Sind Umbaumaßnahmen in einem schon fertiggestellten Wohnhaus Baugenehmigungspflichtig?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Innenumbauten sind im Regelfall immer genehmigungsfrei, soweit keine Eingriffe in die Fassade unternommen werden. Bei der Versetzung von Wänden sollte man aber immer einen Fachmann einbeziehen, soweit es sich nicht nur um Leichtbauwände handelt, die keine Tragfähigkeit haben. Sonst kann es unter Umständen zu erheblichen Schäden kommen.

So einfach kann man das leider nicht sagen!!

0

Hallo,

natürlich ist bei einem Umbau ein Fachmann hinzu zu ziehen. Ein Laie wird im Zweifelsfall das Falsche tun. Die Maßnahmen können unbedeutend sein, aber auch erhebliche Eingriffe in die Statik eines Gebäudes darstellen.

Sollten tragende Bauteile von den Umbaumaßnahmen betroffen sein ist ggfs. nicht nur eine Baugenehmigung einzureichen sondern auch eine statische Berechnung durchzuführen, die ebenfalls Bestandteil der Baugenehmigung sein muss. Es gibt tragende Bauteile, die ggfs. auch "aussteifend" wirken. Sollte man diese statisch schwächen, kann es zu Verdrehungen des ganzen Gebäudes kommen.

Wenn man jahrelange Berufserfahrung auf dem Bau hat, heißt das noch lange nicht, dass man immer das Richtige getan hat, - das zeigen nicht nur die Kommentare....

Das kommt darauf an. In jedem Bundesland gibt es eine Liste baugenehmigungsfreier Vorhaben, die in jedem Bundesland unterschiedlich ist. Außerdem gibt es in jedem Bundesland auch "vereinfachte Genehmigungsverfahren", in denen manche Sachen nicht mehr geprüft werden. Also genau durchlesen.

Davon unabhängig muss man aber auch bei baugenehmigungsfreien Vorhaben alle baurechtlichen Vorschriften einhalten. An Stelle der Prüfung durch die Bauaufsicht hat der Gesetzgeber lediglich die Prüfung durch den Bauherren gesetzt. Man soll sich also selber auskennen !

Wenn die Baumaßnahme und/oder die Nutzungsänderung irgendwelchen Bauvorschriften widerspricht, kann die Behörde die Beseitigung bzw. wiederherstellung verlangen; haften tut immer der Bauherr.

Kann man vermeindliche "Experthenantworten" auf dieser Seite nicht irgendwie limitieren?

Ich stelle fest, dass die falschen Antworten je nach Themengebiet mehr und mehr überwiegen.

wenn es keine statischen Probleme oder Bedenken gibt (tragende Wände die entfernt werden, z. B. ) brauchst du auch keine Genehmigung.

Selbst wenn es statische Probleme gäbe, braucht man keine Genehmigung.

0
@turalo

stimmt, aber dann sollten sie einen Architekten und/oder Statiker zu Rate ziehen.

0
@Krolline

Wenn man weiß, daß es eine tragende Wand ist, leiht man sich Stützen, reißt die Wand ein und zieht einen Mauersturz oben ein, also einen Träger. Das ist dann auch keine Kunst. Und Auskunft ü ber tragend oder nichttragend gibt die Bauzeichnung.

0
@turalo

klar kann man das selbst machen. wenn aber einer keine Ahnung hat, nicht vom Fach ist würd ich die Vorgehensweise lieber mit nem Fachmann besprechen.

0

Innen darfst du machen was du willst. Außen ist es nur mit Genehmigung. Bei Fenstern ist es anders-wo Fenster waren dürfen wieder Fenster rein. Du kannst auch aus "normalen" Fenstern bodentiefe Fenster oder Terassentüren machen. Diesen Umbau hatte ich gerade.

Du kannst auch Fenster zumauern und neue Fenster setzen - alles ohne Genehmigung.

0

Sobald eventuell TRAGENDE Elemente wie tragende Mauerteile betroffen sind, UNBEDINGT das Bauamt einschalten.

Vorher einen Architekten ansehen lassen. Der entscheidet dann, ob ein Statiker hinzugezogen werden muss. Und der Arch. stellt ggf. Bauantrag.

Oder er entscheidet: Baugenehmigung nicht nötig.

Aber: Wirklich so machen ; denn wenn etwas später passiert, seid Ihr verantwortlich.

So ein Unfug! Für einen Innenumbau oder Innenausbau braucht man keinen Architekten und auch keine Baugenehmigung. Genehmigungen sind bei Neuerrichtungen oder Anbauten notwendig. Man läßt vielleicht,wenn man keine Zeichnung mehr vom Haus hat, einen Statiker nach den Wänden schauen, aber das war es auch schon.

Ich bin vom Bau!

Als Bauherr, der in Eigenleistung arbeitet, ist man immer verantwortlich.

0
@turalo

Auf einer Zeichnung vom Haus ist nicht unbedingt die Tragfähigkeit der Mauern vermerkt. Geht vor allem um die Haftung. Also lieber jemand kurz drüber schauen lassen. Eine schmale Rigips-Wand in einem Fertighaus kann man sicher auch so entfernen.

0
@turalo

Noch eine Frage: Was sollte denn der Architekt beantragen, bei dem Bauantrag?

0
@Krolline

Kannst Du Bauzeichnungen lesen? Ich schon. Es geht darum, WO die Wand steht und WAS sie trägt. Es geht um die STÄRKE der Wand, die in der Maßkette deutlichst beschrieben ist. Jeder Laie erkennt eine tragende Wand in einer Zeichnung.

0
@turalo

An Turalo:

Ich mache sowas seit über 30 Jahren und lasse mir von Ihnen hier nichts erzählen !!

Lassen Sie bitte diese Bemerkungen, die den Fragesteller vielleicht u.U. schwer schädigen könnten .

0
@OnkelBerni

Glaube ich nicht. Ich habe jahrelang in einer Baufirma gearbeitet, habe Bauanträge bearbeitet usw. Ihr Beitrag ist einfach schlichtweg falsch.

0
@turalo

An Turalo:

Ich habe NICHT geschrieben, man MUSS einen Bauantrag stellen. Ich habe sogar geschrieben: Es kann sein , daß es nicht nötig sein kann...

Bitte richtig durchlesen !

Selbst wenn Sie, Turalo, Bauanträge lesen können, woher wollen Sie denn wissen, daß der Fragesteller das auch so gut kann...????

Ein Arch. sollte wenigstens mal einen Blick darauf werfen, ob notwendig oder nicht.....

Leider schicken Sie mit Ihrem "Rat" die Fragesteller hier in eine falsche und evtl. gefährliche Richtung.

Ich verstehe nicht, was das soll ? !!!!!

Geht es Ihnen um "Recht haben" oder sowas ????

0
@OnkelBerni

Sie raten zu unnötigen Kosten. Aber was soll das eigentlich?! Bauanträge lesen kann jeder, der nicht zufällig Analphabet ist..... Und ich dachte, Sie wären seit 30 Jahren mit so etwas beschäftigt....... Na denn. Sollen die Fragesteller einen Architekten hinzuziehen, mir ist das im Grunde völlig egal. Nur, daß es unnötig ist, darauf habe ich hingewiesen. Einen wunderschönen Tag noch.

0

Solange die Statik nicht betroffen ist, ist das wie Tapezieren!

Was Du innen so treibst, ist genehmigungsfrei.

Unsinn

0

Was möchtest Du wissen?