Sind Uhrenbeweger nützlich oder eher Verschleiß für die Uhr?

2 Antworten

Ich schließe mich nur teilweise der Antwort von Rockabilly82 an.

Die heutigen Öle harzen nicht mehr wie er schon richtig gesagt hat und dadurch schadet es dem Uhrwerk auch nicht wenn es nicht läuft (also z.b. in der Box liegt).

Allerdings verschleißt das Uhrwerk natürlich schneller wenn es auf dem Uhrenbeweger immer in Bewegung ist als wenn es reglos liegt.

Ist wie bei einem Automotor: läuft er nicht---> kein Verschleiß. Läuft er---> mechanischer Verschleiß und die nächste Inspektion ist schneller fällig.

Von daher ist ein Uhrenbeweger im Grunde genommen ein Uhrenverschleißer. Bei Benutzung wird die nächste Revision schneller fällig als ohne Uhrenbeweger, als Gegenleistung hat man natürlich den Komfort das man die Uhr nicht immer neu stellen muss wenn sie mal ein paar Tage ungetragen in der Box liegt.

Verschleiß ist da nicht wirklich ein Problem. Uhren sind ja dafür da das sie auch täglich getragen werden.

Der Sinn eines Uhrenbewegers war früher aber das dass Uhrenwerk durch das oel im Inneren nicht verharzt. Bei den heutigen Uhren und Oelen ist das aber nicht mehr nötig.

Uhrenbeweger sind also reine Bequemlichkeit ohne das sie eine Gefahr für die Uhr darstellen.

2

Vielen herzlichen Dank für die schnelle Antwort!

0

Kann eine Automatik Uhr bei täglichem tragen stehen bleiben?

Also angenommen ich habe eine Mechanische Automatik Uhr und trage die zu jeder wachphase(17h an tag), kann es sein dass diese dann quasie ewig weiterläuft, auch wenn ich sie jahrelang nicht manuell aufziehe?

...zur Frage

Automatik-Uhr(Brathwait) oder Quarz-Uhr (Junghans)?

Welche Uhr findet ihr besser, zum täglichen Gebrauch: die Automatikuhr von Brathwait oder die Max Bill Quarzuhr von Junghans? Welches Uhrwerk hat die bessere Qualität? Wenn beide nicht so toll sind könnt ich mein Budget noch zu einer Junghans Max Bill Handaufzug strecken? Welche der drei Uhren hat insgesamt die beste Qualität?

...zur Frage

Rolex submariner?

Sie ist eine Automatik(Unruhe) mit aufzieh Funktion und Kalender, neuerdings wenn ich sie den ganzen Tag trage und auch viel bewege und aufziehen reicht es nicht über die Nacht, ich werde nächste Woche zu meinem rolex laden gehen und sie in Reparatur geben, aber woran kann das liegen

...zur Frage

Brauch ich einen Uhrenbeweger // allgemeine Automatikuhr-Fragen?

Ich kriege nächste Woche 2 Automatikuhren, hab sonst NICHTS mit Uhren am Hut. Das sind dann auch meine ersten Armbanduhren.

Das ist einmal Seiko Alpinist SARB017 und Citizen Promaster NY0040.

Jedenfalls, wenn ich das richtig verstanden habe, muss ich die Uhren einmal aufziehen und dann laufen die Uhren weiter durch die Energie die ich beim laufen (bzw. beim bewegen des Armes) erzeuge. Ich werde aber ja nicht beide Uhren gleichzeitig tragen, daher werde ich eine Uhr, wenn ich sie wieder tragen will, immer wieder aufziehen müssen. Vielleicht werde ich ja auch nur eine Uhr tragen und die andere wird nur zu Hause liegen. Ich muss zugeben, die Alpinist finde ich auf den Bildern schöner, mal schauen ob das Grün zu meinen Outfits passen wird.

Jedenfalls, ich weiß jetzt nicht ob ein Uhrenbeweger etwas gutes für die Uhr ist, oder etwas schlechtes für die Uhr ist. Auf jeden Fall erspart es dem Menschen die paar Sekunden wieder aufziehen und Zeit neu einstellen, richtig?

Ich habe mich etwas im Internet durchgelesen und jeder meint etwas anderes, der eine meint irgendwas von wegen Verschleiß, der andere sagt die Uhr muss sich bewegen sonst passiert irgenwdas mit den Ölen. Was ich mich frage ist, was wäre denn weniger "stressig" für die Uhr, das ständige rumfuchteln an der Krone oder wenn sie in einem Uhrenbeweger jeden Tag bewegt wird?

Ich bedanke mich im Voraus für die Antworten und vielleicht hat ja jemand sonst noch (allgemeine) Tipps für den Umgang mit solchen Uhren.

...zur Frage

Aufhebung der Gleitzeitregelung

In meinem Arbeitsvertrag ist eine wöchentliche Arbeitszeit von 35 Stunden vereinbart, es gibt eine Betriebsvereinbarung zur Gleitzeit, die eine Kernarbeitszeit von 7-14.15 und freitags von 7-12 Uhr vorsieht. Jetzt möchte mein Arbeitgaber, daß ich jeden Tag bis um 17 Uhr arbeite, ohne Gleitzeit. Dadurch hätte ich freitags 5 Stunden später Feierabend als jetzt.Dies soll ab 1.1.2014 für alle Mitarbeiter gelten. Ist das so einfach möglich? Wir sind 50 Mitarbeiter, einen Betriebsrat gibt es nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?