine bewusste) ist?

2
Kommentar von TroyBarlow
06.02.2015, 00:44

viel tiefer cholesterinwerte. welche eine ursache für die krankheiten sind, an welchen die meisten leute sterben. und da kommen auch noch andere faktoren dazu, über welche ich aber nur mutmassen kann, da es noch keine lamgzeitstudien gibt: antibiotika, milch (schadet dem knochen, man glaubt es kaum, aber google es mal) & allgemein gesündere lebenshaltung (natürlich nur im durchschnitt), da sie sich mit dem thema gesundheit & ernährung befassen müssen.

1
Kommentar von TroyBarlow
06.02.2015, 09:27

gratuliere, du kannst etwas in google suchen und es dann copy-paste machen. nur das problem: du findest für jede seite "wissenschaftliche" studien und "fach"ärzte (gilt natürlich auch für meine seite). als stell das nicht so hin als hättest du 100% recht nur weil du das irgendwo gefunden hast.

hmm dann frag ich mich warum ldl und hdl immer noch zu der risikoerfassung dazugehören.

2
Kommentar von TroyBarlow
06.02.2015, 19:52

Fraganti du scheinst viel über das thema zu wissen. ob es nun stimmt ist ne andere frage. suchst du dir dein wissen zusammen oder hast du etwas richtung medizin/ernährung studiert?

zu den studien: eine studie wird als wissenschaftlich relevant angesehn, wenn sie zu höchstens 5% falsch positiv ist (statistisch).

wenn du also 20 studien machst, wird eine davon also etwas falsches wissenschaftlich beweisen. desshalb gibt es auch studien welche "beweisen" das impfen authismus verursacht. (ich hoffe da sind wir uns einig das dass unsinn ist^^)

lies mal, zumindest ne zusammenfassung, von "The China Study". was meinst du dazu?

1

Der Mensch ist ein Omnivore, also ein Allesfresser. Seine ganze Verdauung und Alles ist so aufgebaut, das er tierische Bestandteile in Form von Vitaminen und Nährstoffen dringend braucht. Fehlen diese, kann es zu Mangelerscheinungen kommen. Diese Nährstoffe können aber in Form von Nahrungsergänzungsstoffen künstlich zugeführt werden. Was aber viel Mitarbeit des "Körnerfressers" erfordert.

Für Kinder und Jugendliche ist vegane Ernährung nicht zu empfehlen, da der Körper auf diese tierischen Vitamine und Nährstoffe angewiesen ist.

Hard-Core-Veggies werden da jetzt aufheulen, das ist aber ein Fakt.: Der menschliche Organismus ist nicht auf eine rein vegetarische Ernährung eingestellt!

Eine vegetarische Ernährung ist aber durchaus möglich, wenn tierische Produkte konsumiert werden, wie Eier oder Käse und sowas...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HontaYO
07.02.2015, 17:35

Wer wie du bewusst lebende und hinterfragende Menschen als "Körnerfresser" und "Hard-Core-Veggies" bezeichnet, diskreditiert sich schon mal selbst, weil er erstmal nix begreifen will - der Rest deiner "Ausführungen" macht "das Kraut nicht fett" - wie wir Franken gerne sagen...:(:(

1

veganer können auch krank werden, nicht aber wegen tierprodukte nicht essen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

natürlich sind sie gesund. Sond welche die Fleisch, Fisch und andere Tierprodukte essen ungesund?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?